DDA


Premium (Basic), Berlin

Balalaika

... so nannten die sowjetischen Piloten und Techniker liebevoll die MiG-21. Die Aufsicht zeigt wohl auch deutlich, warum. Die Deltaflügel verlehen ihr einen ähnlichen dreieckigen Grundriß wie das russische Zupfinstrument.
Der Junfernflug der einsitzigen Version war 1958, die hier fliegende Doppelsitzerausführung MiG-21UM (es ist die vierte Version einer doppelsitzungen Variante) folg zum ersten Mal 1971. Die Gebrauchsspuren sind der Maschine wohl auch deutlich anzusehen, als ich sie im August 2016 im slowakischen Sliac auf meinen Sensor bannen konnte.
Bemerkenswert ist dar kleine blaue Punkt im vorderen Teil jeder Tragfläche. Das sind wirklich Löcher, dort sitzen normalerweise die vorderen Befestigungsbolzen der Außenlastträger, die für den Showflug demontiert worden sind.
MiG-21UM, Rumänische Luftstreitkräfte 9516, s/n 516953016, Sliac (Slowakische Republik) August 2016

Kommentare 17