Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
...und wer doch einen hat,...

...und wer doch einen hat,...

665 7

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

...und wer doch einen hat,...

...also so einen blauen Latz,..

Wer keinen eigenen Blaulatz hat...
Wer keinen eigenen Blaulatz hat...
Wulf von Graefe


...der kann auch in aller Ruhe den "komischen" schwarzen Hängebeinfliegen nachträumen ;-)
(weiß übrigens jemand, wie die Fliegen heißen, die mit so Baumelbeinen herumfliegen?)

Aber eigentlich war es "ganz anders" als es hier erscheint, da dieses Blaukehlchen dort wie erstarrt in den Himmel schaute und auf einem halben Dutzend nahezu gleicher Bilder nur gerade hier noch diese Fliege mit aufs Bild wollte ;-)
Das machen solche Kleinvögel (wie ich es auch von anderen Arten oft gesehen habe) dann, wenn da ein Greifvogel ziemlich hoch am Himmel kreist, von dem sie nicht genau wissen (wie wir oft auch), was es für einer ist.
Ob er da also wohl "bleiben" wird (wie etwa ein Bussard) oder ob er sich plötzlich zu gefährlichem Überfall fallen lassen könnte (wie etwa ein Sperber oder ein Baumfalke).

Diese etwas aufdringliche Wäscheleine (die auch noch blöd im Wind flattert) ist für eine Pferdekoppel. Die Biester scheinen es gegenüber einer Kuh doch mit den Augen zu haben ;-)
Aber auf den Isolatoren kann so ein Kleiner doch ganz gut sitzen. Den Bussarden sind allerdings mit diesen oben eingeschraubten ihre Ansitzplätze verdorben.

Kommentare 7

  • Mabel B. 25. April 2008, 16:48

    Feines kleines Vögelchen hast du da wieder erwischt.
    Warum seh ich so etwas nicht bei meinen Foto-Spaziergängen?
    Dieser kleine schwarze Flieger ist mir dafür schon des Öfteren vor die Nase gekommen. Wie die heißen weiss ich aber auch nicht.
    LG Mabel
  • Fabienne Muriset 25. April 2008, 0:28

    Die Erklärung mit dem nach oben gerichteten Blick leuchtet ein. Sogar Greifvögel schauen nach oben, wenn dort weitere Greifvögel etwas aufführen *g*. Mit dem Insekt kann ich dir nicht helfen - ist aber bestimmt eins von denen, die Radfahrern nicht ausweichen, sondern ihnen genau auf die Augen zielen.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Marina Luise 24. April 2008, 18:48

    @Wulf: Versuche mir grade das 'Plumsgeräusch' bei diesem Federbällchen vorzustellen! :)))
    Schade, dass ich dir da nicht helfen konnte mit der komischen Fliege! :(
    @Bu: Du hast dein Leitmotiv perfekt 'abgesungen'! :)))
  • Burckhard Straub 24. April 2008, 14:16

    @Marina im Wulfen macht man Wulf nichts vor, es wulft halt keiner so gekonnt wie Wulf. mal wieder ein hier gleich gedoppeltes Beispiel für perfektes wulfen, danke Wulf Bu&Co
  • Wulf von Graefe 24. April 2008, 11:50

    @Ulla
    danke sehr!
    @Marina
    danke Dir auch!
    Und lieb, dass Du da nach den Baumelbeinchen geblättert hast! Aber Tipulas sind dies nicht, die wären nicht so schwarz und sind auch größer. Auch "baumeln" bei ihnen alle Beinchen und bei diesen nur ein Paar verlängerter Hinterbeine.
    Essen wird das Kehlchen solche wohl schon gerne, aber es war hier doch von einem "Überflieger" (den ich nicht sehen konnte) beunruhigt, so dass es sich dann auch erstmal in den Graben plumpsen ließ.
    lg Wulf
  • Marina Luise 24. April 2008, 11:36

    Wulf , die heissen bei uns "Rheinschnaken" und korrekt heisst sie "Kohlschnake" (tipula oleracea). Die fliegen jedenfalls mit solchen Baumelbeinchen durch die Gegend!
    Was mich wundert, ist, dass das Blaukehlchen die Schnake nicht frisst! :))) Tolles Bild!
  • Ulla Reck 24. April 2008, 10:57

    Super Foto, dieser Blick nach oben (gut erklärt!)
    lg Ulla