Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Friedhelm Ohm


Pro Mitglied, Rastede Ipwege

der verlorene Mohn

so sieht es auf den ersten Blick aus ,
aber so ein Farbtupter im Gerstenfeld ist auch mal sehenswert .
Fotografiert bei Bodenwerder an der Oberweser .

Kommentare 23

  • Uwe Vollmann 12. Juli 2013, 18:53

    Hallo Fiddi, sehr schön hast Du dieses Getreidefeld mit der allein dort stehenden Mohnblume fotografiert! Mir ist in diesem Jahr ganz besonders aufgefallen, dass es in den Getreidefeldern kaum noch Mohn zu sehen gibt, früher war der Mohn dort sehr zahlreich vertreten und hat mit seinem leuchtenden Rot die Felder verschönert! Umso mehr freue ich mich über diese Aufnahme, die Dir sehr gut gelungen ist und mir bestens gefällt!
    LG Uwe
  • Manfred Blochwitz 10. Juli 2013, 19:04

    Tolle Wirkung, sehr schön präsentiert.
    lg Manfred
  • Zwei Münchner 10. Juli 2013, 7:33

    Ja auch wenn es nur eine Blüte ist, aber das "Rot" fällt einem ins Auge. Schön so ein Kornfeld. LG Moni
  • -ansichtssache- 9. Juli 2013, 21:00

    Das ist klasse, gefällt mir sehr. Dazu könnte ich eine verlorene Kornblume stellen, ist aber noch nicht fertig zum Hochladen ;-))
    lg Danny
  • K.-H.Schulz 9. Juli 2013, 19:55

    Ein toller Farbtupfer im goldenen Meer
    LG:karl-Heinz
  • Eifelpixel 9. Juli 2013, 13:06

    Einsam ist der Farbtupfer.
    Schöne Grüße Joachim
  • Helga Hack 9. Juli 2013, 9:59

    Wo eine Mohnblüte ist, kommen gewiss bald mehr hinzu!
    Aber auch so allein macht sie sich ausgezeichnet inmitten der Gerste!
    Klasse Foto! Ich mag sowas!
    Lieben Gruß
    Helga
  • Otto Hitzegrad 9. Juli 2013, 8:45

    Fiddi, der Tupfer macht sich richtig gut, die richtige Bildaufteilung, rundum ein gelungenes Bild!
    Hier in meiner Gegend sieht man an den Kornfeldern leider keine wilden Blumen mehr, diese nebst anderen Unkräutern haben die Landwirte alles mit Chemie weggespritzt, schade für mich als Augenmensch!
    LG oTTo
  • Arndt Bruhn 9. Juli 2013, 8:36

    Schön zu sehen, dass nach dem Hochwasser doch noch Flächen für die Landwirtschaft nutzbar sind. - Ein gelungenes Bild mit dem richtigen "Blickpunkt".
  • Rüdiger Kautz 9. Juli 2013, 6:33

    Eine ausdrückliche Belobigung für die Aufnahme hinsichtlich Motiv, Bildgestaltung und ausgeglichener Farben.
    Gruß aus dem schönen Bärlin mit einem heutigen Abstecher in den Spreewald ...
  • PasstheHat 9. Juli 2013, 4:27

    Das ist dann der berühmte Farbklecks, der Fotos so interessant macht. Gut gesehen...
    Peter
  • Charly08 8. Juli 2013, 23:44

    Ganz zauberhaft und die Mohnblüte
    ist das I-Tüpfelchen. LG Gudrun
  • aeschlih 8. Juli 2013, 22:53

    Der Farbtupfer genau der macht es aus... ein wunderschönes Sommerbild!
    liebe Grüsse in den Norden
    Hilde
  • Margareta St. 8. Juli 2013, 22:41

    Nicht verloren, sondern etwas Besonderes.
    LG Margareta
  • Sanne - HH 8. Juli 2013, 22:31

    ein Farbklecks....sehr schön...Sanne

Informationen

Sektion
Ordner Pflanzen und Blumen
Klicks 392
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv ---
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 18.0 mm
ISO 100