27.865 80

Guten Morgen

... wünsche ich allen mit diesem Wolkenmeer, das sich vor einem ausbreitet, als flöge man mit dem Flugzeug darüber hinweg.
________________________________________

https://www.youtube.com/watch?v=tuDVAad3whM

.
.
.

Aber der Himmel wurde hier auf den Kopf gestellt, weil das Gefühl, darüber hinwegzufliegen, ein freieres ist, als darunter zu stehen und davon gewissermaßen beschwert oder erdrückt zu werden. Und der Musik-Link passt so auch besser. Ich hab also mal bisschen geschummelt. ;-) Ist heutzutage ja nicht unüblich ...

https://www.bpb.de/apuz/245225/wahrheit-ein-philosophischer-streifzug

Kommentare 81

  • Gert II. 7. Juni 2020, 22:32

    Da fühle ich mich wie im Flieger über den Wolken. leider ist der Urlaub Sardinien ausgefallen und Du entschädigst mich etwas, indem ich durch Deine Wolken fliege. Herrliche Farben können unsere Augen erfassen. Und passende Musik dazu noch besser. LG Gert
  • TunnelBlick Tina 7. Juni 2020, 16:53

    Lol, ich hab im ersten Moment auch gleich erkannt, dass verkehrt sein musste, das Bild. Und? Siehe da. Es ist verkehrt und alles passt was du hier uns vor machst. Ich finde klasse gelungen dein Gesamtwerk. Und auch schön anzuschauen.... VG Tina
    • TunnelBlick Tina 7. Juni 2020, 16:57

      Und wegen wahrer Moment, wie zum Beispiel es regnet. Ja für einen ist dieser Moment abscheulich, dass regnet und für einen anderen was wunderbares. Oder dieselbe Person mochte an diesem Tag diesen Regen nicht, aber an einem anderen Tag war doch wieder ganz herzlich, je nach Stimmung. Man kann diesen wahren Moment immer Fotografisch festhalten und anschließend unbearbeitet zeigen, wie wahr es war. Doch jeder kann mit einem kleinen Fotoprogramm umbearbeitet, dass dieser Moment nicht mehr so war, wie es war. Alles ist vergänglich, muss ich sagen... und es war schön, mal hier reingeschaut zu haben!!!! Nochmals vielen Dank... VG Tina
  • Druckknopf 1. März 2020, 17:10

    Wie......,das Christkind backt so früh wieder Plätzchen????
    Herrlicher Tagesbeginn.
    LG
    Barbara
  • Clau.Dia´s 26. Februar 2020, 6:56

    Was für eine wirkungsvolle Maßnahme um ein völlig anderes Gefühl mit der Himmel Ansicht anzusprechen. Ansichtssache hat es sehr schön beschrieben, da möchte ich mich nicht wiederholen. Deine Absicht kommt rüber - sehr gut.
  • -ansichtssache- 24. Februar 2020, 21:56

    Was für eine wundervolle Idee, das Bild auf den Kopf zu stellen. Es stimmt, so wirkt es freier, leichter, weiter. Und die Musik ist sehr schön. Zuerst feine einzelne Töne, wie das erste zaghafte Licht und dann werden es immer mehr und intensivere Töne, so wie das Licht immer stärker und strahlender wird.
    LG Danny
  • peju 19. Februar 2020, 11:43

    Phantasieanregend.
    Im Prinzip könnte das z.B. ein Blick in Gundels Hexenkessel sein, kurz nachdem sie versucht hat Dagoberts Taler No. 1 einzuschmelzen um unüberwindlich mächtig zu werden.
    Es steigen scheinbar ätzende Säuredämpfe auf, aber sie hat einen fundamentalen Fehler gemacht und eine schlechte Kopie des Originals eingeschmolzen...aus Schokolade mit Aluminiumüberzug in Goldfarbe.
    In wenigen Sekunden wird der Kessel jetzt explodieren und alles wird mit...süßer Schokolade überzogen werden...
    Eigentlich ganz passend, so vor Ostern... :-)
    Gruß
    Peter
    • Kerstin Stolzenburg 20. Februar 2020, 12:50

      Na, Du machst mir ja jetzt Angst! Eigentlich müsste ich das Bild nun umgehend löschen, denn so eine Explosion könnte die ganze fc erschüttern - und was dann? ;-)
      Danke Dir und frohe Vorostergrüße! :)
      Hier blühen immerhin bereits überall die Narzissen - Mitte Februar!
      Kerstin
  • Markus Novak 18. Februar 2020, 21:49

    Ich finde das mit der Bildumdrehung hast Du klasse gemacht, denn so wirkt es wirklich richtig gut!
    LG Markus
    • Kerstin Stolzenburg 20. Februar 2020, 12:47

      Markus, das ist einfach so spontan entstanden. Ich hatte das nur mal ausprobiert, weil ich die Wirkung testen wollte. Danke Dir!
      LG, Kerstin
  • manfred.art 17. Februar 2020, 17:38

    ich finde,  es ist eine nette bildidee,  der gedanke beeindruckt,  wobei..  wenn es morgens so rot scheint,  kommt meistens anschliessend regen,  hab eine erfolgreiche woche,  bis bald wieder,  herzlichst manfred
    • Kerstin Stolzenburg 17. Februar 2020, 18:00

      Ob das mit dem Regen auch zutrifft, wenn man den Himmel auf den Kopf stellt? Hmm ... Jedenfalls hat es hier heute tatsächlich heftig geregnet. :)
      Danke Dir und ebenfalls eine schöne Woche!
      Viele Grüße, Kerstin
  • ilsabeth 17. Februar 2020, 15:45

    Guten Nachmittag, liebe Kerstin,
    ich zitiere aus dem Internet: "(picture alliance) Steht ein Bild auf dem Kopf, muss es ein Baselitz sein. Oder falsch aufgehängt." Vielleicht war es hier eine Frau Baselitz? :-)
    Ein herrlicher Blick!
    LG ilsabeth
  • Neydhart von Gmunden 17. Februar 2020, 10:55

    Guten Morgen .....
    Heute bin ich mal nur auf Händen durch die Stadt gegangen und ich fühlte mich
    leicht und abgehoben .... Nur das mit dem Hut, also den nicht ständig zu ver-
    lieren, klappte noch nicht so richtig. Aber aller Anfang ist gemacht, für ein leichte-
    res Leben. Danke für Deinen Tipp !
    • Kerstin Stolzenburg 17. Februar 2020, 12:51

      Lieber Neydhart, der Hut gehört dann eben konsequenterweise auch auf die andere Seite. :) Hättste den mal auf die Schuhspitzen gekickt, wäre alles im Lot gewesen. Schützt dann ggf. auch offene Hosenbeine vor eindringendem Regenwasser. :)))
      Ansonsten freue ich mich, dass die verkehrte Welt scheinbar auch für dich die richtige ist. ;-)
      LG, Kerstin
    • Neydhart von Gmunden 18. Februar 2020, 10:56

      Hmmmmmmm, ich weiß nicht ......
      Ein Hut gehört auf den Kopf und nicht auf den dicken Zeh.
      Ich weiß auch nicht ob das gut ist, wenn die Leute mit einem
      dicken Zeh sprechen ?! Ich glaube, die fühlen sich verarscht
      und treten mir dann vor Wut auf die Zunge.
      Da bleibe ich doch lieber bei der üblichen Variante und suche
      mir einen entsprechenden Bindfaden, und binde mich an den
      Hut, also meinen Kopf mit dem Hut. Richtiger, den Hut an
      meinen Kopf ......
    • Kerstin Stolzenburg 20. Februar 2020, 12:45

      Ja, man könnte das vielleicht so machen, wie die Schwarzwaldmädels mit ihren imposanten Bollenhüten, die sie auch mit breiten Samtbändern unter dem Kinn festbinden. So ein einfacher Bindfaden ist doch nix!
      Wieso hast Du einen dicken Zeh? ;-))
    • Neydhart von Gmunden 22. Februar 2020, 10:52

      Liebe Kerstin, das mit den Schwarzwaldmädels passt ja
      jetzt sicherlich gut in die Karnevalszeit, aber nicht darüber-
      hinaus .... schmunzel.
      Dass mit dem "dicken" Zeh war eine unglückliche Formu-
      lierung; ich meinte tatsächlich den sog. "großen" Zeh.
      Merkwürdigerweise tut der mir in letzter Zeit immer mal
      weh, wenn ich im Bett liege, aber ich weiß nicht warum.
      Liebe Grüße in die Karnevalshochburg des Ostens,
      Neydhart
  • Marina Luise 17. Februar 2020, 9:04

    Stimmt - man glaubt im Flugzeug zu sitzen! :) Ganz tolle Farben!
    • Eckhard Meineke 17. Februar 2020, 17:05

      Habe ich ja bereits, sogar einen gespiegelten Spiegel. ;-)

      Lighthouse
      Lighthouse
      Eckhard Meineke


      Die alten guten Bilder sind eine Ein-Prozent-Auslese aus vielen Jahren Fotografie. ;-)
    • Kerstin Stolzenburg 17. Februar 2020, 17:54

      Manche Bilder kamen vielleicht zur falschen Zeit. :)
      (Nicht die alten guten ...)
    • Eckhard Meineke 18. Februar 2020, 8:11

      :-)
    • TunnelBlick Tina 7. Juni 2020, 17:01

      Ich hab mal etwas interessantes gefunden. Und zwar eine uralte Geschichte von Wahrheit und Lüge:
      Einer Legende aus dem 19. Jahrhundert zufolge treffen sich die Wahrheit und die Lüge eines Tages. Die Lüge sagt zur Wahrheit: "Heute ist ein wunderbarer Tag"! Die Wahrheit schaut zum Himmel auf und seufzt, denn der Tag war wirklich wunderschön. Sie verbringen viel Zeit miteinander und kommen schließlich neben einem Brunnen an. Die Lüge sagt die Wahrheit: "Das Wasser ist sehr schön, lass uns zusammen ein Bad nehmen!" Die Wahrheit, wieder einmal misstrauisch, testet das Wasser und entdeckt, dass es in der Tat sehr schön ist. Sie ziehen sich aus und beginnen zu baden. Plötzlich kommt die Lüge aus dem Wasser, zieht die Kleider der Wahrheit an und rennt weg. Die wütende Wahrheit kommt aus dem Brunnen und rennt überall hin, um die Lüge zu finden und ihre Kleidung zurückzubekommen. Die Welt, die die Wahrheit nackt sieht, wendet ihren Blick mit Verachtung und Wut ab.
      Die arme Wahrheit kehrt zum Brunnen zurück und verschwindet für immer und versteckt sich darin, in Schande. Seitdem reist die Lüge um die Welt, verkleidet als die Wahrheit, um die Bedürfnisse der Gesellschaft zu befriedigen, denn die Welt hat überhaupt keinen Wunsch, der nackten Wahrheit zu begegnen.
      Dazu gibt  ein weltberühmtes Gemälde "Die Wahrheit kommt aus dem Brunnen" Jean-Léon Gérôme, 1896.
  • Wolf. 16. Februar 2020, 16:35

    die musik ist ja ganz hübsch, aber wenn ich die morgens zu hören bekäme, würde ich auf der stelle wieder einschlafen. ein bisschen lahmarschig klingt sie schon.
    abe rdas bild ist ein traum!
    liebe grüße
    wolf
  • Globe58 16. Februar 2020, 15:38

    Die Drehung war eine gute Idee!! - Wirkt!
    LGGlobe

Informationen

Sektionen
Ordner Philosophie
Views 27.865
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SM-G973F
Objektiv ---
Blende 2.4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 4.3 mm
ISO 50

Öffentliche Favoriten