Pont-en-Royans ( I X.)

Pont-en-Royans ( I X.)

2.385 25

Michael Jo.


Premium (Pro), aus Purer Lust

Pont-en-Royans ( I X.)

heuer ein paar Tage die Tour de France am TV verfolgt :
weniger aus radsportlichem Interesse,
sondern um die teils spektakulären ..
(zumindest wunderbaren) Landschaften
mit ihrer Topografie aus Schluchten,
markanten Felsformationen, schmucken mittelalterlichen Chateaus auf malerischem Felsengrat errichtet, romantisch-gelegenen Städtchen und Siedlungen, lavendelduftenden Hochplateus, herrlichen Paßsträsschen
in kühnen Schleifen angelegt ...
und .... und ....
auch aus dem TV-Sessel einmal wieder
zu geniessen ...

Diese malerische Ortschaft liegt im Vercors,
einem wunderbaren Naturschutzgebiet südwestlich von Grenoble.
Zwar führte die ' Tour ' in diesem Jahr
hier nicht vorbei,
doch ich liebe dieses Land mit seinen abwechslungsreichen Landschaften:
den vielfach von tiefen Fels-Schluchten durchzogenen Passagen ...
(und natürlich den Wein, den Käse,
die Lebensart ... - es muss nicht immer
DIE Provence sein - ... auch das Jura ist sehr reizvoll, die Meeralpen sowieso, die Vaucluse, die Cevennen, die Atlantikküste .. und ... ... )

Diese interessant-gelegene Ortschaft wird vom Flüsschen Bourne durchflossen
- doch nicht ganz richtig:
vielmehr wurde der Ort komplett über dem ' Flüsschen ' errichtet
(einem östlichen Zufluss der Isere im Westen des Vercors),
an der engsten Stelle und dem Ausgang dieser Schlucht.
Im HG ist die römische (!) Bogenbrücke gerade noch zu erkennen am
Schluchtenausgang:
die Namensgeberin dieses markanten Örtchens .

apropos Wasser:
diesem Lebensquell wurde hier im Ort
auch ein hochinteressantes Museum
errichtet (siehe Link unter einem der angehängten Fotos ! )

Pont-en-Royans (im Vercors, - XII.)
Pont-en-Royans (im Vercors, - XII.)
Michael Jo.


die Namensgeberin ..
die Namensgeberin ..
Michael Jo.


Pont-en-Royans (Vercors, - X.)
Pont-en-Royans (Vercors, - X.)
Michael Jo.


hoch oben über der Bourne
hoch oben über der Bourne
Michael Jo.


im Vercors, - (XXV:)
im Vercors, - (XXV:)
Michael Jo.


im Vercors - XVI.
im Vercors - XVI.
Michael Jo.


sie geben nicht auf ...
sie geben nicht auf ...
Michael Jo.


Loire-Durchblick
Loire-Durchblick
Michael Jo.


aber auch unspektakuläre Viadukte
aber auch unspektakuläre Viadukte
Michael Jo.


alle Fotos im Juni 2010 geschossen
(mit Sony R1 - auf einer meiner Rundreisen durch Frankreich)

eines meiner Etappenziele 2010
war dieses Sonnenkraftwerk in den Pyrenäen:
eines meiner Etappenziele
eines meiner Etappenziele
Michael Jo.

Kommentare 25

  • Hans-Joachim Maquet 1. September 2021, 13:12

    Michael, sehr schönes Foto von dieser tollen
    Landschaft, den herrlichen Häusern - da gehört
    für den Bau und Erhalt viel Liebe dazu.
    Bin total begeistert und sende liebe Grüße
    Hans-Joachim
  • fino tereno 019 6. August 2021, 22:44

    Kühne Bauweise in schöner Landschaft und angemessen präsentiert! Vg, fino
  • Rondina 30. Juli 2021, 19:47

    malerisch gelegen am Fluss sind die Haeuser diesen kleinen Dorfes, wunderbar von dir gezeigt. Bei Hochwasser sicher auch gefahrenvoll fuer die Bewohner..?
    liebe Gruesse Rondina
  • dudaffa 28. Juli 2021, 14:39

    Ein schönes Landschaftsbild mit gutem Bildaufbau.
    VG Norbert
  • hsvision 27. Juli 2021, 14:50

    Ein schönes Postkartenmotiv gekonnt von Dir aufgenommen. 
    Erstklassiger Bildaufbau und schöne Blickführung. 
    Dein interessanter Begleittext und die schönen Bilder aus der ganzen Serie sehr lobenswert. 
    Grüße von Henryk
  • Neydhart von Gmunden 19. Juli 2021, 10:03

    Moin Michael. Da zeigst Du uns wunderschöne Landschaftsaufnahmen, 
    bei (noch) friedlichem Bachgeplätcher. Ich kann verstehen, warum es auch
    aus unserem Lande Flüchtlinge gibt, die dort ihren Urlaub verbringen und
    gar den Gedanken in sich tragen, dort künftig leben zu wollen. Gleichwohl,
    solche Gedanken trage ich nicht in mir. Meine Landflucht konzentriert sich
    seit Jahren darauf, möglichst immer mal Hamburg zu entfliehen, um in der
    Wildnis meine Ruhe und mein Glücksgefühl zu suchen und zu finden. Da-
    bei scheue ich nicht, in Regionen unseres Landes "vorzudringen", die ent-
    weder belächelt oder als "langweilig" abgetan werden. Bei gefühlt 100 Mil-
    liarden schönen Ecken auf unserem Planeten, genieße ich die "Überschau-
    barkeit" unseres Landes und freue mich immer mal über tiefsinnige Gesprä-
    che mit den Ureinwohnern ohne das Gefühl zu haben, jetzt hätteste eigent-
    lich noch dort und dort schauen und verweilen können. Die Entdeckung der
    Langsamkeit, gar der Entschleunigung, gewinnt bei mir überhand und damit
    auch der Hang: warum immerzu in die Ferne (Fremde) reisen ? Sie doch nur,
    das Gute liegt so nahe vor der Haustüre und braucht keine Flüge und kraft-
    raubender Zeitreisen.
    In diesem Sinne: es lebe die Erinnerung an bewegte Zeiten und deren Bilder.
    Gruß aus der trockenen Morgenwelt,
    Neydhart
  • Sigrid Springer 14. Juli 2021, 14:56

    sehr schöne Serie, die Du präsentierst
    LG Sigrid
  • A. Napravnik 13. Juli 2021, 18:06

    Eine schöne Serie,
    wunderbar die alten beeindruckenden Gebäude
    LG Andreas
  • peju 13. Juli 2021, 17:33

    Was für ein Anblick!
    Möchte ich dort leben?
    So ganz anders als hierzulande in der Großstadt?
    Manchmal überkommt mich so ein Gedanke, auch wenn ich mal eine Touretappe verfolge.
    Wie leben die Leute dort, was machen sie, wenn der Tross durch ist?
    Bei einem Roten gemütlich in großer Runde tafeln und ausklingen lassen?
    Vielleicht...
    Grüße aus dem römisch steinalten Köln
    Peter
  • Leppo von Arenfels 12. Juli 2021, 18:27

    Jou, das ist eine Reise wert.
  • Manfred Zöberer 12. Juli 2021, 12:59

    Wer da nicht in Reisestimmung kommt, der/dem ist nicht zu helfen...
    LG Manfred
  • Rebekka D. 11. Juli 2021, 22:19

    eindrücklich wie spektakulär die Häuser an den Felsen gebaut wurden .. tolle Szenerie .. ;o) Rebekka
  • Boris Langanke 11. Juli 2021, 18:45

    Schöne Fotoreihe einer tollen Landschaft. Ich war früher sehr oft in Frankreich. Kanalküste, Atlantik, Baskenland, Pyrenäen, Mittelmeerküste, Côte d’Azur. Meine absolute .
    Lieblingsstadt ist Avignon! 

    Deswegen habe ich mir, ähnlich wie Du, die Touretappe am Mt. Ventoux angeschaut. Da war ich mal zum fliegen. 

    LG Boris
  • Monsieur M 11. Juli 2021, 16:21

    Eine sehr schöne Ansicht. Ich überlege gerade, wie es wohl aussieht, wenn das Flüßchen Hochwaser hat.
    LG Norbert
    • Michael Jo. 11. Juli 2021, 16:26

      dann stand der Pegel schon etlichemale
       bis an die obere Stufe der Treppe
       links hier im Bild (dokumentiert im Museum
      im Ort);
       ausserdem haben die pfiffigen Franzosen
       längst Entlastungsstollen flußauf oberhalb des Ortes
       gebaut, die sie ohnehin auch zwecks Stromerzeugung nutzen).
    • Monsieur M 11. Juli 2021, 16:45

      Eine schlaue Idee
  • struz 11. Juli 2021, 13:44

    Ein beeindruckender Ort.
    Gruß Struz

Schlagwörter

Informationen

Sektionen
Ordner Frankreich
Views 2.385
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten