Braun Cornelia


kostenloses Benutzerkonto, München

Karlsbrücke

drunter fließt die Moldau

Bei der Einweihung der Karlsbrücke trug diese noch keinerlei Brückenschmuck. Erst nach und nach wurden über den Brückenpfeilern Skulpturen von Heiligen und Patronen aufgestellt, beginnend im Jahre 1629 und vorwiegend im frühen 18. Jahrhundert. Diese stammen aus verschiedenen Bildhauerwerkstätten und sind überwiegend im barocken Stil gehalten. Dazu gehört z. B. die heilige Lutgard von Tongern. Wohl am bekanntesten ist die Statue des heiligen Johannes von Nepomuk, der angeblich an dieser Stelle im Jahre 1393 ertränkt wurde.

Kommentare 11

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Prag
Views 8.854
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv Tamron AF 18-270mm f/3.5-6.3 Di II VC PZD (B008)
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 110.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten