hsvision


Premium (World), Sinzheim / Baden-Baden

Sie blüht wieder...

am Gartenzaun

Die Hundsrose (Rosa canina)
gehört zu den einheimischen Wildrosen,
die eigentlich jeder kennt.
Von Ende Mai bis Juli trägt sie sehr üppig einfache, weißrose Blüten mit leichtem aber wunderbarem Duft. Ist diese Pracht vorbei, kommen ab September hell-scharlachrote Hagebutten zum Vorschein. Sie sind essbar, enthalten viel Vitamin C und lassen sich prima zu Marmelade, Saft, Gelee uvm. verarbeiten.
Die Hundsrose wächst locker und breit mit bogig überhängenden Trieben. Sie wird bis zu 300 cm hoch. Wie alle Rosen liebt sie die Wärme und damit sonnige Standorte mit tiefgründigem, nährstoffreichem Boden.

Wünsche Euch
schönes und gesundes Wochenende.

Kommentare 248