Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Tagfalter erfreuen unsere Herzen! (11) - Un regard en arrière et en avant: papillons.

Tagfalter erfreuen unsere Herzen! (11) - Un regard en arrière et en avant: papillons.

sARTorio anna-dora


Premium (Complete), Kandersteg

Tagfalter erfreuen unsere Herzen! (11) - Un regard en arrière et en avant: papillons.

11. Admiral (Vanessa atalanta)
11a Blauäugiger Waldportier (Minois dryas)
11b Großer Fuchs (Nymphalis polychloros)
11c Der sehr seltene Kleine Tragant-Bläuling (Plebejus trappi)



Blauäugiger Waldportier (Minois dryas) - Grand nègre des bois.
Blauäugiger Waldportier (Minois dryas) - Grand nègre des bois.
sARTorio anna-dora

Grosser Fuchs (Nymphalis polychloros) - La Grande tortue.
Grosser Fuchs (Nymphalis polychloros) - La Grande tortue.
sARTorio anna-dora
Der sehr seltene Kleine Tragant-Bläuling (Plebejus trappi) * - L'Azuré des Astragales.
Der sehr seltene Kleine Tragant-Bläuling (Plebejus trappi) * - L'Azuré des Astragales.
sARTorio anna-dora





Ihr seht hier mindestens zwei sehr abgeflogene "Schmetterlingsgreisen".
Ja, Schmetterlinge leben nur kurze Zeit und sie leben gefährlich, denn sie sind extremen Gefahren ausgesetzt, die unter anderem auch unsere Zivilisation mit sich bringt.

"Er ist groß und bunt und flatterhaft. Und er wurde zum Schmetterling des Jahres 2018 gekürt: Der Große Fuchs (Nymphalis polychloros) ist trotz der großen Sympathie, die wir Menschen für die hübschen Insekten haben, in Gefahr. So wie alle anderen Insekten auch sind Schmetterlinge angewiesen auf eine große Vielfalt in unserer Natur. Und daran hapert es in ganz Deutschland – auch im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Durch die Intensivierung der Land- und Forstwirtschaft und den Flächenverbrauch für Siedlungsbau und Verkehr rauben wir den Schmetterlingen den Lebensraum.

Tatsächlich sind nur ein Drittel der Tag- und die Hälfte der Nachtfalterarten in Deutschland noch ungefährdet!

Dabei braucht der große Fuchs wie viele andere Schmetterlinge auch einfach nur trockenwarme, halboffene Landschaften, sonnige Waldränder, Streuobstwiesen und naturnahe Gärten zum Überleben. Klingt nicht nach besonders viel, aber wenn man sich mal genauer umschaut, sind solche „wilden“, naturbelassenen Fleckchen nur noch selten zu finden."

Quelle:
https://naturparkschwarzwald.blog/grosser-fuchs-gefahr-schmetterling-des-jahres-2018-viotop-wildblumen-vielfalt/








In meinem Portfolio findet ihr unter anderen Schmetterlingen die Ordner Edelfalter und Bläulinge:

http://portfolio.fotocommunity.de/sartorio-ch-kandersteg

Kommentare 29

  • forgotten Angel 27. Januar 2019, 13:55

    Top und wieder ein absolut sehenswert !!
    LG Thomas
  • fannyphoto 25. Januar 2019, 13:27

    Sehr schön wie sich der Schatten der Schatten der Nadeln im Schmetterlingsflügel abzeichnet. Auch diese Collage ist wunderbar und dazu die tolle Information.

    LG fannyphoto
  • Jürgen Divina 24. Januar 2019, 21:15

    Immer wieder erstaunlich was dir so alles vor die Linse flattert. Admirale gab es bei uns auch reichlich, doch die anderen sind mir nicht begegnet. Feine Zusammenstellung auch hier.
    Viele Grüße, Jürgen
  • Axel Küster 24. Januar 2019, 14:38

    So eine große Vielfalt an Schmetterlinge habe ich bei uns schon lange nicht mehr gesehen. Tolle Aufnahmen. LG Axel
  • Lemberger 23. Januar 2019, 19:57

    das sind wieder 4 schöne tagfalter. den großen fuchs habe ich im letzten jahr zum ersten mal aufnehmen können.
    lg mh
  • aposab1958 23. Januar 2019, 18:59

    von den vier Schönheiten habe ich noch nie eine live zu Gesicht bekommen. Du hast recht, es wird zuviel Lebenraum zerstört- und solche wunderbaren Lebewesen dabei auch..
    lg aposab
  • fotowichtel 23. Januar 2019, 18:28

    Sehr schöne Bilder und Text!

    LG
    Heinz
  • homwico 23. Januar 2019, 17:22

    Vier schöne Exemplare.
    LG homwico
  • Wolfgang Zeiselmair 23. Januar 2019, 16:32

    Bald wird es wieder warm und sie flattern wieder.
    Servus 
    Wolfgang
  • Karl G. Vock 23. Januar 2019, 14:36

    Sehr schöne Zusammenstellung.
    Meine früheren Schmetterlingsgebiete sind mittlerweile entweder von den Agrarökonomen beseitigt oder einfach nur leer. Das betrifft natürlich auch alle anderen Lebewesen.

    LG
    Karl
  • Robert Buatois 23. Januar 2019, 13:50

    Jolis papillons d'été dont un à gauche (l'Amiral) lorsqu'il a les ailes fermées, passe tout à fait inaperçu.
    Bises
    Robert
  • Zina H 23. Januar 2019, 12:51

    Wiederum wunderschön!
    LG, Zina
  • miko55 23. Januar 2019, 12:44

    Die Tierchen auf der linken Seite sind uns persönlich bekannt, die auf der rechten Seite haben leider noch nicht unsere Adresse abgespeichert. Na was nicht ist kann ja noch werden. Toll auch wieder die Nummer 17.
    Hoffentlich geht das noch wochenlang so weiter.
    Liebe Grüße aus dem frostigen Magdeburg senden dir die Evi und der Michael!
  • Charly08 23. Januar 2019, 12:33

    Ganz klasse Deine Collage.
    LG Gudrun
  • Dorothea Weckmann - Piper 23. Januar 2019, 11:20

    und wieder kommt Vorfreude auf den Sommer auf
    und die Hoffnung, dass es hier wieder mehr Schmetterlinge gibt.
    Liebe Grüße und weiter gute Besserung! Dorothea