Zurück zur Liste
Sonnenuntergang und Mond am 18. Dezember - Bild 7

Sonnenuntergang und Mond am 18. Dezember - Bild 7

3.446 28

Hajo - www.foto-galerie.eu


kostenloses Benutzerkonto, östliches Ruhrgebiet (Umgebung Dortmund)

Sonnenuntergang und Mond am 18. Dezember - Bild 7

Dieses Bild habe ich am 18. Dezember 2020 um 17:09 Uhr in Lünen auf dem Segelflugplatz des FSG Lünen aufgenommen. Lünen ist die größte Stadt des Kreises Unna und liegt unmittelbar nördlich von Dortmund an der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Münsterland. (0385)

Ich zeige die komplette Serie, um die Entwicklung vom Sonnenuntergang bis zum Einsetzen der Dunkelheit abzubilden. Das besondere an diesem Tag war, daß es unmittelbar vor der "großen Konjunktion" war. Als "große Konjunktion" bezeichnet man die Annäherung der Planeten Jupiter und Saturn, die etwa alle zwanzig Jahre stattfindet und nach dem Jahr 2000 am 21. Dezember 2020 erneut auftrat. Diese Konjunktion war mit nur 0,1° Annäherung von Saturn und Jupiter die engste für mehrere Jahrhunderte und daher etwas besonderes. Im Jahre 2080 werden wir diesen Wert übrigens erneut erreichen - allerdings bin ich dann aufgrund meines Alters sicherlich nicht mehr mit dabei.

Leider war am 21. Dezember der Himmel bei uns in Deutschland bedeckt und keine freie Sicht vorhanden. Diese Fotos sind vom letzten Abend vor dem Einsetzen von schlechterem Wetter.

Das diese drei Tage durchaus einen Unterschied ausmachen, kann man unter https://www1.astroverein.at/beobachten/beobachtungen-2020 nachlesen: "Alle 10 Tage rückte Jupiter um etwa 1° näher an Saturn heran". Dort sind auch schöne Bilder zu sehen. Allerdings war es fast überall in Europa dicht bewölkt, nicht nur in Deutschland. Lediglich in Kärnten hatte man Sichtungsmöglichkeiten.

Auch unter https://www.astronomie.at/Scripts/shownews.asp?NewsId=2441 findet man einige weitere Bilder.

Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 1
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 1
Hajo - www.foto-galerie.eu
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 2
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 2
Hajo - www.foto-galerie.eu
Abendstimmung mit zunehmendem Mond am 18. Dezember - Bild 3
Abendstimmung mit zunehmendem Mond am 18. Dezember - Bild 3
Hajo - www.foto-galerie.eu

Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 4
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 4
Hajo - www.foto-galerie.eu
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 5
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 5
Hajo - www.foto-galerie.eu
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 6
Sonnenuntergang am 18. Dezember - Bild 6
Hajo - www.foto-galerie.eu

Sonnenuntergang und Mond am 18. Dezember - Bild 7
Sonnenuntergang und Mond am 18. Dezember - Bild 7
Hajo - www.foto-galerie.eu
Große Konjunktion am 18. Dezember 2020 (Bild 8)
Große Konjunktion am 18. Dezember 2020 (Bild 8)
Hajo - www.foto-galerie.eu
Große Konjunktion am 18. Dezember 2020 (Bild 9)
Große Konjunktion am 18. Dezember 2020 (Bild 9)
Hajo - www.foto-galerie.eu


https://de.wikipedia.org/wiki/Große_Konjunktion
https://www.mz-web.de/panorama/extrem-seltenes-himmelspektakel-weihnachtsstern-tritt-erstmals-seit-jahrzehnten-auf-37838808

Kommentare 28

  • Lana 1 12. Juli 2021, 17:14

    Sehr schön hast Du diese Stimmung eingefangen und hier gefällt mir das noch vorhandene Licht am Horizont und das Blau des Himmels besonders gut. LG Brigitta
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 12. Juli 2021, 23:39

      Liebe Lana,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Mir gefällt das Thema Himmelsstimmungen sehr und ich bin da fleißig beim Aufnehmen. Dieses Jahr kann man nicht sagen, daß wir einen Sommer mit vielen schönen Sonnenuntergängen haben. Da ist das Wetter eher schlecht. Leicht bewölkt ist es am besten und vielleicht wird das Wetter noch besser. Mal sehen, was die nächsten Wochen bringen.

      Ich bin auch heute zum Fotografieren des Sonnenunterganges los. Als ich an der Fotostelle ankam, sah ich eine dicke Wolke direkt über dem Horizont. Die untergehende Sonne war also nicht sichtbar. Oberhalb der dichten Wolkenfront waren ein paar hohe Wolken leicht rötlich angestrahlt. Sie wurden aber durch ein paar tiefe Wolken teilweise verdeckt. Es hat sich also nicht gelohnt. Aber ich bin noch eine Weile geblieben und habe gewartet was sich tut. Aber von hinten kamen graue und bedrohliche Regenwolken. Die haben mich zum Rückzug veranlaßt.

      Viele Grüße
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 12. Juli 2021, 23:26

      Cher Michel,
      merci pour votre commentaire. Malheuresment je parle seulement un peu de Français. Je suis mieux en Anglais mais je compris votre réponse/commentaire :-)
      A bientôt
  • Horst-W. 5. Juli 2021, 10:32

    Dieses hier finde ich farblich mit am schönsten.
    (Wenn es mein Bild wäre ... ich hätte hier vermutlich oben etwas beschnitten und das 16:9 Formal gewählt).
    LG Horst
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 5. Juli 2021, 17:49

      Lieber Horst,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und die Wahl Deines Favoriten aus der Serie mit der "großen Konjunktion". Vielen Dank zur Rückmeldung zum Bildschnitt. Ich weiß nicht genau, ob Du Dich auf den Vorkommentar von mir an Bennoh beziehst. Dem hatte ich nämlich zum selben Thema schon geschrieben. Inhaltlich verstehe ich Dein Ansinnen und Du hast da völlig Recht. Ich war mir beim Schnitt auch nicht so sicher. Auf der einen Seite kann man in Höhe des Mondes abschneiden, da dann nichts wesentliches mehr kommt. Andererseits sieht man so den interessanten Farbverlauf vom Horizont mit seinem letzten Licht und leicht gelbem Himmel hinauf bis zum fast dunklen Himmel oben am oberen Bildrand. Beides sind Argumente - entweder oberhalb des Mondes schneiden und ein Panoramaformat wählen oder den Farbverlauf von hell bis dunkel zu zeigen. Da ich in der Serie bei anderen Bildern stärker gezoomt hatte und nah rangegangen bin, habe ich mich diesmal entschieden, das Weitwinkelformat beizubehalten. Aber eigentlich stimme ich Dir zu, anders wäre sicherlich auch interessant gewesen.

      Auf jeden Fall bin ich dem Thema Abendstimmungen treu gebleiben. Wir hatten gestern gegen Mittag einen Wolkenbruch mit Blitz und Donner. Es blieb auch bewölkt und ich habe Abends aus dem Fenster geschaut und festgestellt, daß sich fotografieren wohl nicht lohnt. Aber später sah ich, daß sich die Wolken etwas auflockerten und bin in Eile und spontan noch los. Ich kam aber etwas spät. Direkt über dem Horizont war eine dicke Wolkenschicht und man sah keine untergehende Sonne. Oft ist es genau andersrum und dort ist eine Lücke. Aber die Sonne hatte etwas eher die Wolken von hinten beleuchtet. Dafür kam ich aber zu spät. Ich sah es zwar mit den Augen, aber bevor ich Stativ samt Kamera an der optimalen Stelle aufgebaut hatte, war es schon nicht mehr interessant und eine weitere Wolke zog auf. Ich habe noch bis 23 Uhr gewartet, aber es tat sich nichts mehr. Aber ich versuche es weiterhin.

      Viele Grüße
    • Horst-W. 5. Juli 2021, 18:12

      Ich lese zwar meistens auch paar andere Kommentare ... aber meist erst hinterher ;-)
      Meine eigenen Kommentare sind davon unabhängig, einfach spontan und ehrlich "aus dem Bauch heraus" was für Gedanken oder Gefühle ein Bild bei mir auslöst. Und sie sind auch nur meine persönliche Meinung oder Erfahrung, eben eine von vielen möglichen ... letztendlich entscheidet der Fotograf, ob ihm irgendwelche Tipps oder Hinweise nützen oder eben nicht ... es ist SEIN Bild ;-)
      LG Horst
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 5. Juli 2021, 23:55

      Lieber Horst,
      vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Heute war ich auch an meiner "Lieblingsstelle", aber auch heute war es nicht interessant. Aber ich bleibe dem Thema verbunden und man geht so wenigstens raus und hat noch etwas frische Luft. Ich war sonst nur mit dem Fahrrad unterwegs, aber das war weniger Entspannung sondern "Wege erledigen".

      Viele Grüße
  • bennoh 2. Juli 2021, 10:00

    Sonne weg, Mond kommt, das ewige Spiel des Lebens !
    Sehr schön hast Du die Fast-Finsternis aufgenommen
    und für uns dokumentiert.
    Viele liebe Grüße vom Karl und ein schönes und gesundes
    Wochenende.
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 4. Juli 2021, 15:26

      Lieber Karl,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Morgen kommt nach der "Fast-Finsternis" dieses Bildes der Teil für den ich an dem Abend ursprünglich unterwegs war. Ich wollte ja mit der "großen Konjunktion" die größtmögliche Annäherung der beiden Planeten Saturn und Jupiter am Abendhimmel aufnehmen. Ich hatte zwar im Internet gelesen, wo die beiden Planeten ungefähr stehen, wollte es aber selber ausprobieren. Das sollte natürlich vor der größtmöglichen Annäherung wenige Tage später passieren. Aber leider ist diese Serie die einzige geblieben, da dann am Folgetag Wolken aufzogen und man die nächsten Tage nicht mehr erfolgreich fotografieren konnte. Nun muß ich erneut zwanzig Jahre warten. Aber immerhin habe ich es probiert.

      Wenn ich mich nach einem halben Jahr richtig zurück erinnere, hätte ich bei diesem Bild auch fast schon die beiden Planeten sehen können. Sie waren leider von der Pappel verdeckt. Das bemerkte ich allerdings erst, als es schon etwas später war und ich den Standort wechselte. Dafür habe ich hier den Halbmond schön eingefangen und man sieht den interessanten Farbverlauf des Himmels vom letzten gelben Licht direkt am Horizont hin zum tiefen Blau weit oben. Aus diesem Grunde habe ich auch nicht über dem Mond abgeschnitten und ein Panoramafoto erstellt/eingestellt.

      Viele Grüße und einen schönen Sonntag
  • H.-Jürgen Kühne 2. Juli 2021, 0:17

    eine interessante Serie und man ist förmlich dabei bis zum Höhepunkt der Großen Konjuktion! danke fürs zeigen!
    LG Jürgen
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 5. Juli 2021, 23:52

      Lieber Jürgen,
      vielen Dank für Deine Anmerkung von letzter Woche. Derzeit ist am Himmel nichts interessantes zu entdecken. Ich war auch heute an der Stelle von oben und habe mit der Kamera gewartet, ob sich am Himmel etwas interessantes ereignet. Die Sonne steht jetzt beim Untergang natürlich viel nördlicher als zur Zeit des Fotos oben. Das Bild aus dem Dezember ist kurz vor der Wintersonnenwende entstanden während wir jetzt kurz nach der Sommersonnenwende liegen. Aber angenehmerweise sind die Tage noch schön lang und man kann die Zeit abends draußen auch ohne Himmelspektakel genießen. Der Versuch einen interessanten Sonnenuntergang einzufangen ist ein guter Grund Abends nochmal rauszugehen. Inzwischen kennt man schon viele Leute - die mit Ihren Hunden Gassi gehen und unterhält sich kurz. Der eine hat seinen Hund zum Rausgehen, der andere die Kamera. Schauen wir, was das Wetter die nächsten Tage an Himmelsstimmungen präsentiert.

      Viele Grüße
  • Thomas Friedt 1. Juli 2021, 9:19

    Wunderbarer Himmelsverlauf. LG tf
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 4. Juli 2021, 14:36

      Lieber Thomas,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und das Lob. Morgen zum "blauen Montag" kommt das vorletzte Bild der Serie. Dann sieht man auch die beiden Planeten Jupiter und Saturn auf ihrem Weg zur größten Annäherung. Ich denke mal, daß Du morgen auch wieder dabei bist, da wir uns in den letzten Wochen öfters am Montag "gesehen" haben. Hier ist heute und die nächsten Tage nichts mit Fotografieren. Wir hatten gerade ein kräftiges Gewitter und die Blitze sind auch in der Nähe eingeschlagen. Ich hatte zur Sicherheit den Rechner sogar ausgeschalten. Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis endlich wieder sonnigeres Wetter kommt. Aber für die Natur und uns als Menschen ist es so wesentlich besser als die "Wüstentemperaturen" und Waldbrände wie in Kanada und dem Nordwesten der USA. Ich höre gerade das nächste Gewitter aufziehen. Es donnert schon.

      Viele Grüße
  • Reinhard D. L. 29. Juni 2021, 17:49

    wir suchen bei solchen gelegenheiten dann immer den ersten stern. meistens entdeckt ihn meine frau vor mir...
    gruß
    Reinhard
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 29. Juni 2021, 18:44

      Lieber Reinhard,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Ich habe beim Fotografieren des Sonnenuntergangs in letzter Zeit öfters nahe am Horizont einen "Stern" beobachten können, der sehr schnell wandert. Ich denke mal, daß es sich um die Venus als "Abendstern" handelt - https://de.wikipedia.org/wiki/Abendstern

      Ich habe aber nicht konkret nachgeforscht, es gibt ja fürs Smartphone Apps welche den Nachthimmel analysieren. Der "Stern" bewegte sich jedenfalls schnell, denn die Kamera war durch das Stativ fest positioniert während der Himmelskörper wanderte. Auch der Mond ist erstaunlich schnell wenn man ihn aufnehmen will. Ich habe ihn schon zwischen Bäumen positioniert und mußte nach wenigen Aufnahmen weiter rücken. Aber mit Astrofotografie habe ich mich noch nicht detailliert beschäftigt. Ich bin lediglich zur "großen Konjunktion" im Dezember gezielt raus gegangen und wollte auch den Supermond aufnehmen. Aber da verdeckten Wolken den Mond an dem Abend.

      Viele Grüße an die Frau und alles Gute
  • Lubeca 29. Juni 2021, 17:25

    Der Farbverlauf von tiefblau bis hin zum schmalen Streifen mit dem letzten Licht des Tages ist sehr gut anzusehen, und die kleine Mondsichel ist ein zusätzlicher Bonus.
    VG.  Sabine
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 29. Juni 2021, 18:56

      Liebe Sabine,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Der von Dir gelobte Farbverlauf ist das besondere an diesem Bild und deshalb nehme ich oft mit Weitwinkel-Einstellung solch ein "Übersichtsfoto" auf um diesen schönen Farbverlauf zu zeigen. Ich fotografiere regelmäßig den Sonnenuntergang und die Abenddämmerung. In diesem Falle hatte ich das Glück, daß der Mond günstig stand. Oft paßt das nicht. Ich bin an dem Abend rausgegangen, um die genaue Stelle von Jupiter und Saturn am Abendhimmel auszukundschaften und zu testen, ab wann man beide sehen kann. Das eigentliche Ereignis der maximalen Annäherung der beiden Planeten war wenige Tage später. Aber das konnte man wegen Wolken an den Folgetagen nicht mehr sehen. Auf dem Foto oben hätte man bei einem besser gewählten Standort die Planeten schon leicht erkennen können, denn sie standen auf dem Foto oben hinter der rechten Pappel. Da sie erst schwach sichtbar waren, habe ich das leider zu spät bemerkt. In den folgenden zwei Bildern der Serie habe ich den Standort angepaßt, aber es ist schon deutlich dunkler am Himmel. Wenn sich das Wetter nicht verschlechtert hätte, wäre ich auch an den folgenden Tagen draußen gewesen und hätte fotografiert. Ich habe es zumindest versucht. Die letzten zwei Bilder mit dem Sternen Jupiter und Saturn und ihrer Annäherung kommen nächste und übernächste Woche zur Veröffentlichung.

      Viele Grüße
  • Detlef Both 28. Juni 2021, 19:22

    Wirkt auch als Einzelbild, aber natürlich vor allem in der Serie.
    Gruß Detlef
    Ein Bahnhof als Kunstwerk
    Ein Bahnhof als Kunstwerk
    Detlef Both
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 28. Juni 2021, 23:24

      Lieber Detlef,
      vielen dank für Deine Anmerkung und Dein verlinktes Bild aus Portugal. Der Bahnhof ist sehr schön und ich hätte auch Freunde daran ihn zu besuchen und zu fotografieren. Wenn man den Bahnhof in Porto mit dem Bahnhof in meiner Heimatstadt Lünen vergleicht, wird man neidisch oder wütend. Aber auch der Bahnhof der benachbarten Stadt Dortmund mit über einer halben Million Einwohner kann sich nicht mit Porto messen. Einheimische haben ihn früher spöttisch als "Pommesbude mit Gleisanschluß" bezeichnet. Ich will mich dem nicht anschließen, es aber wenigstens erwähnen. Es ist weder ein moderner Bahnhof wie der Hauptbahnhof in Berlin noch ein historischer Bahnhof wie der in Porto. Da hat Leipzig bedeutend mehr zu bieten und ist viel schöner. Auf jeden Fall wird der Dortmunder Bahnhof jetzt erneuert und erhält beispielsweise Aufzüge. Bisher gab es nur Lastenaufzüge, die vom Bahnpersonal bedient werden mußten und deren Nutzungsbedarf man vorher anmelden mußte.

      Du hast wirklich Glück gehabt noch rechtzeitig aus Portugal zurückgekommen zu sein. Mir graut davor, daß jetzt nach und nach erst wieder Spanien zum Risikogebiet wird und dann bald alle Länder um uns rum. Frankreich hat durch die Ärmelkanalküste ja relativ viel Anknüpfungspunkte mit Großbritannien und auch nach Belgien oder Dänemark oder die Niederlande kann die Delta-Variante aus Indien schnell kommen.

      Ich will in reichlich vier Wochen an die Müritz und hoffe, daß die Situation bis dahin entspannt bleibt und es nicht zum erneuten Beherbergungsverbot kommt. Warten wir es ab.

      Viele Grüße
  • rainerax 28. Juni 2021, 13:52

    Ein wunderschöner blauer Himmel mit Halbmond.Gruß Rainer
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 28. Juni 2021, 23:40

      Lieber Rainer,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Das Bild bzw. die Serie ist nun schon etwas älter. Aber ich war auch in letzter Zeit sehr fleißig am fotografieren. Ich nehme derzeit aber vor allem Sonnenuntergänge auf und habe das Fotografieren von Blumen vernachlässigt.

      Ich war auch heute beim Sonnenuntergang und es war eigentlich sehr schön. Aber ich werde viel Zeit benötigen um alles zu bearbeiten, auch wenn es gar nicht so viele Fotos sind. Ich nutze im Moment zwei Kameras mit zwei Objektiven (unterschiedliche Brennweite) auf zwei Stativen parallel. So kann ich flexibel entscheiden, was sich lohnt. Die Sonne geht an meinem gewählten Standort direkt hinter einem weit entfernten Kirchturm unter. Je nach Intensität der Sonne kann man im Vollbild sogar die Wetterfahne des Kirchturms vor dem "roten Ball" erkennen. Das funktioniert nur, wenn die Sonne durch Schleierwolken etwas abgedunkelt wird. Das war die letzte Zeit öfters der Fall. Heute war direkt über dem Kirchturm eine Wolke hinter der die Sonne unterging. Auch ein interessanter Effekt. Ich werde wohl erst am Wochenende dazu kommen die Bilder zu bearbeiten.

      Viele Grüße
  • Knipsekowski 28. Juni 2021, 12:58

    Ein wunderbares Bild zur Entschleunigung und ein gelungener Beitrag.
    LG Gabi
    Blue Monday
    Blue Monday
    Knipsekowski
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 28. Juni 2021, 23:32

      Liebe Gabi,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und Dein verlinktes Bild von Schloß Nordkirchen. Da ich aus dem Kreis Unna komme, ist Schloß Nordkirchen nicht weit weg. Ich kann sogar mit dem Fahrrad dorthin fahren. Ich war eigentlich die letzten Jahre immer mit dem Fahrrad dort. Aber in 2020 habe ich keinen Ausflug unternommen und in diesem Jahr bislang auch noch nicht. Wenn man mit dem Fahrrad fährt, hat man immer das Risiko einer Panne und ich habe derzeit niemandem der mich mit dem Auto abholen könnte. Das ist der Grund warum ich die lange Fahrradfahrt nach Nordkirchen in letzter Zeit nicht mehr angetreten habe. Aber ich werde es wieder in Angriff nehmen. Ich muß nur überlegen, ob ich mir für das Fahrrad unplattbare Reifen kaufe und montiere. An meinem vorherigen Fahrrad waren sie montiert, aber es "gefiel" anderen auch sehr gut und sie haben es trotz Schloß "mitgenommen". Jetzt habe ich nur ein gebrauchtes Fahrrad, aber ein neues Rad ist derzeit schwer zu bekommen da der Markt covidbedingt ziemlich leergefegt ist. Aber bei einem gebrauchten Rad hat man eben auch das Risiko, daß mal schneller was kaputt geht. Aber in den letzten Monaten war es sehr zuverlässig.

      Viele Grüße
  • emen49 28. Juni 2021, 11:08

    Sehr stimmungsvolles Licht und eine tolle Perspektive!
    Viele Grüße
    Marianne
    Die Qual der Wahl
    Die Qual der Wahl
    emen49
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 28. Juni 2021, 23:47

      Liebe Marianne,
      vielen Dank für Deine Anmerkung unter meiner Abendstimmung aus dem Dezember. Das ist nun schon etwas her, aber ich habe auch in letzter Zeit viele Sonnenuntergänge fotografiert.

      Letzte Woche hätte ich am liebsten den Sonnenuntergang am längsten Tag des Jahres fotografiert, da das ein symbolischer Tag ist. Aber es war völlig sinnlos, da es graues und regnerisches Wetter war und man gar keine Chance auf ein Foto hatte. Der Sonntag davor (heute vor acht Tagen) war aber schön und hat sich sehr gelohnt. Da war der Himmel auch grau und trübe, aber direkt über dem Horizont war eine Wolkenlücke und in der ging die Sonne farbig unter. Außerdem strahlte sie später nach dem Untergang die Wolken noch farbig an. Mit 300mm Brennweite hatte man schöne Fotos. Heute war es auch interessant und ich werde am Wochenende viel zu bearbeiten haben.

      Viele Grüße
  • cabrio2 28. Juni 2021, 1:01

    Ein tolles Bild zum Thementag, Hajo
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart, lg Anton
    Blue Monday
    Blue Monday
    cabrio2
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 28. Juni 2021, 23:56

      Lieber Anton aus Bayern,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und den Link zum Foto von der Adriaküste. Diesmal ist im Gegensatz zum letzten Mal keine schneebedeckte Bergkette im Hintergrund. Du hattest schon viele schöne Bilder aus der Region und ich muß ehrlich sagen, daß ich noch nie in Slowenien/Kroatien/Serbien/Montenegro/Mazedonien war. Ich hatte in 2017 einen guten Freund, der aus Serbien kam und dem ich auch bei Behördengängen geholfen habe. Der hätte mir da helfen können, aber unsere Wege haben sich getrennt und er arbeitet jetzt woanders.

      Ich werde auch in nächster Zeit nicht in südliche Richtung fahren. Ich habe kein Auto und da ist man stark eingeschränkt für solche Fahrten an Ziele ohne klassische ÖPNV-Struktur. Ich werde in reichlich vier Wochen an die Müritz im nördlichen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern fahren und hoffe, daß sich die Covidlage bis dahin nicht merklich verschlechtert hat. Dort bin ich übrigens dann mit dem Fahrrad unterwegs. Die Nationalparkbusse oder andere Buslinien haben sogar Fahrradanhänger, so daß der Fahrradtransfer kein Problem ist. Das ist dort sehr schön gelöst.

      Viele Grüße

Informationen

Sektion
Ordner Sonnenuntergänge
Views 3.446
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 77D
Objektiv EF-S18-135mm f/3.5-5.6 IS STM
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/4
Brennweite 18.0 mm
ISO 100