Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Patrick Rehn


Pro Mitglied, Bebra-Lüdersdorf

Tagesabschluss in geselliger Runde

Das obige Motiv zählt wohl fraglos zu den Klassikern vieler Fotografen, welche an die Gäubahn pilgern: Die Stiftskirche von Herrenberg thront regelrecht über der Stadt mit ihren zahllosen Fachwerkhäusern und kann dabei auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. In zwei großen Bauabschnitten im 13. und 15. Jahrhundert wurde sie als erste spätgotische Hallenkirche in Württemberg vollendet. Mitte des 18. Jahrhundert wurden die beiden gotischen Türme jedoch abgebrochen und durch die noch heute vorhandene Zwiebelhaube ersetzt. Der Eindruck das die Kirche schief steht trügt übrigens nicht: Der Berg, auf welchem die Stiftskirche steht, ist laut der Internetseite der Stadt Herrenberg nicht stabil und rutscht pro Jahr etwa einen Millimeter auf die Stadt zu. Während umfangreicher Sanierungsarbeiten an der Kirche zwischen 1971 und 1982 konnte zwar am Zustand des Berges nichts geändert werden, doch die Kirche selbst wurde soweit stabilisiert das sie für einige Zeit gesichert ist.

Die bereits am Nachmittag bei Möhringen abgelichtete mit ihrer Teilreklame für das SwissTravelSystem südwärts fahrende 101 029-7 konnte vor der beschriebenen Kulisse mit dem IC 184 von Zürich HB nach Stuttgart Hbf kurz nach Passage des Herrenberger Bahnhof abgepasst werden. Ich habe nicht exakt gezählt, aber bei uns vier Osthessen standen noch zwei weitere Fotografen, auf dem im Vordergrund sichtbaren Feld standen aber mindestens noch weitere acht oder neun Hobbykollegen.

Die Aufnahme stellt gleichzeitig auch den Abschluss meines Bilderbogen von unserer Gäubahn-Tour dar, welche wir dann schon fast ein bisschen traditionell bei einem guten Essen in einem Herrenberger Lokal beendeten. Anschließend ging es über A81, A3, A7 und B27 wieder nach Hause. Am Ende des Tages waren wir nicht nur jeder annährend 21 Stunden auf den Beinen gewesen, sondern hatten auch 950 Kilometer Autofahrt in den Knochen ...

Aufnahmedatum: Samstag, 29. März 2014 - 17:38 Uhr || Aufnahmeort: bei Herrenberg [KBS 740 „Gäubahn“ / VzG 4860 / Kilometer 40,5]

Die Aufnahmen des Tages in der Zusammenfassung ...

Kommentare 7

  • makna 10. April 2014, 15:20

    Klasse mit der Kirchen-Kulisse !!!
    BG Manfred
  • Haidhauser 9. April 2014, 10:40

    Sehr schönes Bild mit der monumentalen Hallenkirche !!!
    LG Bernhard
  • Gerhard Huck 9. April 2014, 9:54

    An dieses Motiv hätte ich bei einem Besuch der Gäubahn auch in erster Linie gedacht, Du hast es hier sehr gut umgesetzt!
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Werner Weinhandl 8. April 2014, 20:18

    Schließe mich hier auch an, ein toller Bildaufbau und bestens fotografiert.

    Schöne Grüße, Werner
  • Stephan Leichsenring 2 8. April 2014, 20:03

    Tolles Motiv, schöner kompakter Zug und dazu noch ne Werbelok dran!
    Gefällt mir sehr gut!

    Gruß Stephan
  • Dieter Jüngling 8. April 2014, 19:22

    Wunderbares Motiv.
    Gefällt mir richtig gut.
    Danke auch für die Erklärung dazu.
    Gruß D. J.
  • tennschter 8. April 2014, 17:31

    Hallo Patrick,
    die Kirche in ihrer Größe ist doch sehr beeindruckend, wo ich doch auch Sakralbauten in meiner Fotoliste führe.
    Viele Grüße, der tennschte

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Eisenbahn
Klicks 653
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Nikon D5100
Objektiv 18-105mm f/3.5-5.6 G VR
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 66.0 mm
ISO 500