Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

dannpet


Basic Mitglied, Riga
[fc-user:1855401]

Über mich

Mit dem Bild, über das Bild hinaus...

Dies ist der virtual-walkabout des dannpet! Wer ist dannpet? Ihr werdet euch über meine Bilder, meine Worte euer ZerrBild davon machen.


Temporäre Ergänzung:
.

Es rennt der Mensch, es fliehet
Vor ihm das bewegliche Ziel.
Er zieht und zerrt vergebens
Am Vorhang, der schwer auf des Lebens
Geheimnis, auf Tagen und Nächten ruht.

Johann Wolfgang von Goethe

Kommentare 44

  • dannpet 5. Februar 2019, 0:00

    .
    In einem Punkt deiner Anmerkung hast du meine Zustimmung: "... vielleicht sehen wir einfach nicht die gleichen Bilder!"
    Dieser Satz (Frage?) beantwortet gleichzeitig deine Eingangsfrage(n)!
    .
  • norbert eising 4. Februar 2019, 18:15

    Nochmal zum Wert des "Zerrbildes", das Du uns erlaubst: Wäre es DIR denn so unerträglich, wenn jemand nach dem genauen und geduldigen Lesen deiner Sätze sich ziemlich sicher wäre, wen er vor sich hat. Warum willst Du unbedingt SCHWER sichtbar sein? So geheimnisvoll ist weder die Welt noch im Schnitt ein einzelner Mensch....  Und: wer wirklich Interesse am Fortgang in wichtigem Gespräch hat, wird sich durch eine Provokation nicht verhuschen lassen, sondern selbstbewusst und pfiffig antworten, zumindest solange die Sache nicht atemberaubend wird.. Aber es hat sicher wenig Sinn, über Empfindlichkeiten beim Sprechen zu klagen. Es klappt oder - es klappert.....
    Übrigens "verteile " ich oft auch ganz begeisterte Kommentare, vielleicht sehen wir einfach nicht die gleichen Bilder!
  • dannpet 28. Januar 2019, 18:57

    .
    Mal ganz ehrlich Norbert, findest du deine provozierenden Worte, welche du hier in der FC verteilst, niveauvoll?

    Sicher kann ich etwas in deinen Äußerungen lesen, ob ich deshalb zu den richtigen Schlussfolgerungen über deine Person gelange, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.
    Möglicherweise bist du ja doch 'n ganz netter Kerl?
    Was du mit deinen provozierenden Äußerungen erreichen willst habe ich jedenfalls noch nicht ergründen können. Verstehst du es selbst?
    Ich hab's dir an anderer Stelle bereits geschrieben: Mit dem Holzhammer und der Haudraufmethode erreicht man gar nichts ;-))
    Ganz im Gegenteil, ich glaube es ist sogar unter deinem Niveau!

    Kann es sein, dass du nicht nur von mir, sondern vor allem von dir selbst ein Zerrbild hast?
    Kann es im Weiteren sein, dass du etwas von dir selbst in mich hinein projizierst?

    Meine Antwort auf die von dir formulierte Frage:
    Nein! ... weder frech, noch egozentrisch, noch unterstellend!
    .
  • norbert eising 28. Januar 2019, 12:39

    Ich will doch HOFFEN, lieber Peter, dass meine Worte etwas über mich aussagen, darum schreibe ich sie ja, und mancher andere, der nicht nur Knöpfchen drücken will, ebenso!  Zu behaupten, dass niemand von uns, die wir Deine Bilder und Worte lesen, sich etwas anderes als ein ZERRBILD von Dir machen könnten, IST doch wohl eine freche und egozentrische  UNTERSTELLUNG, oder? Sogar DU glaubst ja, in MEINEN Äusserungen lesen zu können, was ich SEHR HOFFE, sonst würde ich mir nicht die Mühe machen Dir zu antworten!
    Und aus dem Hinterhalt schiesse ICH im Gegensatz zu den vielen Pseudonymikern hier  sicher NICHT. Du kannst mit etwas Grips sogar meine Adresse, den Namen meiner Lieblingskatze und meiner Tochter ergründen, auch grundlos! Warum also bleibst Du ständig UNTER DEINEM NIVEAU??
  • dannpet 27. Januar 2019, 19:31

    Bitte Norbert, du darfst denken, was du magst und du musst das, was du hier siehst und liest nicht mögen,
    doch Schweigen von mir einfordern?
    Nein! Schweigen werde ich ganz gewiss nicht! Das geht zu weit!!!
    Sei bitte nachsichtig mit mir, so wie ich es mit dir bin. Es schießt sich all zu leicht aus dem Hinterhalt...
    Zieh einfach deiner Wege, wenn du nicht wirklich was zu sagen hast ;-)

    Und bedenke, deine stichelnden Worte sagen mehr über dich aus, als du es dir möglicherweise eingestehen willst.
  • norbert eising 27. Januar 2019, 18:40

    Die Profil-Unterstellung, dass wir, also alle ausser DIR, uns durch Beschäftigung mit  Deinem Werkeln  nur ein ZERRBILD von Dir machen könnten, ist ebenso feige und köstlich wie anmassend. Vielleicht können wir ja tatsächlich viel mehr und Du hast Angst davor?? Zumindest  ZUTRAUEN  solltest du uns das, sonst solltest Du besser SCHWEIGEN anstatt in Pseudobescheidenheit zu "philosophieren".
  • Govan 24. Januar 2019, 23:55

    Danke für die Zeit .
  • Morerann 9. Januar 2019, 23:52

    Beautiful street art inspiration
  • Ernst Lipps 24. Dezember 2018, 9:39

    Die Nachtblume
    Die Nachtblume
    dannpet

    Die Nachtblume
    (...)
    "Wünsche wie die Wolken sind,
    schiffen durch die stillen Räume,
    wer erkennt im lauten Wind,
    ob`s Gedanken oder Träume ?"
    (...)
    von Eichendorff

    Lieber dannpet_Peter aus Riga,
    mich juckt es in den Fingern, was Lustiges zu schreiben und nicht im Allgemeinen zu verharren. Lustig finde ich die Tatsache, dass es Menschen gibt. Und da wir nun mal zu dieser Gattung dazugehören, beschäftigen wir uns immer und exzessiv mit uns selbst. Ohne auch hier sich in mühevollen Aufzeichnungen zu versanden,
    stelle ich fest: Menschen bedienen sich der Worte und Bilder. Hätte das keine Konsequenzen, wäre es reiner Zeit-Vertreib'. Und mehr soll und kann es auch nicht sein - sich (die Zeit) vertreiben, sonst nichts.

    In diesem Sinne,
    weitermachen, und dabei lachen,
    nichts zu ernst, alles kurz, bloß nie zu lang.
    Und wenn's dann doch überbordet, rausquillt,
    die Grütze, was soll's; eins. zwei, drei und alles ist vorbei.

    Fröhliche Weihnachten,
    vom Klabautermann
  • norbert eising 18. Dezember 2018, 11:23

    Apropos " Rahmen verpassen"
    Anscheinend fühlt sich niemand gedrängt, irgendetwas von Dir einen Rahmen zu verpassen. Eigentlich enttäuschend, nicht wahr, Du hättest doch soooo gern geantwortet..
    Norbert
  • dannpet 16. Dezember 2018, 20:48

    .
    Die doppelte Naht hat nun aber Fehler und das so wichtige Thema fällt unter deiner eigenen Argumentation zusammen.

    Was ist überhaupt das Wichtige hier nach deinem Dafürhalten?

    ... Dein Foto? Nein das kann es nicht sein!

    "Dieses Foto ist viel weniger hintergründig als du anscheinend in dem verzweifelten Wunsch, geistreich  zu sein, denkst: Es geht nur um die Frage, ob sich das Schaf in der richtigen Position hinlegt!" - norbert eising

    ... Deine fehlerhafte Belehrung zum Tod des Archimedes? Nein wohl auch nicht!

    Sonst hättest du mir mit Sicherheit, mit hieb- und stichfesten Beweisen, die Zurückweisung deiner Belehrung widerlegt, stimmt's!?

    ;-))
  • norbert eising 16. Dezember 2018, 16:56

    Peter, sogar der Schuster näht WICHTIGES oft doppelt... es schadet in einer Welt der fast hymnischen Einmütigkeit ja nicht, wenn auch der Diskurs überhaupt mal wahrgenommen und fortgeführt wird, damit nicht nur Statements abgenickt werden....
  • dannpet 15. Dezember 2018, 20:39

    @nobert eising

    Meine Antwort auf die Anmerkung habe ich dort belassen, wo sie einzig und alleine nach deinem dafürhalten hingehört, nämlich unter dem entsprechenden Foto,

    Das Archimedes-Schaf
    Das Archimedes-Schaf
    norbert eising


    ...so jedenfalls habe ich es hier gelesen:
    https://www.fotocommunity.de/fotograf/norbert-eising/2029316

    "Wichtig: Ich bemühe mich, meine Kommentare und Antworten so zu plazieren, dass der Gesprächszusammenhang deutlich wird. Also bitte Antworten unter den Bilder und nicht hier im Profil!!!!!" - norbert eisig
  • norbert eising 15. Dezember 2018, 11:43

    Zu deinem Kommentar "Schaf des Archimedes"
    Leider, Peter, muss ich Deinen Geschichtskenntnissen wieder nachhelfen:
    Der Soldat, der Archimedes erschlug, hatte von seinem römischen Chef, der die Weltbedeutung des Mathematikers natürlich kannte, ausdrücklich den Befehl, ihn LEBEND zu bringen. Manchmal sind Menschen in ihrer "Spontaneität" eben DOCH blöder als Schafe, daher kommt es, dass die Tiere wahrscheinlich überleben werden, der Mensch eher nicht.
    Dieses Foto ist viel weniger hintergründig als du anscheinend in dem verzweifelten Wunsch, geistreich  zu sein, denkst: Es geht nur um die Frage, ob sich das Schaf in der richtigen Position hinlegt! Und frei flottierendes "Spassdenken"   ist eben nur DANN erträglich, wenn es von WISSEN UND klugem FÜHLEN selbstkritisch getragen wird, sonst könnte man ja sogar Dieter Nuhr einen Humoristen nenne, woran er übrigens selbst fest glaubt. Deine Art zu "plänkeln" ist mir einfach zu oberflächlich und vorhersehbar, aber es kommt heute bestimmt oft an, bei mir NICHT!!
  • Ernst Lipps 6. Dezember 2018, 13:22

    Ansel Adams: 12 Fotos im Jahr sind eine gute Ausbeute.