Du hast fotografisches Interesse an der Natur und der Tierwelt? Tausch Dich aus – von der Ameise bis zum Sternenhimmel.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Gudrun Schröder und Heinz Schütz, Adminteam
21.03.15, 20:32
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Gudrun Schröder und Heinz Schütz, Adminteam
16.755 Klicks
Ehemaliges Mitglied

welches Fernglas könnt Ihr empfehlen?

Zitat: Lackaffe 16.01.19, 16:30Ja, jedem das seine - meine Erfahrung, als langjähriger Nutzer eines Leitz 10x25 (und Kenner des Konkurrenzmodels von Zeiss), würde ich mir, mit dem Wissen von heute, eine lichtstärkere Variante gönnen, denn im Alter kann man das brauchen und ein gutes Glas ist eine Anschaffung fürs Leben.
Wenn ich nur eines wollte, würde ich aus heutiger Sicht wohl auf ein 10x30/32 verfallen, die sind noch recht handlich. Nur bei selteneren, gezielteren Einsätzen würde ich nach einem lichtstärkeren Glas oder einem mit stärkerer Vergrößerung greifen.
Bei Interesse an Vergrößerung im Nahbereich würde mich ein 7er oder 8er locken.

Tja, seit Februar 2007 hat der TO bestimmt einige Ferngläser ausprobiert und weiss bereits selber Bescheid ;)
Gruß
Sasa
7.587 Klicks
Norbert Wolf

Qualität der Fotos bei trübem Wetter

ach, das ist doch alles egal. man orientiert sich mit seiner qualitätserwartung ja nur an dem, was man so an Fotos sieht. sind alle schlechter, ist man auch schlechter, falls es an den Gerätschaften liegt.
man freut sich, wenn seine Fotos gut sind und gut sind sie, wenn sie die Erwartungen, die man im kopf hat, erfüllen und die Erwartungen im kopf orientieren sich an der umwelt.
alle wollen besser werden und bleiben im vergleich zu anderen immer so wie die anderen, bis auf ein bisserl lernkuve, weil man halt Übung kriegt. wenn man 20 ist, macht man geile bilder von der Idee her. man ist frisch und unverbildet. je älter man wird, umso mehr schwindet die Idee und umso mehr schaut man auf Technik.
1.214 Klicks
Ruth Namuth

Eisvögel in und um Münster und Warendorf

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Ich überlege, ob ich einen weiteren Versuch für Ansatzfotografie in der Feldberger Seenlandschaft im schönen Mecklenburg starten soll, da gibt es einen Ranger, der hat entsprechendes im Angebot...

kannst auch zu wolf-dieter peest fahren. es gibt noch andere, die auch hütten anbieten. wer es mag - bitte. mich reizt es nicht. erarbeite mir meine szenen lieber selbst. und das geht auch recht störungsarm. übrigens: den, den du meinst, ist fred bollmann. der war mal ranger. sein unternehmen nennt sich nur ranger-tours.

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Zusammen mit anderen Interessierten an den steilen Böschungen an der Ems (Haus Langen) vergeblich danach gesucht.

oft sieht man ihn auch nicht. dann sollte man die ohren auf spitz stellen. denn manchmal höre ich den eher, als ich ihn sehe. dies aber bei fast jeder tour, die ich draußen bin. und das an verschiedenen standorten pro tag.

wenn es den dort an der ems gibt (die biotope passen), dann habe ich in 4h raus, wo der sich aufhält - wetten?

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Bei geführten Wanderungen habe ich es oft erlebt, dass die nix bringen. Das scheucht die Tiere auf ....

wer nutzt denn geführte wanderungen zur recherche einer solch störungssensiblen art? ziemlicher schwachsinn! eine gruppe kann sich noch so ruhig im gelände verhalten. die wahrnehmung der tiere ist eine ganz andere. die sagen sich: was wollen diese brüllaffen denn hier?

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Ansonsten ist das Thema schwierig

ist es nicht! wer die zeichen draußen zu deuten weiß und mit wachen sinnen durch die natur geht, dem offenbart sich der eisvogel schnell. der ist nämlich gar nicht so selten, wie man glauben mag. nur nach harten wintern mit langen eisperioden, kommt es zu dramatischen bestandseinbrüchen, von denen sie sich recht schnell erholen. nach den beiden hammerwintern 1994/95 und 1995/96 kam der deutsche bestand fast zum erliegen. nach 3 jahren war fast alles wie vorher.
10.01.19, 17:43
Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Ich überlege, ob ich einen weiteren Versuch für Ansatzfotografie in der Feldberger Seenlandschaft im schönen Mecklenburg starten soll, da gibt es einen Ranger, der hat entsprechendes im Angebot...

kannst auch zu wolf-dieter peest fahren. es gibt noch andere, die auch hütten anbieten. wer es mag - bitte. mich reizt es nicht. erarbeite mir meine szenen lieber selbst. und das geht auch recht störungsarm. übrigens: den, den du meinst, ist fred bollmann. der war mal ranger. sein unternehmen nennt sich nur ranger-tours.

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Zusammen mit anderen Interessierten an den steilen Böschungen an der Ems (Haus Langen) vergeblich danach gesucht.

oft sieht man ihn auch nicht. dann sollte man die ohren auf spitz stellen. denn manchmal höre ich den eher, als ich ihn sehe. dies aber bei fast jeder tour, die ich draußen bin. und das an verschiedenen standorten pro tag.

wenn es den dort an der ems gibt (die biotope passen), dann habe ich in 4h raus, wo der sich aufhält - wetten?

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Bei geführten Wanderungen habe ich es oft erlebt, dass die nix bringen. Das scheucht die Tiere auf ....

wer nutzt denn geführte wanderungen zur recherche einer solch störungssensiblen art? ziemlicher schwachsinn! eine gruppe kann sich noch so ruhig im gelände verhalten. die wahrnehmung der tiere ist eine ganz andere. die sagen sich: was wollen diese brüllaffen denn hier?

Zitat: Thomas KeßlerT 10.01.19, 16:47Ansonsten ist das Thema schwierig

ist es nicht! wer die zeichen draußen zu deuten weiß und mit wachen sinnen durch die natur geht, dem offenbart sich der eisvogel schnell. der ist nämlich gar nicht so selten, wie man glauben mag. nur nach harten wintern mit langen eisperioden, kommt es zu dramatischen bestandseinbrüchen, von denen sie sich recht schnell erholen. nach den beiden hammerwintern 1994/95 und 1995/96 kam der deutsche bestand fast zum erliegen. nach 3 jahren war fast alles wie vorher.
611 Klicks
TanjaBerlin

Costa Rica mit Olympus EM1 oder Sony RX10?

Hallo Thomas,
vielen Dank für Deine tollen Tipps!
Kann mich bezüglich der hohen Luftfeuchtigkeit auch noch gut an meinen Thailandurlaub erinnern. Werde mir also auf jeden Fall große Trockenbeutel anschaffen und Doller mitnehmen, herzlichen Dank!
Einen wasserdichten Outdoorbeutel habe ich bereits, dort werde ich dann die Kamera bei Nichtgebrauch trocknen. Knöchelhohe Wanderschuhe, Cortisoncreme und AntiBrumm stehen bereits schon neben dem wasserfesten Koffer! Und was die giftigen Tiere angeht, war ich schon immer sehr vorsichtig, aber trotzdem vielen Dank auch für diesen Hinweis!
Bin gespannt auf weitere Fotos von Dir :-) Und auf die Ananas freue ich mich jetzt auch schon sehr!
LG Tanja
518 Klicks
Nach
oben