Dein Thema hat einen fotografischen Bezug, passt aber nicht in die anderen Foren? Dann sprechen wir hier ganz allgemein darüber.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
das Adminteam
21.03.15, 21:46
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
das Adminteam
15.586 Klicks
lenmos

We reframe the world

Zitat: lenmos 20.11.18, 14:23Gefunden auf dieser Magnum-Seite, auf der es um die Bildserie Rivages von Harry Gruyaert geht: https://www.magnumphotos.com/arts-cultu ... t-rivages/

Ein Versuch der Übersetzung (bin damit nicht ganz zufrieden, aber besser bekomme ich es jetzt nicht hin):
[quote:2y6f0p1t]Wir sind alle Künstler. Wir modellieren die Welt neu, visualisieren sie neu, um sie einzuschränken, begrenzen sie, um sie zu definieren. Wir zeichnen eine Kante, sie hält eine Mitte; diese Mitte hält die Kante zurück. Wir sehen, indem wir umschreiben; wir verstehen, indem wir bearbeiten. Wir bauen unsere Welt auf, indem wir sie beschneiden. - Wir regeln alles. Wir verwandeln Wahrnehmung in Sprache. Wir kontrollieren durch Eingrenzung, durch die Herstellung von Menschlichkeit. Wir bauen Grammatiken und Wortschätze, wir organisieren Bedeutungen, wir systematisieren. Wir schreiben die Welt neu und lesen sie dann erneut. Wir definieren es neu. Keine Zentren bleiben dezentral, Kanten werden zu undurchlässigen Grenzen, wir verlagern unseren Blick, um unser Gleichgewicht zu erhalten. Wir haben keine Wahl. Wir zeichnen die Welt neu, um unseren Platz in ihr zu halten. - Es gibt keine Wahl.


Klingt abgehoben, ist halt poetisch, aber: Für Fotografen zutreffend? Ich finde ja.

Über das "Künstler" kann man (getrennt) streiten. David Hurn meint ja sinngemäß, Fotografen seien keine Künstler. Sie seien eben Fotografen, aber deshalb nicht weniger wert. Finde ich gut. ;-)

Der Originaltext:
[quote:2y6f0p1t]We are all artists. We reframe the world, reimage it to restrict it, limit it to define it. We draw an edge, it holds a center; that center restrains the edge. We see by circumscribing; we understand by editing. We build our world by cropping it. – We regulate everything. We turn perception into language. We control by narrowing; by making-human. We construct grammars and dictionaries, we organize meaning, we systematize. We rewrite the world, then reread it. We redefine it. No centers remains off-center, edges become impervious boundaries, we shift our focus to sustain our balance. We have no choice. We redraw the world to hold our place in it. – There is no choice.[/quote]




Arbeite am IPad Pro. Ich erstelle u.a. Composings aus Elementen die ich fotografierte, Elementen die ich erfand, Elementen die ich per SFX Software dazu addiere. Jedes Bild ist unique. Jedes Bild ist Abbild eines Bewußtseinszustandes, abhängig von momentaner Energie, Emotion.

Häufiger verwerfe ich meine Flickenteppiche, weil es einfach schlechte Arbeit ist und ärgere mich über vertane Zeit, obwohl andere es toll finden, ich es aber seelenlos, für mich.

Jedoch sehe ich mich auch nicht als Fotograf, sondern Fotoartist/Künstler. Als Journalist kreiere ich Sprache zu Farben. Als Knipser kreiere ich Farbe in Sprache..diese Verbindung ist analog zur Nabelschnur zu sehen...es ist mein Sein, deshalb ist es sekundär, wie ich aussehe, sondern nur was ich bildlich Aussage.

Ich finde die poetische Beschreibung zur Fotografie großArtig und stimmig. Mag nicht zutreffen, auf mich schon. Ich kann da keinen muffigen Gestank wahrnehmen, den ein Maler neben einem Shooter wahrnimmt. Überhöhung ist selten ein Zeichen von Fähigkeit.

Pollock ist für mich jetzt auch nicht gerade ein Caravaggio.

Werten können dies Andere. Ich folge nur meiner subjektiven Bildästhetik. Wenn ich Andere damit erfreue, freut es mich.

Natürlich können Fotografen Künstler sein, sie sind es nicht per se, sowie nicht jeder so genannte Künstler (wer definiert „Künstler“?) ein Künstler ist. Ich kenne Leute die malen 4 Blumen auf eine Leinwand und kleben darüber Glitzersternchen...kann man machen...muß man nicht.
13:24
Zitat: lenmos 20.11.18, 14:23Gefunden auf dieser Magnum-Seite, auf der es um die Bildserie Rivages von Harry Gruyaert geht: https://www.magnumphotos.com/arts-cultu ... t-rivages/

Ein Versuch der Übersetzung (bin damit nicht ganz zufrieden, aber besser bekomme ich es jetzt nicht hin):
[quote:2y6f0p1t]Wir sind alle Künstler. Wir modellieren die Welt neu, visualisieren sie neu, um sie einzuschränken, begrenzen sie, um sie zu definieren. Wir zeichnen eine Kante, sie hält eine Mitte; diese Mitte hält die Kante zurück. Wir sehen, indem wir umschreiben; wir verstehen, indem wir bearbeiten. Wir bauen unsere Welt auf, indem wir sie beschneiden. - Wir regeln alles. Wir verwandeln Wahrnehmung in Sprache. Wir kontrollieren durch Eingrenzung, durch die Herstellung von Menschlichkeit. Wir bauen Grammatiken und Wortschätze, wir organisieren Bedeutungen, wir systematisieren. Wir schreiben die Welt neu und lesen sie dann erneut. Wir definieren es neu. Keine Zentren bleiben dezentral, Kanten werden zu undurchlässigen Grenzen, wir verlagern unseren Blick, um unser Gleichgewicht zu erhalten. Wir haben keine Wahl. Wir zeichnen die Welt neu, um unseren Platz in ihr zu halten. - Es gibt keine Wahl.


Klingt abgehoben, ist halt poetisch, aber: Für Fotografen zutreffend? Ich finde ja.

Über das "Künstler" kann man (getrennt) streiten. David Hurn meint ja sinngemäß, Fotografen seien keine Künstler. Sie seien eben Fotografen, aber deshalb nicht weniger wert. Finde ich gut. ;-)

Der Originaltext:
[quote:2y6f0p1t]We are all artists. We reframe the world, reimage it to restrict it, limit it to define it. We draw an edge, it holds a center; that center restrains the edge. We see by circumscribing; we understand by editing. We build our world by cropping it. – We regulate everything. We turn perception into language. We control by narrowing; by making-human. We construct grammars and dictionaries, we organize meaning, we systematize. We rewrite the world, then reread it. We redefine it. No centers remains off-center, edges become impervious boundaries, we shift our focus to sustain our balance. We have no choice. We redraw the world to hold our place in it. – There is no choice.[/quote]




Arbeite am IPad Pro. Ich erstelle u.a. Composings aus Elementen die ich fotografierte, Elementen die ich erfand, Elementen die ich per SFX Software dazu addiere. Jedes Bild ist unique. Jedes Bild ist Abbild eines Bewußtseinszustandes, abhängig von momentaner Energie, Emotion.

Häufiger verwerfe ich meine Flickenteppiche, weil es einfach schlechte Arbeit ist und ärgere mich über vertane Zeit, obwohl andere es toll finden, ich es aber seelenlos, für mich.

Jedoch sehe ich mich auch nicht als Fotograf, sondern Fotoartist/Künstler. Als Journalist kreiere ich Sprache zu Farben. Als Knipser kreiere ich Farbe in Sprache..diese Verbindung ist analog zur Nabelschnur zu sehen...es ist mein Sein, deshalb ist es sekundär, wie ich aussehe, sondern nur was ich bildlich Aussage.

Ich finde die poetische Beschreibung zur Fotografie großArtig und stimmig. Mag nicht zutreffen, auf mich schon. Ich kann da keinen muffigen Gestank wahrnehmen, den ein Maler neben einem Shooter wahrnimmt. Überhöhung ist selten ein Zeichen von Fähigkeit.

Pollock ist für mich jetzt auch nicht gerade ein Caravaggio.

Werten können dies Andere. Ich folge nur meiner subjektiven Bildästhetik. Wenn ich Andere damit erfreue, freut es mich.

Natürlich können Fotografen Künstler sein, sie sind es nicht per se, sowie nicht jeder so genannte Künstler (wer definiert „Künstler“?) ein Künstler ist. Ich kenne Leute die malen 4 Blumen auf eine Leinwand und kleben darüber Glitzersternchen...kann man machen...muß man nicht.
1.200 Klicks
flugmeile

Von wegen Lichtverhältnissen in Industriehallen

Oh, da wird durchaus kontrolliert. Jeder der plant hält sich an die gesetzlichen Vorgaben und wird nie etwas anderes planen. Gewerbeplanungen gehen durch verschiedene Behörden und jeder will seinen Senf dazu geben. Als letztes sind die Versicherungen dran. Wenn etwas passiert und es war zu wenig Licht vorhanden, dann muss der Unternehmer seinen Kopf hin halten, weil die Versicherung des Unternehmers nicht zahlt. Da hält man sich lieber an die Vorgaben.
Wenn Du selbst in einer Halle arbeitest wo Du meinst, dass es zu dunkel ist, dann gehe zum Betriebsrat, oder zu deiner Gewerkschaft (tja, wozu Gewerkschaften zu so alles gut sind, wenn man Mitglied ist...), oder zur Berufsgenossenschaft. Arbeitssicherheit wird sehr ernst genommen.
442 Klicks
ZeroCooler

Upgrade der Immer dabei LX5 zu RX100 M3 sinnvoll

Hallo.

Danke für die Rückmeldungen.
Ich habe mich im Groben bestätigt gefühlt,dass das Upgrade auf eine RX100 m3 sinvoll ist.
Gerade das doppelte in Pixeln, bietet schon Spielraum auch wenn die Pixeldichte sich zwischen beiden Kameras relativiert und die RX100 m3 im Tele nicht so viel Spielraum hat wie die LX5.
Spielerchen wie Wlan,NFC,Klappdisplay, Video in FullHD,Sucher und ND Filter müssen nicht sein,machen aber schon viel Spaß.
Zudem spielte ja auch der Preis eine Rolle.Da ist die RX100 m3 nicht günstig,aber OK.
Sie flankiert jetzt meine EOS 600d als immer dabei und ich bin glücklich.
Meine achtjährige Tochter ist auch glücklich, da sie jetzt immer mit der Lumix LX5 auf Tour gehen kann.

Liebe Grüsse aus Berlin.
287 Klicks
Michi M. 87

Neue Sektion: Spezial-Minimalismus

Kurze wichtige Info:

Nachdem ich mir seit längerem schon eine neue Sektion in der FC gewünscht habe, die meiner Art von Fotografie entspricht und die bisher leider nicht vorhanden war, habe ich diesen Wunsch an die FC Verantwortlichen herangetragen. Architektur als Sektion hat meine Bilder nicht immer genau beschrieben, Abstrakt war auch nicht grundsätzlich immer treffend und dann wurde es langsam schwierig!
Mir fehlte bisher immer die Kategorie "Minimalismus", die ja nun auch keinen kleinen Anteil in der Fotografie ausmacht und wo ich endlich einen Platz für meine Bilder gefunden habe, der die Bilder eigentlich am besten beschreibt.
Ich bin sehr froh das dieser Vorschlag prompt gut aufgenommen und auch gleich umgesetzt wurde. Ich sollte noch eine kleine Beschreibung dazu verfassen und die Sektion wurde bereits erstellt.
Ihr findet sie hier:


https://www.fotocommunity.de/spezial/minimalismus/20623

Nun lebt ja eine solche Sektion vorallem vom Austausch, weswegen ich mir diese Sektion ja auch schon länger gewunschen habe.
Das funktioniert aber natürlich nur auf Dauer, wenn die Sektion auch von mehreren Leuten genutzt wird und so auch populärer wird. Da ich ja einige Fotografen hier kenne die auch gerne minimalistische Bilder machen, würde ich mich freuen wenn auch ihr in Zukunft an diese Sektion denkt und diese auch mit nutzen würdet. Denn der Sinn dahinter ist natürlich auch, das man hier auf Bilder und Fotografen trifft, die diese Leidenschaft mit einem teilen, auf welche Art und Weise auch immer sie dieses weitreichende Thema bestellen.
Ich werde deshalb, auch wenn es etwas Arbeit erfordert, viele meiner alten Bilder in diese neue Sektion rüberschieben, das auch erstmal etwas Bildmaterial in der Sektion vorhanden ist und würde mich freuen wenn ihr bei euren zukünftigen Uploads, wenn ihr was passendes zum Thema Minimalismus habt, an die Sektion denkt und euch mit daran beteiligt, so dass hier ein reger Austausch entstehen kann.
Ich hoffe das wir so auf viele, vielleicht bis dahin auch noch unbekannte und interessante Fotografen treffen, die die Leidenschaft zur minimalistischen Fotografie teilen!

Lg :)

Michi
06.12.18, 13:45
Kurze wichtige Info:

Nachdem ich mir seit längerem schon eine neue Sektion in der FC gewünscht habe, die meiner Art von Fotografie entspricht und die bisher leider nicht vorhanden war, habe ich diesen Wunsch an die FC Verantwortlichen herangetragen. Architektur als Sektion hat meine Bilder nicht immer genau beschrieben, Abstrakt war auch nicht grundsätzlich immer treffend und dann wurde es langsam schwierig!
Mir fehlte bisher immer die Kategorie "Minimalismus", die ja nun auch keinen kleinen Anteil in der Fotografie ausmacht und wo ich endlich einen Platz für meine Bilder gefunden habe, der die Bilder eigentlich am besten beschreibt.
Ich bin sehr froh das dieser Vorschlag prompt gut aufgenommen und auch gleich umgesetzt wurde. Ich sollte noch eine kleine Beschreibung dazu verfassen und die Sektion wurde bereits erstellt.
Ihr findet sie hier:


https://www.fotocommunity.de/spezial/minimalismus/20623

Nun lebt ja eine solche Sektion vorallem vom Austausch, weswegen ich mir diese Sektion ja auch schon länger gewunschen habe.
Das funktioniert aber natürlich nur auf Dauer, wenn die Sektion auch von mehreren Leuten genutzt wird und so auch populärer wird. Da ich ja einige Fotografen hier kenne die auch gerne minimalistische Bilder machen, würde ich mich freuen wenn auch ihr in Zukunft an diese Sektion denkt und diese auch mit nutzen würdet. Denn der Sinn dahinter ist natürlich auch, das man hier auf Bilder und Fotografen trifft, die diese Leidenschaft mit einem teilen, auf welche Art und Weise auch immer sie dieses weitreichende Thema bestellen.
Ich werde deshalb, auch wenn es etwas Arbeit erfordert, viele meiner alten Bilder in diese neue Sektion rüberschieben, das auch erstmal etwas Bildmaterial in der Sektion vorhanden ist und würde mich freuen wenn ihr bei euren zukünftigen Uploads, wenn ihr was passendes zum Thema Minimalismus habt, an die Sektion denkt und euch mit daran beteiligt, so dass hier ein reger Austausch entstehen kann.
Ich hoffe das wir so auf viele, vielleicht bis dahin auch noch unbekannte und interessante Fotografen treffen, die die Leidenschaft zur minimalistischen Fotografie teilen!

Lg :)

Michi
169 Klicks
Nach
oben