3.366 6

Hajö - www.hjru.de


kostenloses Benutzerkonto, östliches Ruhrgebiet (NRW)

rote Tulpe

Diese Tulpe habe ich am 16. April 2020 um 14:51 Uhr im Garten meiner Eltern aufgenommen.

Das Foto zeigt die selbe Tulpe wie das vorhergehende Foto - allerdings diesmal ohne Spinne und etwas dunkler belichtet:

rote Tulpe mit Spinne
rote Tulpe mit Spinne
Hajö - www.hjru.de


Zum Einsatz kam eine EOS 77D mit dem Tamron 90mm Makroobjektiv. Die Kamera war auf einem Cullmann Mundo 522T Stativ montiert.

Das Bild ist verkleinert und hat eine Tonwertkorrektur von 16-250 erhalten. Weitere Bearbeitungen habe ich noch nicht vorgenommen. (1564)

Weitere Frühlingsbilder:
lila Tulpe
lila Tulpe
Hajö - www.hjru.de
Anemone
Anemone
Hajö - www.hjru.de
Tulpe
Tulpe
Hajö - www.hjru.de
gelbe Tulpen
gelbe Tulpen
Hajö - www.hjru.de

Kommentare 6

  • Otto.A 2. Juni 2021, 7:43

    das Rot kommt gut vor dem dunklen Hintergrund
    VG Otto
    • Hajö - www.hjru.de 2. Juni 2021, 20:42

      Lieber Otto,
      vielen Dank für Deine Anmerkung unter meinem Tulpenbild. Ich mag solche Bilder mit schwarzem Hintergrund, erstelle sie aber noch nicht drinnen sondern fotografiere bislang draußen. Das Foto ist natürlich ein bißchen älter, aber mein letztes Tulpenbild habe ich erst gestern aufgenommen. Direkt vor meiner Haustüre stand noch eine sehr spät aufgeblühte Tulpe. Die habe ich drei Tage abgelichtet. Das lag daran, daß die Tulpe auf der Nordseite des Hauses steht und erst Abends direkte Sonne hinkommt. Sie bleibt auch nur kurz bevor ein Haus auf der gegenüberliegenden Seite die Sonne wieder abschattet/verdeckt. So habe ich das gute Wetter genutzt. Leider hat die Tulpe heute ihre Schönheit verloren - angesichts der Temperaturen aber logisch.

      Viele Grüße
  • Reinhard Behl 28. August 2020, 19:20

    Schön freigestellt und gutes Licht.
    LG Reinhard
    • Hajö - www.hjru.de 29. August 2020, 17:17

      Danke lieber Reinhard für Deinen Kommentar. Schön, daß Dir meine Tulpe gefällt. Ich mag diese Art von Fotografie, bei der der Hintergrund komplett schwarz ist, sehr. Ich versuche immer so zu fotografieren, daß der Hintergrund schwarz ist. Da ich das im Freien - also ohne Abschneiden der Blüten im Garten - mache, muß man da mehr planen bis die Sonne so steht, daß der Hintergrund schon im Schatten liegt während die Sonne die Tulpe im Vordergund noch komplett beleuchtet. Alle Pflanzenmakros des Frühjahrs - welche ich in diesem Profil präsentiere - sind ohne Abschneiden entstanden.

      Es ist interessant, denn ich finde das oben im Text verlinkte Foto mit der Spinne auf der Tulpe - welches die gleiche Pflanze zeigt - doch interessanter.
    • Reinhard Behl 29. August 2020, 17:25

      Du machst dir echt Mühe, Hut ab!
      Abschneiden und anschließend per Software freistellen ist da einfacher, das gebe ich zu 
      Lass dich nicht beirren.
      LG Reinhard
    • Hajö - www.hjru.de 29. August 2020, 17:50

      Lieber Reinhard,
      vielleicht ist die heutige Software da besser, aber vor ca. 15 Jahren habe ich das auch so versucht und war mit den Ergebnissen nicht ganz zufrieden. Auf meine Weise ist es fehlerfreier. Das einzige, was ich manchmal mache, ist per Tonwertkorrektur den Hintergrund ein wenig abzudunkeln. Aber das Maß der Tonwertkorrektur gebe ich in meinem Begleittext immer offen an. Manchmal sind da noch ganz schwache Stukturen enthalten, die so verschwinden. An diesen Stellen könnte man natürlich ausschneiden. Bei dem folgenden Bild werde ich das u.U. noch machen, denn da ist der Hintergrund doch noch sichtbar. Das stört eigentlich nicht, nur das Blatt links fällt etwas störend auf.
      Narzisse
      Narzisse
      Hajö - www.hjru.de

Informationen

Sektion
Ordner Makrofotografie
Views 3.366
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 77D
Objektiv TAMRON SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO1:1 F017
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 90.0 mm
ISO 200

Gelobt von