Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

die Blätter fallen

die Blätter fallen

140.372 160 Galerie

Tore Straubhaar


Premium (Pro), Höxter

die Blätter fallen

DarkSky im Naturpark Solling-Vogler / Weserbergland

Pling, Pliiing, ein Lichtlein brennt auf. Es war vor etwa zwei Wochen. Das mittägliche Marmeladenbrot schmeckt mir gerade am Köstlichsten, als mich eine Nachricht von einem Nordlichtfreund erreicht. Ob ich denn wüsste, dass man aufgrund einer unheimlich starken Sonnenaktivität in der kommenden Nacht, Nordlichter sehr wahrscheinlich auch in südlicheren Gefilden beobachten könnte, eventuell sogar in den Alpen. Und es wäre ganz sicher eine gute Idee, hinauf in die dunklen Wälder des Sollings zu fahren, dort wo die Berge höher als 16 m sind, also da, wo man nicht im herbstlichen Nebel versinkt.

Ich weiss von nichts. Aber der Plan hört sich gut an, und da es zu dieser Jahreszeit schon so früh dunkel wird, muss man eine solche Aktion nicht direkt auf die Geisterstunde legen. Eine kleine Radtour wollte ich am Nachmittag ohnehin machen, und so beschließe ich kurzerhand etwas später zu fahren, in die frühe Nacht hinein. Nordlichter im Solling fotografieren, eine gute Idee ist es alle Male.

Wie man an diesem Bild nun gleich erkennen kann, gab es keine Nordlichter zu sehen, auch kein klitzekleines, nicht den leisesten Schein. Trotzdem bewege ich mich, besser gesagt … ich stolpere, mit so einer Art Hochgefühl über die Sumpffläche. Die Fläche ist übersät mit kleinen Buckeln, dazwischen Matschlöcher. Der ein oder andere wird diesen Sumpf schon kennen. Der kleine Moorsee ist jedoch ein anderer. Es ist unheimlich klar und ziemlich kühl für diesen Herbst, fast etwas frostig.

Hier oben sehe ich wahnsinnig viele Sterne, während unten an der Weser schon die Nebel ziehen. Ich weiss nicht genau, wie weit ich gehen darf, um nicht als Moorleiche zu enden. Unter meinen Füßen ist es ziemlich nass, in meinen Schuhen steht das Wasser. Es ist eine fantastische Nacht, auch ganz ohne Nordlicht. Die Fläche ist umgeben von dunklem Fichtenwald und von gelb leuchtenden Birken. Millionen von Sternen leuchten ( die Kamera sieht noch ein paar mehr als ich mit bloßem Auge ) in dieser klaren Nacht, vereinzelt spiegeln sie im kleinen Moorsee. Bald wird es Winter, die letzten Blätter fallen ...

im Mondscheinwald
im Mondscheinwald
Tore Straubhaar

sternchenklar im Solling
sternchenklar im Solling
Tore Straubhaar

eine wundervolle Sturmesnacht
eine wundervolle Sturmesnacht
Tore Straubhaar


Herzlichen Dank Astrid Buschmann für Deinen Galerie-Vorschlag ... :-), und Euch Allen für die Beteiligung am Voting!

Kommentare 160

Informationen

Sektion
Ordner Galerie
Views 140.372
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 15. November 2015
226 Pro / 182 Contra