Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Reinhard Arndt


Premium (Pro), Berlin

CFWA

Rotfeuerfisch (Pterois miles) am Sha'ab Claude, Safaga (Ägypten)

Mit einer Mindestfokusdistanz von nur 2,5 cm zur Frontlinse ermöglicht das MFT 8 mm Fisheye von Olympus auch extreme Nahaufnahmen. Dazu lassen sich Dank der großen Lichtstärke von f/1,8 auch Fotos mit schönem Bokeh realisieren. Bei weiter geschlossener Blende (so wie hier) erzielt man dagegen eine enorme Schärfentiefe. Auf meiner diejährigen Ägyptenreise habe ich viel mit CFWA (Close Focus, Wide Angle) experimentiert. Eine schier unerschöpfliche Spielwiese....

Kommentare 26

  • Tobila 11. Dezember 2019, 10:19

    Erst jetzt, beim Durchlesen deines Beschriebes,
    realisiere ich, was Du machst...!
    Diese Lichtstärke ist phänomenal, ebenso die Arbeitsdistanz...

    das wäre was für Norwegen...!
    Liebe Grüsse Toni
  • olaf haedicke drue 11. November 2019, 19:34

    Klasse in Szene gesetzt!

    Gruss Olaf
  • Jörg Dormann 11. November 2019, 12:19

    Eine super Aufnahme, gefällt mir sehr gut.
    VG Jörg
  • Zina H 11. November 2019, 8:59

    Phänomenal! Das Resultat sieht absolut genial aus... ich staune, wie nahe du rangekommen bist.
    LG, Zina
  • Ortwin Khan 10. November 2019, 23:22

    Tolle Komposition !
    CFWA macht Freude !!!
    Liebe Grüße, Ortwin
  • makna 10. November 2019, 20:21

    H E R R L I C H !!!
    BG Manfred
  • J.Kater 10. November 2019, 17:38

    Fantastisch, was für eine Schönheit er ist! Klasse der Blick in die Unterwasserwelt!
  • Mario Hallbauer 10. November 2019, 16:36

    Der Kleine Räuber in seinem Revier...
    Feine Riffszene mit dem Fisheye.
    LG Mario
  • B.Schalke 10. November 2019, 14:57

    Bin begeistert so ein Fisheye lohnt wirklich für UWAufnahmen
    VG Biggi
  • Karl-Heinz Klein 10. November 2019, 13:09

    super...wie ich mitbekommen habe nehmen diese Rotfeuerfische wohl Regional überhand...so eine Aufnahme Auge in Auge mit dem Fisch, weiß nicht..denke aber, so alleine ist er nicht gefährlich...schaut aber hier im Bild fantastisch aus.
    Erstaunlich für mich ist die Aufnahmeentfernung Objektiv - Motiv...wenn ich Makroaufnahmen mache, bin ich ca 20cm vom Motiv weg...beim Maßstab 1:1 Brennweite 100mm...bei 8mm Brennweite muss man viel näher ran...klar...aber erstaunlich, dass man dann noch fotografieren kann...vor allem mit so vielen Bildinformationen im Bild...ein sehr interessantes Objektiv hast Du...mit meinem Ultraweitwinkel 12-24mm muss ich 30-40cm vom Motiv wegbleiben...Schärfepriortität.. mein Fisheye hat 9mm und einen Bildwinkel von 360° - die Sache mit der Blende ist klar..Schärfeebene halt...Spielwiese, richtig, habe jetzt mal das Ultraweitwinkel auch verstärkt eingesetzt..fotografische Effekte mit dem Licht usw...diese Objektive erreichen eine Schärfeleistung, die an die Makroobjektive fast heran kommt..nur verkleinern sie eben enorm und man bekommt dadurch viel mehr Informationen ins Bild..kommt darauf an, was man machen möchte....aber es macht Spass....*g
    liebe Grüße
    Karl-Heinz
  • Hans J. Mast 10. November 2019, 12:17

    Schöne Szene, die fürs Rote Meer so typisch ist. Mit Hilfe des WW hast du sie sehr gut eingefangen.
    LG Hans
  • Maria J. 10. November 2019, 12:15

    Sehr schön hast du diese Korallenlandschaft samt Feuerfisch aufgenommen
    ... und alles in bester Schärfe und in sehr natürlichen Farben.
    Die neue Technik hat sich also wieder einmal bewährt ...
    und die Fotos werden immer besser und raffinierter ...
    und das Fotografieren macht noch mehr Spaß ... ;-)
    LG Maria
  • Peter Leicht 10. November 2019, 11:05

    Schöne Aufnahme
    LG Peter
  • Conny Müller 10. November 2019, 10:59

    Ein wunderbares Erlebnis mit perfekter Ausrüstung.
    Chapeau.
    LG
    Conny
  • Metalimnion 10. November 2019, 9:59

    Super gut! Es sieht aus wie ein Unterwasserstillleben. LG Marcel