Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

vermeindlicher Lichtblick

vermeindlicher Lichtblick

49.570 28

T. Schiffers


Premium (World), Heinsberg

vermeindlicher Lichtblick

... am Rande der Braunkohle ... vielleicht ist aber auch hier die schiefe Laterne ein Zeichen für die verfehlte Engergiepolitik in dieser Region ...

Energiepolitik in Schieflage
Energiepolitik in Schieflage
T. Schiffers


Kerpen-Manheim an einem trist-dunklen Tag im November 2018

alles zu diesem aktuellen & brisanten Thema ist in diesem Ordner zusammengefasst:

https://www.fotocommunity.de/user_photos/1499778?folder_id=794038

STOPP KOHLE JETZT !
STOPP KOHLE JETZT !
T. Schiffers

das Ende zum greifen nahe ...
das Ende zum greifen nahe ...
T. Schiffers

lasst Gras drüber wachsen...
lasst Gras drüber wachsen...
T. Schiffers

Borschemich im Wandel ...
Borschemich im Wandel ...
T. Schiffers


Kommentare 28

Bei diesem Foto wünscht T. Schiffers ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Der pheine Herr 25. Februar 2019, 23:18

    Ich komme auch nicht darauf, wo das steht. Ganz stark so freigestellt. Irres Bild.
  • Thomas Tilker 22. Februar 2019, 13:51

    ...nachdem ich mich erst mal an die Dunkelheit gewöhnen musste (duw) kam ich trotzdem net drauf, wo das Haus steht...verrätst's mir?
    LG Thom
    • T. Schiffers 24. Februar 2019, 21:50

      ... das haus ist leider mitlerweile geschichte...wollte es heute nochmal bei sonnenschein pixxeln ... aber dort ist jetzt der hochsicherheitstrakt mit dem schweren gerät beheimatet...!;-(
      denke du weisst, welche ecke ich meine ?

      tino
  • smokeonthewater 14. Februar 2019, 0:42

    Verschwendung an Häusern und Natur.
    LG Dieter
  • Juergen Becker69 12. Februar 2019, 9:58

    sehr gut gibst du wieder wie die Stimmung in den Umsiedlungsdörfern ist, nämlich alla Geisterdörfer. LG Jürgen
  • Vive le Sport 11. Februar 2019, 19:12

    gut gesehen und umgesetzt für diese Idee

    VG Vive
  • Lutz Bittag 9. Februar 2019, 14:17

    Atom-Ausstieg beschlossen!
    Steinkohle-Ausstieg vollzogen!
    Braunkohle-Ausstieg beschlossen!
    Mal sehen, wann unsere Regierung merkt, dass wir keinen Strom mehr haben.
    Ich bin weder Freund von dem Einen noch von dem Anderen, aber Atom- und Kohle-Strom aus den Nachbarländern zu importieren, damit wir sagen können: Wir retten das Weltklima!, ist auch nicht die Lösung.
    Gruß LUTZ
  • KaLi-Knipser 9. Februar 2019, 11:33

    Gekonnt die Stimmung ins Bild gebracht.
    VG Frank
  • Sichtweite 8. Februar 2019, 18:32

    Ein trauriges Bild, ein perfektes Spiegelbild der Energiepolitik in Kerpen-Manheim.
    Gruß
    Jchen
  • Ulrich Schwenk (AC) 8. Februar 2019, 18:26

    Sehr guter Bildaufbau und die düstere Stimmung steht hervorragend für die dunklen Ränkespiele zwischen Wirtschaft und Politik.
    Viele Grüße
    Ulrich
  • frank_k 8. Februar 2019, 17:32

    Die düster Simmung kommt hier gut, nicht einmal die Sonne scheint etwas ausrichten zu können. 
    LG Frank
  • Frieda Pauline Kirst 8. Februar 2019, 15:55

    Hallo
    Das Motiv gefällt mir Super.
    Der richtige Blickwinkel für Haus ist richtig schwierig zu finden.
     VLG  Frieda
  • Uwe Rothuysen 8. Februar 2019, 11:42

    Irgendwie wirkt's schon recht gespenstig. Auch die düstere Belichtung trägt dazu bei.
    Gruß Uwe
  • Dreiauge 8. Februar 2019, 8:32

    Das Haus strahlt tiefe Trauer aus! Gerne würde es Menschen ein Zuhause bieten, und viele Menschen würden sich glücklich schätzen, so wohnen zu dürfen! Der Hunger nach Energie frisst die Gegend auf und vertreibt die Bewohner!
    Lichtstimmung und Farbarmut passen zum Motiv. Die Sonne hat alle Mühe, sich durch das Dickicht zu wühlen!
    LGGerhard
  • M.Hogreve 8. Februar 2019, 7:43

    Toll, so einzeln und isoliert wirkt das noch mal ne Spur trauriger und trister wobei sich der Fotograf auch den perfekten Monat für solch ein Motiv gewählt hat .

    Einzig das helle/weiße Haus hätte man wegretuschieren können (ja ich weiß, Tino und Retusche geht nicht ) glaube einfach dass das die Stimmung im Bild noch nen Tick mehr gedrückt hätte .

    grüße
    Manfred

    PS : bei der Sonne widerspreche ich Andreas Rode, auch wenn Sie zur Bildaussage nichts beiträgt, so hat Sie dem Foto aber den Titel gegeben, daher drin lassen
    • T. Schiffers 8. Februar 2019, 18:36

      jepp...das helle haus lenkt n wenig ab...aber es liess sich (für meine fähigkeiten) nicht so einfach ausm bild eleminieren...!,-)

      jepp...die sonne ist zum einen titelprägend ... aber auch für eine einmalige bildaussage / bildbotschaft verantwortlich ... finde ich zumindest ...

      tino
  • Andreas Rode 7. Februar 2019, 22:51

    Tristesse pur ! Unterstreicht die traurige Situation dieser Gemeinde...
    (Die Sonne hätte ich weggestempelt. Ist nur eine "verbrannte" Sensorfläche und trägt nicht wirklich zur Bildaussage bei)
    • T. Schiffers 8. Februar 2019, 18:34

      ... das kann ich jetzt aber nicht so ganz nachvollziehen...denn die kleine sonne, die hier versucht, sich durch den düsteren himmel zu kämpfen ist doch grad s i-tüpfelchen im bild...ohne wärs beliebigt...und wenn ich se nicht im bild hätte haben wollen hätt ichs anders geschnitten ... solch nen moment hab ich nicht nochmal im umfangreichen archiv ... tino

Informationen

Sektionen
Ordner Braunkohle
Views 49.570
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv ---
Blende 10
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 10.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten