Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Nara: Kashihara-Schrein als Farbanaglyphe

Nara: Kashihara-Schrein als Farbanaglyphe

1.108 18

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Nara: Kashihara-Schrein als Farbanaglyphe

Südlich von Nara, der Hauptstadt Japans von 710 bis 794, befindet sich der großflächige, wunderschöne und absolut touristenfreie (!) Kashihara-Schrein, der dem legendären Jinmu Tenno und seiner Gemahlin geweiht ist. Ich war wirklich überrascht, daß sich außer meinem Begleiter und einer Handvoll Japaner kein einziger Mensch in der wirklich sehenswerten Anlage befanden. Grund dafür ist wohl die etwas dezentrale Lage, die ohne ein Auto nur schwer zu erreichen ist. Also ein absoluter Geheimtipp, wenn man mal länger als nur einen Tag in Nara ist!!

Erbaut im Jahre 1889 aus Holzteilen des ehemaligen Kaiserpalastes in Kyoto, besticht der Kashiwara-Schrein durch seine Ausmaße und absolute Stille. Hinter dem Hauptschrein befindet sich außerdem das Grab der Gemahlin des Jinmu-Tenno, Himetatara-Isuzu-Hime (ich gebe zu, diesen Namen nachgeschlagen zu haben...*g*).

Aufgenommen mit der Panasonic DMC-FZ10, montiert mit PS.

---Anaglyphentechnik für Rot/Cyan- oder Rot/Blau-Brille ----       (Klick für I n f o)
---Anaglyphentechnik für Rot/Cyan- oder Rot/Blau-Brille ---- (Klick für I n f o)
Engelbert Mecke

Kommentare 18