Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Norbert REN


Pro Mitglied, Großraum Göttingen

Sucht

Dieses Foto ist vor dem Universitätsklinikum entstanden.
Ich habe Verständnis und Mitgefühl für diesen Mann. Er ist doppelt krank.Neben seiner Erkrankung, die ich nicht kenne leidet er an einer Zigarettensucht.
Das Wiedersinnige ist, im gleichen Gebäude habe ich am 7. 7. 2004 bei einen Nichtraucherkurs meine Sucht hinter mir gelassen.Heute sind das nun 6 Jahre ohne jeglichen Rückfall.
Bitte kein Ablaus........ :-)) Das Zaubermittel ist weniger der feste Wille, sondern Nikotinersatz und Gruppenterapie, bei der eine gewisse Kontrolle vorgenommen wird.
"Vorpusten" heißt die Devise. Sünden lassen sich erstaunlich genau in der Atemluft nachweisen.
Hätte ich gewusst, wie einfach das ist, hätte ich schon viel früher professionelle Hilfe von Suchtexperten in Anspruch genommen.

Kommentare 28

  • Rüdiger Kautz 17. Januar 2012, 18:51

    Schlimm ist diese Sucht!!!!
    Meine Statistik (chronologisch):
    - 18 Jahre Nichtraucher (Kindheit/Jugend)
    - 26 Jahre Raucher;
    - 13 Jahre Nichtraucher;
    - 9 Jahre Rückfallraucher
    - seit über 3 Jahren Rückfallnichtraucher - so sicher bis der schwarze Deckel einrastet ...

    Gruß Rüdiger
  • Marianne Th 26. Juli 2010, 12:29

    Erst jetzt entdeckt; ein eindrucksvolles Bild und es macht mich traurig. Ein durch die Bewegungseinschränkung ohnehin geschädigter Kreislauf muß zusätzlich noch das Gift verkraften.
    Man möchte ihm die Kippe aus der Hand nehmen.
    Glückwunsch für jeden, der mit dieser Sucht fertig ist.
    LG marianne th
  • Böttch 15. Juli 2010, 9:29

    Eine starke Beobachtung, sehr schön.
    VG Böttch
  • Bettina Stein 11. Juli 2010, 14:03

    das thema perfekt rübergebracht!
    LG Bettina
  • Ferdi W. Weise 8. Juli 2010, 11:33

    Hallo Norbert,
    eine erstklassige Versinnbildlichung des
    aktuellen Themas - stark von Dir präsentiert!
    lg. -Ferdi-
  • Patrick Scheck 7. Juli 2010, 23:31

    ausdruckstarkes Foto.

    im leben ist alles kopfsache!

    lg patrtick
  • cheeky-bee 7. Juli 2010, 18:02

    Rauchen macht ja auch häßlich ;-))
    aber mal im ernst...finde ich klasse, dass du es geschafft hast! Ich kann bei dem Thema zwar nicht mitreden, weil ich nie geraucht habe (bis auf im Urlaub hin und wieder ein paar Kippen), aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es sauschwer ist, von einer Sucht wegzukommen!
    Hoffen wir mal, dass der junge Mann es auch mal schafft!
    Ganz liebe Grüße dir, Gaby
  • Carla Lingner 7. Juli 2010, 10:55

    ich gratuliere dir!
    klasse bild zum aktuellen thema, nichtrauchen...
    lg carla
  • Biggi Oehler 7. Juli 2010, 10:49

    Eine sehr gute Aufnahme und klasse gesehen. Kompliment, dass Du es geschafft hast und sehr interessant dazu Deine Info.
    LG.
    Biggi
  • Walter Brants 7. Juli 2010, 10:48

    Er steht auf jeden Fall richtig mit seinem Rollstuhl in der Raucherzone. Und so lange er nicht andere Menschen
    mit dem Rauch belästigt, ist gegen die Zigarette nichts einzuwenden. Zum Wesen der Freiheit gehört auch, dass man sich auch gesundheitlich runieren darf. Nur sollten für die Arztkosten nicht die nichtrauchenden Beitragszahler aufkommen müssen. VG von Walter
  • Peter Bretschneider - Sir Toby 7. Juli 2010, 8:48

    ein blickpunkt ist das allemal....
  • Ruth U. 7. Juli 2010, 8:02

    Angesichts der Tatsache, dass er im Rollstuhl sitzt, sollte er es wirklich lassen, aber man weiß ja den Grund nicht, ich habe schon von Leuten gehört, die trotz amputiertem Raucherbein nicht davon lassen konnten, oder nach einem Herzinfarkt nicht aufhören konnten ... ich habe es vor 25 Jahren geschafft, nur mit eisernem Willen und gaaanz viel Sport als Ablenkung und Ansporn waren meine zunehmenden besseren Leistungen bereits nach 2 Wochen Enthaltsamkeit.
    LG Ruth
  • staufi 7. Juli 2010, 7:31

    Gratuliere Dir, Norbert. Habe Respekt vor allen, die es geschafft haben, sich das Rauchen abzugewöhnen. Es ist eine große Leistung.
    Viele Grüße
    Erhard
  • Annemarie Quurck 6. Juli 2010, 23:10

    Auch wenn Du es nicht geschrieben hättest,
    ich hätte sofort auf eine Klinik getippt... )))
    alle Achtung ... wenn Du es geschafft hast
    lg annemarie
  • mARTina sANDer 6. Juli 2010, 22:56

    Du bist nicht nur kritisch in Bild und Text, sondern auch selbstkritisch. Das gefällt mir!

    Ich habe glücklicherweise in meinem ganzen Leben nicht einen einzigen Zug getan, aber leider viel zu oft passiv geraucht und aktiv dabei gelitten! Seit in Restaurants nicht mehr geraucht werden darf, gehe ich gerne wieder essen.

    Natürlich muss jeder selbst entscheiden, welcher Sucht er sich hingibt, aber bitte auch berücksichtigen, ob man nur sich selbst oder auch anderen schadet.

    Herzliche Grüße
    Martina