Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

seanachie


Premium (Basic), Dawoland

wings of sand

https://www.youtube.com/watch?v=DIM9UoyxlPQ

Erhebe dich, mein Freund, zum letzten Flug.

Kommentare 14

  • helu559 6. Januar 2018, 11:59

    ... Hier entstand wohl die Idee zu "" Hank ""

    https://www.youtube.com/watch?v=ofnCdC8P70g
  • Klaus Davidsen 3. Juli 2017, 14:25

    Ein gut erkanntes Motiv und eine hervorragend gelungene Realisierung. Das Bild berührt.
    Gruß Klaus
  • Bernadette O. 3. Juli 2017, 14:10

    Oben die helle Sandfläche ist wie ein Flügel, der ihn weiterträgt ...
  • seanachie 8. Mai 2017, 21:13

    @fotomama: Danke dir.
    Das Bild ist fast "out of cam". Eine Entwicklung in lightroom, eine kleine dodge and burn Behandlung und Rahmen drum, teilschärfung - fertig.
    Liebe Grüße,
    seanachie
  • Anette Z. 5. Mai 2017, 23:05

    Das hat mich schon in der Vorschau sofort berührt. Wie eine zarte Decke lässt der Sand den Vogel verschwinden und schützt ihn.
    Das ganze Bild lässt für mich den Kreislauf von Leben und Tod friedlich und selbstverständlich erscheinen. Alles hat seine Zeit. Auch das Sterben.
    Als ich das verstanden hatte, musste ich mal schnell den FAV Knopf drücken ;-) Weil das Bild meiner eigenen Einstellung zum Leben irgendwie nah kommt.
    Und der Vogelkopf ist noch da. In unserer Erinnerung. Sichtbar.

    Die Linie, die der Sand über den Vogel zieht, finde ich super. Vor allem der weiche Schatten passt hier.
    Ist das jetzt eigentlich alles Sand oder hast du Korn drüber gelegt? Das interessiert mich jetzt wirklich.

    Vor allem die hellen Tonwerte und das dominierende Weiß bei den Federn und dem Kopf imponieren mir. Kein Weg durch einen dunklen Tunnel wartet auf uns … nein, da kommt helles Licht. Aber nicht blendend oder strahlend ;-)
    Gruß, Anette
  • Mauro Tomassetti 5. Mai 2017, 21:03

    Terrific!
  • visionsandpictures 5. Mai 2017, 19:19

    Alles fügt sich der Zeit und der Natur
  • barschblende 5. Mai 2017, 14:56

    Den Seelen der Toten folgen oder Objekten eine Seele geben...-
    Mag Deine Art des Sehens sehr.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Volker
  • fotoGrafica 5. Mai 2017, 9:24

    todes-fuge
    gruss wolfgang
  • Norbert REN 5. Mai 2017, 8:51

    Interessant, ..... genau so sind die Fossilien entstanden.
    Vielleicht......... wer weiß............
    LG. Norbert
  • duolith 5. Mai 2017, 7:44

    -dream on
  • ShivaK 5. Mai 2017, 7:42

    Dein Blick auf Leben und Tod einfach nur traumhaft! Würdevolle Distanz, und ein Blick auf das Ganze, als wolltest Du ihm sein Gefieder mit auf die letzte Reise geben wollen.
    Vom Fotografischen her ist es unschlagbar, weil mit ganzer Seele fotografiert.
  • Rübe 5. Mai 2017, 7:14

    Nun ja, alles hat eben einmal ein Ende, so auch das Leben... Ich wäre bestimmt auch an diesem Motiv hängen geblieben.
    Ansonsten wie Maria, habe nichts an der Gestaltung auszusetzen.
    LG Kora
  • Maria Kaldewey 5. Mai 2017, 1:31

    Oh, du weißt doch, dass ich das nicht gut haben kann. Aber weil du es bist, schau ich mir das Bild natürlich trotzdem an. Betrachte es und versuche, mich drauf einzulassen. Was macht es mit mir? Obgleich dieser Vogel verbindlich tot ist, scheint er mich vorwurfsvoll aus dem Augenwinkel anzuschauen und zu sagen: "Warum ich?". Das ist eine Frage, die ich selbst lieber später als früher stellen würde. Dein Bild hat also das getan, was es tun wollte: zum Nachdenken angeregt. Von der Qualität und Gestaltung her ist es ein seanachie, also top.

    Liebe Grüße, Maria.

Informationen

Sektion
Views 15.199
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D800
Objektiv 20.0 mm f/1.8
Blende 11
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 20.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten