Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

48.821 29

T. Schiffers


Premium (World), Heinsberg

Totensonntag

... war zwar eigentlich Ende November ... aber es gibt halt nichts, was es nicht gibt ...

Umsiedlung im Geisterdorf mal anders ... krasse Impression am Rande der Braunkohle ... frisch gepixxelt am letzten Sonntag

Immerath im Dezember 2018

ein krasser Meilenstein im Rahmen der Berichterstattung zum Thema "Braunkohle":

https://www.fotocommunity.de/user_photos/1499778?sort=new&folder_id=794038

road to nowhere - end of the dome
road to nowhere - end of the dome
T. Schiffers

bye bye ... " Katzenfrau "
bye bye ... " Katzenfrau "
T. Schiffers

Haus Nr. 4
Haus Nr. 4
T. Schiffers

Kommentare 29

Bei diesem Foto wünscht T. Schiffers ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Thomas Sonnenburg 8. September 2019, 7:58

    Ein teurer Truhensarg für ne Umbettung? Nobel, nobel.. :-)
  • smokeonthewater 23. Dezember 2018, 19:34

    Makaber! Behördliche Störung der Totenruhe, ganz stark dokumentiert.
    LG Dieter
  • KaLi-Knipser 22. Dezember 2018, 14:47

    Ich weiß, das der Friedhof aufgelöst und die Toten umgebettet wurden.Dementsprechend war mein erster und makaberer Eindruck, die haben dabei einen Sarg vergessen.Aber nein, der sieht recht neu aus und steht da wohl als Mahnmal gegen den Abriss des Dorfes.Der tief dunkel gehaltenen Eingangsbereich der Trauerhalle könnte jetzt auch das Tor zur Hölle sein.
    Rundherum eine gelungene und sehr spannende Aufnahme, die viel Raum für Interpretationen lässt.
    Ein schönes Weihnachtsfest.
    VG Frank
  • Norbert REN 20. Dezember 2018, 13:45

    Das ist krass, und ein richtig gutes Symbolbild.
    Man möchte natürlich wissen, was dahinter steckt.
    Vielleicht kannst Du es doch noch raus kriegen.
    LG. Norbert
    • T. Schiffers 21. Dezember 2018, 18:30

      ...glaub ich zwar nicht...aber wenn noch etwas bekannt werden sollte, lass ich es euch auf jeden fall hier wissen...tino
  • Thomas Tilker 19. Dezember 2018, 15:51

    ...jetzt weiss ich auch, was Du meintest und warum Du's so spannend gemacht hast...echt megakrass, diese Impression...aber ich hätt's vielleicht net ganz so dunkel gelassen...oder in diesem Ausnahmefall 'nen Aufhellblitz benutzt...wenn Zeit dafür war...
    LG Thom
  • Ralph Kettler 18. Dezember 2018, 19:20

    Lese gerade: T. Schiffers wünscht konstruktives Feedback.
    Ich gehe ja gerne subtiler an solche Bilder ran, will sagen, dass ich ein wenig das Gefühl habe von diesem Sarg erschlagen zu werden.
    Die Tür der Aufbahrungshalle steht offen; ist fast nicht zu sehen. Das liegt wahrscheinlich u.a. mit daran, dass das Foto recht dunkel daherkommt. 
    Die weitwinklige Herangehensweise find' ich allerdings wieder gut.
    Doch. Einen etwas größeren Abstand würde ich besser finden. 

    Aber jetzt mal Spass beiseite. Hast Du immer 'nen Sarg im Kofferraum?
    • T. Schiffers 18. Dezember 2018, 20:23

      ... wichtig sind vor allem tiefsinnigere kommentare, wie das oft übliche "klasse, toll, super" ... "konstruktives feedback" geht für meinen geschmack also sehr viel weiter ... aber da mach ich mir bei dir ja keine gedanken...!;-))

      hab das foto sogar noch etwas abgedunkelt (mach ich übrigens in letzter zeit öfters...) und hier wegen der düsteren bildbotschaft natürlich besonders gern...ja...die "offene tür" geht dann leider etwas unter...und unten geschnitten hab ich das foto auch noch...sollte den sarg mehr betonen...

      schlepp ja schon viel mit rum...aber n sarg...nein...soweit isses noch nicht...!;-))))) die geschichte dahinter wird wohl immer ein geheimnis bleiben...

      tino
  • T. Schiffers 17. Dezember 2018, 22:06

    @ alle:

    schade, das niemand auf das noch brennende licht hier eingeht ... dazu fällt mir doch spontan ein:

    "der letzte macht das licht aus" ...

    tino
  • Carsten D. - CD-Photo 17. Dezember 2018, 20:39

    Ich dachte, da wurde der letzte "Gast" draußen vergessen.

    Grüße Carsten
  • Juergen Becker69 17. Dezember 2018, 20:08

    Klasse dokumentiert. Sind doch schon alle umgebettet, was macht der Sarg da ?? Gruss Jürgen
  • Christof Hannig und Katharina Jäger 17. Dezember 2018, 15:31

    Umsiedlung...??? Krass, gut dass Du hier mal darauf hinweist!!!
    Viele Grüße
    Christo f
  • unterFalschemNamen 17. Dezember 2018, 14:23

    Ich dachte der Friedhof (oder die Gräber) wäre(n) schon "umgesiedelt" worden... sehr wuchtig Dein Bild!
    VG
    uFN
    • T. Schiffers 17. Dezember 2018, 22:09

      ... ich denke auch ... ein paar wenige, letzte gräber waren zwar noch ziemlich lange dort ... was es allerdings mit dem sarg auf sich hat ... fragen über fragen...tino
  • Frank Mühlberg 17. Dezember 2018, 10:50

    Sehr gut umgesetzt !
    VLG Frank
  • Gerd Anstots 17. Dezember 2018, 10:46

    Ohweh....was ne Stimmung...;-)
    wirkt total dazu....mein Lieber
    LG Gerd
  • Dreiauge 17. Dezember 2018, 9:09

    Diese Aufnahme weckt viele Assoziationen und lässt das Kopfkino auf Hochtouren laufen!
    LG
    Gerhard
  • M.Hogreve 17. Dezember 2018, 8:24

    Das macht glatt so ein wenig Gänsehaut und betroffen , das zeigt in aller Deutlichkeit was eine Umsiedlung so alles nach sich zieht !
    grüße
    manfred

Informationen

Sektionen
Ordner Braunkohle
Views 48.821
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 10.0 mm
ISO 200