Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Großtrappe am frühen Morgen

Großtrappe am frühen Morgen

19.311 71

Axel Küster


Pro Mitglied, Berlin

Großtrappe am frühen Morgen

Die Aufnahme erfolgte im Morgendunst aus ca. 400 m Entfernung. Als Objektiv nutzte ich ein Spektiv (60 fach) mit nachgeschalteter Sony Kamera. Den Dunst habe ich mit Photoshop minimiert. Die über die Entfernung vorhandenen Luftschlieren sind natürlich störend geblieben. Das Bild ist nicht beschnitten.
Die Großtrappe ist der schwerste flugfähige Vogel überhaupt. Seine Fluchtdistanz ist extrem groß. In Deutschland gibt es nur noch 3 Gebiete in Brandenburg wo sich sehr wenige Großtrappen aufhalten. Vor 1990 gab es noch 30 Trappenschutzgebiete. Jetzt sind die Großtrappen in der Kategorie 1 der Roten Liste. Sie sind vom Aussterben bedroht. Weltweit sind sie in der Kategorie 3 gelistet.
Unterwegs mit Petra [Küster Petra ] und Paul [Paul Marten ].

Kommentare 71

  • Karl Böttger (kgb51) 12. Februar 2019, 14:57

    400 Meter Entfernung, Spektiv, Sonne - das sind alles keine Garanten für hohe Auflösung. Gleichwohl ist das Foto erstaunlich scharf. Super gemacht.
    LG Karl
  • Manu T. 26. Januar 2019, 14:01

    beeindruckend hast du sie aus dieser Entfernung auf den Chip gebannt. Leider kommen immer mehr Vögel auf die Rote Liste, wenn die Politik nicht endlich etwas gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel tut, werden unsere Enkelkinder wohl keine Freude mehr an den Vögeln haben.
    Gr.manu
  • Donna Rosa 23. Januar 2019, 13:51

    Ausgezeichnete Aufnahme mit dieser Entfernung und ich hab noch nie von ihnen gehört.

    lg Rosa
  • e-rohr 21. Januar 2019, 9:52

    Trotz der enormen Entfernung ist das Foto noch sehr gut geworden. Wobei fast ´astronomisches´ Gerät verwendet wurde. Wer kennt überhaupt Trappen? Die meisten Personen kenn sie ohnehin nur aus Lehrbüchern für die Jägerprüfung.
    Liebe Grüße von Edgar
  • Josef Schließmann 21. Januar 2019, 8:01

    Ganz toll hast du diese seltenen Vögel abgelichtet.

    LG Josef
  • Madame Minolta 20. Januar 2019, 19:57

    Ein schönes Naturbild. Danke für die Infos zum Vogel und zur Entstehung des Bildes.
    LG Diana
  • Ingrid und Gunter 20. Januar 2019, 16:08

    Das ist eine wundervolle Momentaufnahme.
    LG Ingrid & Gunter
  • Maud Morell 20. Januar 2019, 14:55

    Dein schönes Foto von den Großtrappen und deine Info dazu, super präsentiert.
    LG von Maud
  • Blula 20. Januar 2019, 14:24

    So ausgezeichnet Deine Fotografien auch sind, so nachdenklich stimmen sie aber auch. Aber auch das ist GUT SO !
    Danke dafür.
    LG Ursula
  • Ulrich-Guhl-Naturfotografie 20. Januar 2019, 9:34

    Es ist toll was Du alles mit deiner Technik aus der Entfernung aufnehmen konntest. Leider sind deine mahnenden Worte bittere Realität. GU
  • Jens Wörner 19. Januar 2019, 14:02

    Eine tolle Entdeckung.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG Jens
  • Falk Rauschenbach 19. Januar 2019, 11:08

    Da ist Dir etwas gelungen! Man muss so einen Vogel überhaupt erst einmal zu sehen bekommen.

    VG Falk
  • Horst Kropf 19. Januar 2019, 7:30

    Alle Achtung!
    Über diese Entfernung eine solch eindrucksvolle Aufnahme hinzubekommen,
    erfordert neben dem technischen Aufwand auch hinreichende Kenntnis der
    Bearbeitung und jede Menge Erfahrung mit Teleoptiken.
    Aber der Aufwand ist für die Darstellung dieser raren und schützenswerten
    Großvögel auf jeden Fall gerechtfertigt.
    Das Resultat Deiner Bemühungen weiß zu begeistern!
    Gruß Horst.
  • smartjogger 19. Januar 2019, 7:12

    starke Aufnahme 
    und interessante ...zum Nachdenken anregende ...Worte  !!!

    beste Grüße  ...
  • Carsten D. - CD-Photo 18. Januar 2019, 19:00

    Eine wunderschöne Aufnahme.

    Gruß Carsten