I badly need a haircut...!

I badly need a haircut...!

40.544 25

L.O. Michaelis


Premium (Pro), Essen

I badly need a haircut...!

Zum Glück dürfen die Friseure ab Montag wieder öffnen. Ich sehe schon ganz ähnlich aus...

Diese haarigen Gesellen (Schwammkrabbe, Lauriea siagiani) sitzen gut verborgen in den Spalten großer Vasenschwämme. Dadurch kommt man als Fotograf so gut wie nie an sie heran. V.a. die Ausleuchtung stellt sich als echtes Geduldsspiel dar. Hier habe ich die feinen Härchen mit einem punktuellen Lichtkegel (Snoot) zum Leuchten gebracht.

Anilao, Philippinen, Dezember/Januar 2019/20.
Olympus OM-D E-M5 Mk. II, 60er Makro M.Zuiko 1:2,8, Snoot

Zurück in der Reihe geht es hier:

perfect harmony
perfect harmony
L.O. Michaelis


Und weiter hier:
Argonaut
Argonaut
L.O. Michaelis


1.2.2022: Jury- und Publikumssieg bei der Wahl zum UW-Foto des Monats in der Zeitschrift Tauchen!!!
https://www.tauchen.de/foto-voting/gewinnergalerie/gewinnergalerie-januar-2022/

Kommentare 25

  • Thomas Bannenberg 1. Februar 2022, 16:52

    Tja, da bleibt mir nichts anderes übrig, als deine heutigen Glückwünsche wieder an Dich zurückzugeben.  Glückwunsch nicht nur zum 1. Platz, sondern auch gleich zum Jurysieg!!!

    Toller Doppelschlag, dass freut mich wirklich für dich.

    LG
    Thomas
    • L.O. Michaelis 1. Februar 2022, 17:11

      Lieber Thomas,
      ja, habe es just in diesem Moment auch gesehen. Da bin ich ganz baff und überwältigt.
      Danke dir für deinen Return...
      LG
      Lars
  • Karl-Heinz Schneider 28. Mai 2020, 21:34

    Die Geduld hat sich absolut gelohnt. 
    Ein außergewöhnliches Bild, das dabei entstanden ist.
    Toll!
    VG
    Karl-Heinz
  • Lady Durchblick 28. Mai 2020, 19:36

    cool..... klasse Aufnahme
    LG Ingrid
  • Reto Aebi 11. Mai 2020, 16:39

    Hier spielt das gebündelte Snoot-Licht die volle Stärke aus. So detailliert sieht man die Haarpracht selten. Sehr schön!
    Das Format: Na ja... ist nicht meins, muss es aber auch nicht. Du wirst deine Gründe für diese Wahl gehabt haben.
    LG Reto
  • Tobila... Toni Bischof Ladir 6. Mai 2020, 10:25

    Strahlend... die Bildwirkung
    und das Violett...
    sureal und absolut begeisternd für mich!
    LG Tobila
  • dorographie 5. Mai 2020, 21:10

    vor lauter Haare die Krabbe nicht sehen :-)
    Wunderbar klar abgelichtet!
    Liebe Grüsse, Doro
  • Heinz Fr 4. Mai 2020, 9:51

    Da war dein Snoot wieder mal eine gute Entscheidung. Fein Belichtet und der geht mit der Zeit, der Haarstyl ist momentan in....!
    LG Heinz 00
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 4. Mai 2020, 9:12

    Sie wirkt fast wie eine Springspinne. :o)
    Klasse wie detailliert du dieses haarige Wesen hier im Bild hast. Super Aufnahme!
    LG Heike
  • Elke 3. Mai 2020, 20:28

    Me too! Das hast du mit der Ausleuchtung aber super hinbekommen. Die macht dieses  Krabbenwesen noch schillernder als sie schon ist. Und der Erfolg ist mit den Geduldigen. Ein tolles Bild, da schaut man wie gebannt drauf. Und das 60er Makro überzeugt auch UW.
    LGE
  • scubaluna 3. Mai 2020, 15:17

    Ja es lohnt sich sehr, sich mit der Ausrichtung, Dosierung und Positionierung des künstlichen Lichts zu befassen und es ihn vielen unterschiedlichen Situationen sinnvoll einzusetzen. Hier erzielst du genau den gewünschten Effekt. Manchmal braucht es dafür einige Versuche, bis man bemerkt, was auch noch gehen könnte. Natürlich auch ein Vorteil, wenn man den Blitz samt Snoot Freihand führen kann. Dann kommt doch noch Licht in eine Spalte..........ganz tolles Ergebnis, in einem doch etwas untypischen Format für mich. Doch es passt.
    LG Reto
  • magic-colors 2. Mai 2020, 16:33

    Herrlich stachelig.
    Besser nicht zum Frisör.
    Der ist schön so :-)
    Ganz liebe Grüße, aNette
  • patrick hyrailles 2. Mai 2020, 10:27

    beau cliché   bravo
  • Unterwasser Frank 2. Mai 2020, 9:40

    Moin Lars 
    Sandra hat es schön beschrieben ,unzählige versuche diese Viecher in den Falten zu erwischen sind gescheitert.
    Hier ist es dir bestens gelungen .
    Klasse Aufnahme 
    LG FRANK
  • Sandra Kuhna 2. Mai 2020, 8:10

    Ich find's schade, dass die Friseure wieder aufmachen... dachte eigentlich, die langen Mähnen würden ein Revival erleben, wobei hier das Deckhaar schon ein wenig zu licht wäre...:;-)
    Wenn man die Schwämme mit ihren oft sehr tiefen Schluchten kennt, weiß man um dieses Unterfangen, die Krabben im Ganzen darzustellen. Weder mit dem Licht noch mit dem Port kommt man selten zwischen die Spalten. Das ist hier sehr gut gelungen. So schräg von oben, so ist die Form gut zu erkennen. Vorn im Kopfbereich die zwei unbehaarten Beinchen habe ich auch noch nie wahrnehmen können. Mit dem Licht hast du jedes einzelne weiß-graue Härchen zur Geltung gebracht und auch die Kontraste passen zu der dämonenhaften Darstellung. Passt!
    Liebe Grüße
    Sandra
  • Reinhard Arndt 2. Mai 2020, 1:17

    Sehr schön. Vor allem durch die kräftigen Kontraste hast du das Tier eindrucksvoll freistelln können. Man erkennt, was man sieht. Ein Kriterium, das bei manchen Supermakros leider auf der Strecke bleibt.
    Viele Grüße Reinhard

Informationen

Sektion
Ordner UW-Fotos
Views 40.544
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M5MarkII
Objektiv OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro
Blende 9
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 60.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten