Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

14.981 25

Heinz Hülsmann


Basic Mitglied, Witten

Abschied

,,Abschied von der Kohle''

Der fc-Kollege und ehemalige Lokführer der
38 2267 ,,Roststab'' machte mich auf die Abschiedsfahrt ,,SEINER LOK'' aufmerksam.

Vielen Dank und weiterhin Glück Auf.

Kommentare 25

  • Eifelpixel 19. Dezember 2018, 10:55

    Immer ein Blick in die Geschichte so eine Dampflok
    Immer eine gute Zeit wünscht Joachim
  • ernest.w 12. November 2017, 8:21

    Die Moderne im Hintergrund ist übermächtig. Gut dargestellt!
    VG E.
  • Tech-Nik 20. Oktober 2017, 14:29

    Eine tolle Lok.

    Gruß Nick
  • Harald 1950 20. Oktober 2017, 4:55

    Ganz nach meinem Geschmack ! Ein klasse Foto aus diesem Blickwinkel von dieser schönen Lok.
    VG Harald
  • Joachim Schmid BW 19. Oktober 2017, 20:57

    Gut abgepasst! Bestens ins Bild gesetzt.
    Gruß Joachim
  • TopPicture 17. Oktober 2017, 21:15

    Ein dickes Lob ... tolles Foto!
    Viele Grüße, Björn
  • Dieter Jüngling 17. Oktober 2017, 20:03

    Das passt einfach sehr gut zusammen.
    Alte Industriekulisse und die herrliche P8.
    Ein Genussmotiv.
    Gruß D. J.
  • markus.barth 17. Oktober 2017, 19:35

    Schönes Motiv. Gefällt mir gut.
  • Roststab 17. Oktober 2017, 17:32

    Vielleicht sollte ich die Örtlichkeit ein wenig beschreiben. Dann fange ich am besten mit der Geschichte an. Da wo man heute die Großkokerei sieht, gab es bis 1928 ein paar Felder, Sumpfland und eine sogenannte Kommende des Deutschritterordens. Diese Kommende ist eine als Wasserburg befestigtes Gehöft. Südlich davon befand sich ein Güterbahnhof, der als sogn. Vorbahnhof für Karnap und Bottrop Süd diente. Hier wurden Züge zwischengeparkt, wenn der Bestimmungsbahnhof nichts mehr aufnehmen konnte, was durch die angegliederten Zechen nicht ungewöhnlich war. 1928 wurden die Ländereien der Kommende aufgegeben, denn auf dem freien Gelände wurde die Zentralkokerei Prosper errichtet. Dabei wurde auch der Vorbahnhof aufgegeben. An seine Stelle trat bereits damals ein Kohlen- und Kokslager. Während des Krieges wurde die Kommende durch Bombenangriffe zerstört und das Gelände in die Kokerei integriert. Zu Beginn der 1980er Jahre wurde schrittweise die sogn. "Schwarze Seite" komplett erneuert und auf dem alten Kohlen- und Kokslager ein neues Kohlenmischlager errichtet. Über die im Bild gut sichtbare Bandstraße gelangt die fein aufgemahlene Kohle in die Sieberei und kann hier auf getrennten Wegen mit Zuschlägen zur Qualitätseinstellung versehen werden.Weitere Bandstraßen bringen die, jetzt als Einsatzkohle bezeichnete, Mischung zu den Kohletürmen der Batterien. Von hier aus wird die Kohle den Kammern zur Umwandlung in Koks zugeführt. Wen die Vorgänge interessieren und das Video noch nicht kennt, kann hier gerne vorbeischauen:

    https://youtu.be/mKlB57iF6zI

    Der Vorbahnhof hatte neben den beiden Hauptgleisen je Richtung mindesten 4 Abstellgleise und zog sich von der zum Hafen führenden Trasse der Zechenbahn bis etwa zur Brücke der DB über die Prosperstraße. Wir standen an den im Grunde noch heute vorhandenen Durchfahrgleisen. Da wo im Bild die Fal Wagen stehen, war vor 1928 noch der Vorbahnhof. Das einzige Hindernis auf dem Weg zum guten Foto sind die Betonfundamente aus alter Zeit. Da habe ich doch gemerkt, daß ich alt werde. Über die Dinger wollte ich rüber, ohne mir die Hose dreckig zu machen. War früher undenkbar, da mußte die Hose dreckig werden.
    • Heinz Hülsmann 17. Oktober 2017, 18:02

      Hallo Heinz,
      ich bin voll des Lobes über Deine Ausführungen.
      Ich habe Deinen informativen Beitrag mit großem Interesse gelesen und viel dazu gelernt. Viele Dank, Heinz
  • Gerhard Huck 17. Oktober 2017, 15:33

    Du warst offensichtlich schon bestens vorbereitet, als der Zug verfrüht erschien!
    Dementsprechend perfekt auch das Ergebnis!
    FG
    Gerhard
  • Carsten D. - CD-Photo 16. Oktober 2017, 22:49

    Sehr gut getroffen und die Dampflok im verdient bestem Licht.

    Grüße Carsten
  • tennschter 16. Oktober 2017, 21:21

    Hallo Heinz,
    die Stelle passt bestens mit Lok und Kokerei!
    VG vom tennschten
  • Uwe Fligge 16. Oktober 2017, 19:42

    Sehr schön eingefangen.

    VG Uwe
  • Wolfgang Posch 16. Oktober 2017, 15:43

    Sehr gut vor passendem Hintergrund abgelichtet, ist eine schöne Maschine.
    VG Wolfgang
  • Roststab 16. Oktober 2017, 13:46

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Foto. Das Warten hat sich gelohnt.

Informationen

Sektion
Views 14.981
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A500
Objektiv ---
Blende 5
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 35.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten