Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

epic-cala es mort

epic-cala es mort

17.994 49

Frank E.L. Kremer


Premium (Basic), Marburg

epic-cala es mort

Bei einem Küstenspaziergang umspielten irische Flöten und Gitarrenklänge unsere Ohren, die von Musikern hinter dem Felsen gespielt wurden.

Ein Junger Mann kletterte auf den Felsen und ich bereitete die Aufnahme vor, in der Hoffnung dass er sich genau dahin stellen würde. Dann war die Musik zu Ende und es gab spontanen Applaus von den umherlaufenden Speziergängern.

Der Junge Mann war in Position, ein Musiker schaute auf - da enstand dieses Photo....

Kommentare 49

  • Rita1 14. Januar 2019, 18:16

    Wunderschön ist das! Du hast den perfekten Moment festgehalten!
    LG von Rita
  • aosa 8. Januar 2019, 22:05

    !!!!!
  • Sylvangeli 8. November 2018, 19:02

    Eine fantastische Lichtstimmung,  fast unwirklich schön. Genial. LG Sylvia
  • Reinhard D. L. 6. November 2018, 19:02

    du hast die stimmung nicht nur gut abgelichtet und präsentiert, sondern auch gut beschrieben.
    gruß
    Reinhard
  • KLEMENS H. 26. September 2018, 22:18

    Was ist wichtiger: Gestaltung oder Zufallsfoto... ?

    Das Abwarten,
    bis der junge Mann an der kompositionell gewünschten Stelle stehen würde:
    das ist Gestaltung -
    ein wunderbares Bild, Frank !

    ...dass dann ein Kopf ins Bild kommt, ist zwar dokumentarisch -
    aber zufällig und eigentlich unerwünscht,
    weil er die beabsichtigte Gestaltung stört.

    Ich hätte ihn weggestempelt !
    HG Klemens
    • Frank E.L. Kremer 27. September 2018, 9:17

      Hallo Klemens,
      vielen Dank für Deinen ausfühlichen Kommentar.
      Du hast es auf den Kopf getroffen! Den Gedanken den Kopf des Musikers wegzustempeln ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Allerdings würde ich dann den Moment verfälschen, andererseits stört er - ich bin (und bleibe) hin- und hergerissen ;-). Es handelt sich ja auch um eine Art "Fotobombing"
      Viele Grüße Frank
    • KLEMENS H. 27. September 2018, 10:20

      Es ist dein Bild, Frank, zunächst machst Du es für dich.

      Hier in der Veröffentlichung in der FC stellt sich aber auch die Frage,
      ob jemand Anderer, der das Erlebnis nicht hatte,
      etwas mit dem Kopf anfangen kann.

      Ich meine, dass der (versteckte) Kopf trotz deiner situativen Erläuterung dazu,
      die allgemeinere, fast symbolische Bedeutung
      deines wunderbaren Bildes entwertet...

      Die allgemeine Aussage, wie ein Mensch die Schönheit der Natur betrachtet,
      vielleicht bewundert, wird noch verstärkt durch die
      eigentlich nicht mehr nur dokumentarische Farbigkeit des Himmels,
      die hier etwas verfremdet, fast entrückt wirkt...
      HG Klemens
    • Frank E.L. Kremer 27. September 2018, 13:03

      Da wären wir auch an einer grundsätzlichen Frage, die sich jeder Fotograf irgendwann stellt. In wieweit möchte ich meine Fotos bearbeiten oder vielleicht auch nur entwickeln.Für meine Person habe ich diese Frage noch nicht abschließend beantwortet. Einen Sensorfleck oder ein Staubkorn zu entfernen ist schon etwas anderes als eine Person wegzuretouschieren. Was ist  Verfremdung und wo fängt Composing an?

      Allerdings gebe ich Dir vollkommen Recht, dass das Bild ohne Kopf besser wirken könnte.

      Ich danke Dir herzlich für den Gedankenaustausch und das Du dieses Thema angesprochen hast und das Du Dir diese Zeit dafür genommen hast. Vielleicht sollte ich mir die künsterlische Freiheit gewähren und den Kopf einfach mal wegzunehmen.
      Lieben Gruß Frank
    • KLEMENS H. 27. September 2018, 13:53

      Ja, nimm dir diese Freiheit, darin möchte ich dich unbedingt bestärken, Frank... !
      Abgesehen davon, dass Du sie bereits in Anspruch genommen hast...   ;-))

      ...denn die gesättigte Farbigkeit hier ist bereits eine Veränderung des "Authentischen"...

      Natürlich gibt es Puristen,
      die ihre Fotos (angeblich) "nicht bearbeiten"... -
      aber die Einstellungen in seiner Kamera sind bereits ein Eingriff in eine (scheinbar) "genormte" Ablichtung.

      Ich gehe (darum) sogar noch weiter:

      Bereits die Entwickler der jeweiligen Kameras haben eine relativ subjektive
      (an den Vorlieben der Kunden orientierte) Voreinstellung an der Kamera vorgenommen.

      Das erklärt auch, warum Fotos "out of the box" von verschiedenen Kameras
      unterschiedlich wärmer oder kühler wirken...

      Meine über die Jahre gewonnene Einstellung bemisst sich an meinem subjektiven Erlebnis.

      Die Darstellung der Ablichtung soll sich also -
      wenn schon eh nicht "objektiv" -
      an MEINER Subjektivität ausrichten.

      Ich bin der festen Überzeugung,
      dass letztlich Jeder in der FC in irgendeiner Form seinem Geschmack folgt,
      eine "neutrale" Wiedergabe der Realität gibt es nicht,
      das zu glauben ist ein Trugschluss...

      Ich finde: ...die Grenze zum Willkürlichen ist dann überschritten,
      wenn ich etwas hinzufüge,
      was nicht in der Situation vorzufinden war.
      Dann sollte man das dem Betrachter hier in der FC sagen...

      Oder das Foto in die Sektion "Composing" einordnen...

      Etwas wegzulassen ist kein massiver Eingriff...
      HG Klemens
  • Pentaxian 16. September 2018, 20:55

    Sehr schöne Aufnahme mit einer beeindruckenden
    Farb und Lichtstimmung.
    Gruß Peter
  • Elke 5. September 2018, 21:47

    Und was für ein Foto! Bin begeistert. Könnte auch eine Szene aus einem Film sein - mit ein bisschen Fantasie kann man sich vorstellen wie sie weiter laufen könnte. Tolle Farben, etwas unwirklich und sehr ästhetisch. LGE
  • GabrielArts 28. Juli 2018, 20:26

    was für ein Auftritt..... Grandiose Aufnahme.... VG
  • Hansiwalther 24. Mai 2018, 17:48

    Geniales Foto km besten Licht. Besser geht nicht.Gruß Hansi
  • Bernd's artworks 13. April 2018, 23:36

    hervorragend-top +++
    lg.bernd
  • Ivan Zanotti 2 2. April 2018, 9:43

    Fantastica Immagine !!


    Ivan
  • Peter Kryzun 1. März 2018, 0:29

    Klasse Aufnahme
    Lg
    Peter
  • Alwina P. 28. Februar 2018, 23:17

    Starke Farben...Schön gesehen ... gefällt mir sehr gut
  • ralf mann 21. November 2017, 21:19

    Interessante Geschichte zur Bildentstehung.
    Deinem Profiltext gemäß, experimentierst Du mit den Farben.
    Ich denke, hier gibt es einen guten Dreiklang, Farben, Motiv und Story. Gruß Ralf
  • Günter Graph 8. November 2017, 11:39

    Er steht da wie eine vom Künstler geschaffene Figur und gibt so der
    ganzen Szene den wunderbaren gewissen Pfiff.

    Mit lieben Grüßen ... Günter

Informationen

Sektionen
Views 17.994
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1200D
Objektiv EF-S18-55mm f/3.5-5.6 IS II
Blende 13
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 55.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten