Video

<12345 ... 64>
Du filmst selber? Dann tauscht Dich aus in unserem Forum für Fragen zur Videotechnik, über Filmfunktionen oder Videokameras
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
uallendoerfer

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 14:05
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
13.344 Klicks
Juergen Heuser

Videograph München

Die Beispiele sind nicht auf eine bestimmte Situation bezogen.

Es sind Übungen die mit einer gewissen Abstraktion tatsächlich für die meisten Szenen passen. Das Problem ist hier der Grad der Abstraktion, der doch ein paar Worte mehr bräuchte, als ich hier schreiben kann.

Das Geheimnis dieser Übungen ist, dass es um die Auflösung von Bewegungen geht, die so ineinander geschnitten werden können, dass man den Schnitt als flüssig und im Idealfall nicht wahr nimmt. Darin verbergen sich auch Möglichkeiten Handlungsabläufe stark zu kürzen ohne dass es wahrnehmbar ist. Betrachtet man die Szenen vom Schnitt her wird einem auch ganz schnell klar welche Aufnahmen man unbedingt braucht und auf welche man verzichten kann.
1.179 Klicks
pieter_parker

Videofremdmaterial

Deine Adresse

Übertragung der Nutzungsrechte gemäß § 31 Urheberrechtsgesetz (UrhG)

Für die durch mich erstellten Videoaufnahmen an der Aufnahmen ................vom Datum habe ich die Urheberrechte.
Da der Urheber seines Werkes – hier Videoaufnahmen - laut § 15 ff des Urheberrechtsgesetzes das ausschließliche Recht besitzt, sein Werk in körperlicher Form zu verwerten und er nicht Mitglied einer Verwertungsgesellschaft ist, muss bei Vorlage dieses Freigabebogens für die sachgemäße Verwendung des Videomateriales gem. dieses Freigabebogens keine Gebühr an eine Verwertungsgesellschaft gezahlt werden.
Die oben benannte Person erhält hiermit das auf 10 Jahre begrenzte Recht, das Videomaterial gemäß den §§ 16, 17, 19 Abs. 4 und 19a UrhG für eine filmische Weiterverarbeitung zu nutzen. Eine Nutzung nach den §§ 20, 20a und 20 b UrhG ist ausdrücklich nicht gestattet.
Mit der Inanspruchnahme der Nutzungsrechte sind folgende Auflagen verbunden:
Für bei der Videoaufnahme zufällig mit aufgenommene Audiopassagen u./o Künstlerleistungen müssen die jeweiligen Leistungsschutzrechte der / des Vortragenden bzw. die Nutzungsrechte der entsprechenden Urheber eingeholt werden, insofern die Audiotracks / Künstlerleistungen bei einer Weiterverarbeitung getrennt und / oder im Zusammenhang mit dem von mir erstellten Videomaterial verarbeitet bzw. Verwendung finden.
Mit Ausgleich der geforderten Vergütung zur Übertragung der Nutzungsrechte gehen die original Aufnahmen an die oben genannte Person über.
Es bestehen grundsätzlich keine weiteren Kopien bei dem Urheber.
Die Veröffentlichung bei oder über TV-Veranstaltungen und/oder sonstigen Veranstaltungen sind dem Urheber schriftlich anzuzeigen.
Das der oben genannten Person übertragene Nutzungsrecht ist nicht übertragbar. Missbräuchliche Nutzung sowie Kopieren und Änderungen jeglicher Art dieses Dokumentes werden zur Anzeige gebracht.





Ort, den ________________ Name, Urheber

***************
so zum Besispiel
15.04.21, 17:26
Deine Adresse

Übertragung der Nutzungsrechte gemäß § 31 Urheberrechtsgesetz (UrhG)

Für die durch mich erstellten Videoaufnahmen an der Aufnahmen ................vom Datum habe ich die Urheberrechte.
Da der Urheber seines Werkes – hier Videoaufnahmen - laut § 15 ff des Urheberrechtsgesetzes das ausschließliche Recht besitzt, sein Werk in körperlicher Form zu verwerten und er nicht Mitglied einer Verwertungsgesellschaft ist, muss bei Vorlage dieses Freigabebogens für die sachgemäße Verwendung des Videomateriales gem. dieses Freigabebogens keine Gebühr an eine Verwertungsgesellschaft gezahlt werden.
Die oben benannte Person erhält hiermit das auf 10 Jahre begrenzte Recht, das Videomaterial gemäß den §§ 16, 17, 19 Abs. 4 und 19a UrhG für eine filmische Weiterverarbeitung zu nutzen. Eine Nutzung nach den §§ 20, 20a und 20 b UrhG ist ausdrücklich nicht gestattet.
Mit der Inanspruchnahme der Nutzungsrechte sind folgende Auflagen verbunden:
Für bei der Videoaufnahme zufällig mit aufgenommene Audiopassagen u./o Künstlerleistungen müssen die jeweiligen Leistungsschutzrechte der / des Vortragenden bzw. die Nutzungsrechte der entsprechenden Urheber eingeholt werden, insofern die Audiotracks / Künstlerleistungen bei einer Weiterverarbeitung getrennt und / oder im Zusammenhang mit dem von mir erstellten Videomaterial verarbeitet bzw. Verwendung finden.
Mit Ausgleich der geforderten Vergütung zur Übertragung der Nutzungsrechte gehen die original Aufnahmen an die oben genannte Person über.
Es bestehen grundsätzlich keine weiteren Kopien bei dem Urheber.
Die Veröffentlichung bei oder über TV-Veranstaltungen und/oder sonstigen Veranstaltungen sind dem Urheber schriftlich anzuzeigen.
Das der oben genannten Person übertragene Nutzungsrecht ist nicht übertragbar. Missbräuchliche Nutzung sowie Kopieren und Änderungen jeglicher Art dieses Dokumentes werden zur Anzeige gebracht.





Ort, den ________________ Name, Urheber

***************
so zum Besispiel
1.228 Klicks
Torsten Boll

Timelapse Software

Für beste Ergebnisse würde ich Einzelbilder (RAW) aufnehmen und daraus einem Zeitrafferfilm erstellen. Das bringt es aber nur mit entsprechender Software. Sehr gut ist hier nach meiner Erfahrung LRTimelapse, damit wird zum Beispiel auch ein "Flackern" im Film vermieden. Das lohnt (Kosten und Einarbeitungsaufwand) aber denke ich nur, wenn du regelmäßig damit arbeiten möchtest und bereits Lightroom nutzt bzw. besitzt.

Für die Aufnahme reicht dann bei gleichbleibenden Lichtverhältnissen ein einfacher, aber präziser Timer, entweder extern oder wenn vorhanden in der Kamera integriert. Steuerung über qDSLRDashboard (ob es noch vergleichbares gibt inzwischen, weiß ich nicht) ist dann sinnvoll, wenn sich die Lichtverhältnisse während der Aufnahmesequenz stark ändern. Also z.B. Sonnenauf- und untergänge. Über die App wird die Belichtung schrittweise angepasst in einem Maß, das bei der Weiterverarbeitung in LRTimelapse eine gleichmäßige Kurve ohne flimmern erzeugt werden kann.

Mit den genannten Tools hast du ein Setup für richtig gute Zeitraffer, musst aber auch einiges an Geld und Zeit investieren. Ein stabiles Stativ muss natürlich auch vorhanden sein.
Wenn du dich intensiver einlesen möchtest, schau z.B. mal hier: https://gwegner.de/

Zeitraffer "auf die Schnelle" produzieren viele Kameras mit Eigenmittlen, wie erwähnt z.B. GoPro aber auch viele andere inzwischen. Altenativ kann man natürlich auch Videos aus Einzelbildern per Videoschnittsoftware erzeugen oder aufgenommene Videos beschleunigen. In diesen Fällen würde ich auch möglichst mit manuell eingestellter Belichtung aufnehmen. Wenn die Kamera während der Aufnahme die Belichtung ändert, entstehen unschöne Ergebnisse.
17.03.21, 09:27
Für beste Ergebnisse würde ich Einzelbilder (RAW) aufnehmen und daraus einem Zeitrafferfilm erstellen. Das bringt es aber nur mit entsprechender Software. Sehr gut ist hier nach meiner Erfahrung LRTimelapse, damit wird zum Beispiel auch ein "Flackern" im Film vermieden. Das lohnt (Kosten und Einarbeitungsaufwand) aber denke ich nur, wenn du regelmäßig damit arbeiten möchtest und bereits Lightroom nutzt bzw. besitzt.

Für die Aufnahme reicht dann bei gleichbleibenden Lichtverhältnissen ein einfacher, aber präziser Timer, entweder extern oder wenn vorhanden in der Kamera integriert. Steuerung über qDSLRDashboard (ob es noch vergleichbares gibt inzwischen, weiß ich nicht) ist dann sinnvoll, wenn sich die Lichtverhältnisse während der Aufnahmesequenz stark ändern. Also z.B. Sonnenauf- und untergänge. Über die App wird die Belichtung schrittweise angepasst in einem Maß, das bei der Weiterverarbeitung in LRTimelapse eine gleichmäßige Kurve ohne flimmern erzeugt werden kann.

Mit den genannten Tools hast du ein Setup für richtig gute Zeitraffer, musst aber auch einiges an Geld und Zeit investieren. Ein stabiles Stativ muss natürlich auch vorhanden sein.
Wenn du dich intensiver einlesen möchtest, schau z.B. mal hier: https://gwegner.de/

Zeitraffer "auf die Schnelle" produzieren viele Kameras mit Eigenmittlen, wie erwähnt z.B. GoPro aber auch viele andere inzwischen. Altenativ kann man natürlich auch Videos aus Einzelbildern per Videoschnittsoftware erzeugen oder aufgenommene Videos beschleunigen. In diesen Fällen würde ich auch möglichst mit manuell eingestellter Belichtung aufnehmen. Wenn die Kamera während der Aufnahme die Belichtung ändert, entstehen unschöne Ergebnisse.
1.125 Klicks
chrisontour84

Feedback zu meinem Video Style

Gut gemacht! Mach weiter!
09.03.21, 23:46
Gut gemacht! Mach weiter!
1.303 Klicks
Ehemaliges Mitglied

Mein erstes Videoprojekt mit dem iPhone

Hallo, ich habe auch Videos mit meinem iPhone bearbeitet, aber in diesem Fall habe ich iMovie verwendet. Ich würde Ihnen empfehlen, dass Sie das nächste Mal Ihre Videos mit einem Computer bearbeiten. Meiner Meinung nach ist es viel einfacher, Videos in einem Computer zu bearbeiten, erstens: weil das Display größer ist und Sie ein besseres Gefühl dafür haben, was Sie tun, zweitens: Sie können beim Schneiden des Videos und der Auswahl von Funktionen präziser sein, drittens: Die Maus bietet Ihnen wieder mehr Präzision und Mobilität in der Bearbeitungsoberfläche. Wenn Sie mehr über die App, die Sie verwenden oder einige Tipps / Tricks wissen möchten, würde ich Ihnen empfehlen, dies in Google zu suchen, wenn Sie immer noch nicht gute Tipps finden, dann würde ich Ihnen empfehlen, zu versuchen, Ergebnisse in englisch zu finden, manchmal mehr Informationen zur Verfügung stehen, wenn Sie dies tun.
2.480 Klicks
Nach
oben