Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Suze


Complete Mitglied, Hamburg

Neue Besen

kehren gut


fragt sich bloß wie lange.....bei diesem Material :-)))

Kommentare 20

  • Ernst Hobscheidt 24. Juni 2008, 19:08

    sehr schön von der Farbe.
    Gruß
    Ernst
  • Gundula S-D 24. Juni 2008, 15:08

    Gib es zu, den hast Du auf dem Kiez erstanden und Sinn und Zweck völlig missverstanden... Das zwiebelt sicher ordentlich... :-))
    LG Gundula
  • Klaus Kieslich 24. Juni 2008, 12:13

    Tja,diese Billigbesen halten bestimmt nicht lange...
    Gruß Klaus
  • Monika Leirich 24. Juni 2008, 11:57

    Da hast du ja einen Designer unter den Reisigbesen erwischt.
    Tolle Farben.
    Gruß
    Monika
  • Suze 24. Juni 2008, 10:38

    @Günter

    er freut sich schon soooo auf Cleo ! lg Suze
  • Günter K. 24. Juni 2008, 10:07

    Jake hat wohl schon ein volles Auftragsbuch. Ich würde ihn erst mal die Postleitzahlenbereiche 0 – 5 abarbeiten lassen und dann mit 7 weitermachen. Könnte man quer durch die Republik verfolgen, wo die Leberwurstbrötchen knapp werden. Nee, ich denke er ist ein ganz Lieber. Aber so etwas Angst habe ich doch ;-)
  • Marina Luise 24. Juni 2008, 9:49

    Eine wunderschöne Diagonale in coolen Tönen! :)))
    Witziges Foto! ;)
  • detlef h 24. Juni 2008, 9:37

    Der ist ja kuhl ........ ob der auch fegt?
    Zumindest hat er ein schönes grün :-)
    LG Detlef
  • Suze 24. Juni 2008, 9:36

    @Günter

    morgens um sieben.......und die Einfälle und der Witz sprüht schon so ........das ist einfach nicht zu toppen.
    Am allerschönsten finde ich ja die Idee mit dem Arbeitgeberbesen und oder für unwillige Jugendliche, die die Freuden des körperlichen Arbeitens noch nicht entdeckt haben und somit liebevoll herangeführt werden. Ich denke da allerdings eher an Gartenarbeiten am heimischen Haus und muffigen Kindern, die früher lieber Nintendo spielten...jetzt schreibe ich zu diesem Thema nichts mehr, man weiß ja niiiiie, wer das alles so liest und nachher muss ich mich für mein Geschreibsel noch verantworten....und was das 'moin, moin' betrifft, da liegst Du schon haargenau richtig, Gegen die Hexe verwehre ich mich mit aller Entschiedenheit und der Haselnussstrauch kann garnicht groß und hoch genug sein. Sollte ich Dich jemals irgendwann mal kennenlernen, werde ich Jake auf Dich hetzen !!!!!!! (ja, ja...ich weiß, mit nem Leberwurstbrötchen in der Hand, vergißt er sein liebes, liebes Frauchen und wechselt zur Gegenseite :-))))))

    lg und noch einen schönen sonnigen Tag Suze
  • Hermann J. Karbaum 24. Juni 2008, 9:34

    Jetzt weiß ich auch, warum Italien so große Müllprobleme hat; bei diesen kleinen Besen! Kein Wunder.
    LG Hermann
  • Paco Pfister 24. Juni 2008, 9:24

    Feines Detail, muss nochmal genau lesen was da Günter geschrieben hat, habe beim ersten mal nicht alles verstanden ;-)

    Wer zum Teufel ist Maximilian Dröge???

    lg Paco
  • Nik.One 24. Juni 2008, 8:33

    ...mit diesen farben erschrecken sie den dreck...:-))))LG
  • Günter K. 24. Juni 2008, 7:36

    So Suze, das wären eigentlich die Vorzüge dieser fantastischen Besen, mehr fällt mir eben nicht ein ;-).
  • Günter K. 24. Juni 2008, 7:31

    Das dürfte ich ja nicht verraten, aber diese italienischen Besen revolutionieren das Freizeitverhalten der Deutschen. Der Münchener Maximilian Dröge brachte von einem Urlaub einige dieser filigranen Besen mit, Zunächst schloss der ein Exemplar an einen alten Rasenmähermotor an und setzte diese Konstruktion zur Zahnpflege ein. Karies lässt sich damit nachweislich fast ausrotten. Der Antrieb in geschlossenen Räumen führte zu einigen Rauchgasvergiftungen und der Lärmpegel war recht hoch. Aber Maximilian Dröge kombinierte einen Besen mit einem Küchenmixer. Per Zufall stellte Dröge fest, dass diese Kombination auch beim Duschen eine wunderbar massierende Wirkung hat. In seltenen Fällen fördert Dröges Universalbesen sogar den Lustgewinn. Dabei muss er allerdings von 4000 Umdrehungen pro Minute niedertourig betrieben werden.
    Innerfamiliär sind natürlich auch Spannungen vorprogrammiert, ist schon eine seltsame Situation, der Herr des Hauses geht zu seiner Liebsten, die gerade beim Plätzchenbacken ist und dem Mixer benötigt zum Teigkneten und möchte damit zum Duschen gehen. Verfügt man über eine ausreichend große Dusche kann man ggf. darin Teigkneten und Dank eines im Elektrohandel für 25 Euro zu erwerbenden Anschlussstückes sich Massieren lassen. Das setzt natürlich eine gewisse Toleranz für die Vorlieben des Partners voraus. Das ist aber sehr effektiv und zeitsparend. Die so gewonnene Zeit kann man dann zum Holzhacken oder Bügeln nutzen.

  • Stefan Jo Fuchs 24. Juni 2008, 7:23

    poppig-buntes plastik vor historischer kulisse - ein beachtenswerter kontrast!
    lg stefan