835 16

Marguerite L.


Premium (World), Zürichsee

Riesenwurzeln

Eine besondere Stellung unter den Tempelanlagen von Angkor und in den Plänen von Besuchern
nimmt Ta Prohm wegen des halbverfallenen Zustandes ein.
Die Restauratoren und Architekten der École française d'Extrême-Orient (EFEO),
die ersten, die in der Neuzeit begannen, die Tempel zu restaurieren, beschlossen,
einen Tempel in dem Zustand zu belassen, in dem sie die meisten vorfanden.
Die Wahl fiel auf Ta Prohm.
Die Vegetation und die herabgefallenen Mauersteine wurden nur soweit entfernt und gesichert,
dass es Besuchern möglich ist, die Anlage zu begehen.
Besonders eindrucksvoll sind die Würgefeigen (Ficus virens) und
die noch größeren Tetrameles nudiflora, deren Wurzeln ganze Gebäude überwachsen.


Nun verreise ich demnächst ....
und zeige Euch die weiteren Bilder von Kambodscha nach meiner Rückkehr ...

Europäerhintern
Europäerhintern
Marguerite L.

Kommentare 16