Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Burg in Nagoya - das Kleine und das Große Donjon

Die Burg in Nagoya - das Kleine und das Große Donjon

694 9

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Die Burg in Nagoya - das Kleine und das Große Donjon

Ende letzter Woche konnte ich einen alten Bekannten in der japanischen Mie-Präfektur in der Nähe von Nagoya besuchen. Vier Tage lang habe ich mit ihm die Gegend unsicher gemacht, am letzten Tag sind wir auch in das Nahe Nagoya gefahren.

Selbstverständlich haben wir und dort die Burg angeschaut, die 1612 fertiggestellt wurde. Sie diente als Verteidigungsbastion einer wichtigen Verkehrsstraße.

Am 12. Mai 1945, knapp 3 Monate vor dem Ende des Krieges, brannte der Hauptpalast (Honmaru) sowie beide Donjon komplett ab, glücklicherweise konnten die wichtigsten Malereien und Schätze aus dem Honmaru gerettet werden. 1959 wurden das Große und das Kleine Donjon wiederhergestellt, der prächtige Honmaru-Palast wartet bis heute auf seine Rekonstruktion.

Im Großen Donjon werden heute die Malereien aus dem Honmaru-Palast und Informationen zur Restauration der Anlage sowie zum Alltagsleben des 17. Jhds. ausgestellt. Der steinige Vorplatz auf dem Bild ist der ehemalige Standort des Honmaru.

Aufgenommen mit der Panasonic DMC-FZ10, korrigiert mit PS. Weitere Bilder von meiner kleinen Reise findet ihr hier:

Zwischen all den Tempeln und Schreinen ist Kyoto keine schöne Stadt
Zwischen all den Tempeln und Schreinen ist Kyoto keine schöne Stadt
Tobias Nackerlbatzl

Nara: Kashihara-Schrein als Farbanaglyphe
Nara: Kashihara-Schrein als Farbanaglyphe
Tobias Nackerlbatzl

Kommentare 9

  • Tobias Nackerlbatzl 26. Juni 2005, 5:54

    Isser wohl!! Auf jeden Fall plauer als zuvor...*hihi*
  • Philip K. 26. Juni 2005, 0:25

    Der IS ja auch nich plau! :-)
  • Tobias Nackerlbatzl 25. Juni 2005, 7:29

    @Philip: Mir schwante ja auch schon, daß Roli das erwähnen würde... :-)
    @Silke: Wie gesagt, ich hab noch ein bisserl geschummelt, der Himmel war in echt gar nicht blau... :-)
  • Silke Haaf 25. Juni 2005, 0:17

    Ich seh da rechts oben aber noch ein wenig blau am Himmel durchschimmern, kann also gar kein richtiger Ixus-Himmel sein...;-)

    Das ist ja wirklich eine interessante Burg!
    Freu mich auf das 3D-Dia!
    Gruß von Silke
  • Philip K. 24. Juni 2005, 20:42

    Hihi, Roli, irgendwie musste ich da auch schon dran denken und dachte mir: Na, wenn jemand den leichten Ixus-Himmel erwähnen wird, daaann doch bestimmt der Roli... ;o)
  • Tobias Nackerlbatzl 24. Juni 2005, 14:22

    Hehe, nee, hab ich nich! Der war vor dem Einsatz des Rolfilters sogar noch weißer...
    Ein 3D hab ich dank zu vieler Menschen nur als Dia. :-)
  • Ro Land 24. Juni 2005, 13:32

    Gibs zu: Den Himmel hast du aus einem Ixus-Bild rauskopiert!
    Schönes Bild! Her mit dem 3D! ;-)
    Gruß, Roli
  • Tobias Nackerlbatzl 24. Juni 2005, 7:01

    @Axel: Danke, freut mich, wenn Dir meine "Berichterstattungen" gefallen! :-)
    @Philip: Jau, da bin ich wieder. :-) Die Fundamente sind typisch für Donjons und meist das einzige, was von ihnen übrig geblieben ist... Der Schenkelklopfer is ja genial, daß ich da nich selbst drauf gekommen bin!

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • Philip K. 23. Juni 2005, 21:23

    Na, endlich biste wieder da! Sieht ja mal wieder echt beeindruckend aus, besonders durch das riesige Fundament.

    Kommt denn von dort der große Donjonson her? *schenkelklopf*

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 694
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz