Ganz zufällig ...

Ganz zufällig ...

3.099 7

wisperi


Premium (Basic), Wiesbaden

Ganz zufällig ...

BWB- September 2017
... bin ich in dieses Wallonische Rad-Rennen
in Belgien an der Ambleve hineingeraten.
Die Schärfe läßt zwar etwas zu wünschen übrig,
aber dieses unverhoffte Ereignis ließ mir nicht viel Zeit.
In sekundenschnelle rauschte das Feld vorüber.
Aber das Geräusch der Ketten auf den Ritzeln war einfach genial zu hören ...
... wusch und wech war die Truppe

Kommentare 7

  • MrMopsmeier 18. Januar 2021, 16:20

    Super Foto, Uschi
    • wisperi 19. Januar 2021, 11:20

      Lieben Dank. Das war auch ein tolles Erlebnis für mich, zudem just in diesen Renn-Minuten der Regen einmal eine vornehme Zürückhaltung bewies. Danach hat es wieder geschüttet wie aus Eimern. Die strampelnden Protagonisten konnten einem echt leid tun. LG Uschi
  • oilhillpitter 18. Januar 2021, 13:40

    Das ist ein tolles Geräusch wenn das Peleton geschlossen an einem vorbeirauscht.
    Habe früher ein paar mal die sogenannten Kirmes-Rennen nach der Tour de France in Holland gesehen. Diese Veranstaltungen sollten Geld für die Teams einbringen. Oft war der Sieger dann zufällig der Lokalmatador.
    Da war man dicht dran an den damaligen Größen, Zoutemelk, Kneteman, Merckx, van Impe, Hinault usw. usw. Das waren dann auch Rundkurse und man konnte die Fahrer mehrmals sehen.
    • wisperi 19. Januar 2021, 11:14

      Jaja, die Radrennen. Diese Sportart mag ich sehr. Dieses Rennen gewann der Belgier Tim Wellens von "Lotto Soudal", der letztes Jahr auch an "Le Tour" (Platz 94) teilnahm.
      Ich bin während meiner Kaffeepause am Auto in Ninglinspo (an der Ambleve) auf das Rennen aufmerksam geworden, als etliche Polizei-Moppeds vorbeifuhren und dann das Versorgungsfahrzeug von "bmc". Da hat es bei mir aber sehr laut geklingelt und nix wie ran an den Straßenrand. Dann kam auch schon die die Spitzengruppe vorbei und kurz dahinter das Peleton. Das war einfach genial!
    • oilhillpitter 19. Januar 2021, 11:44

      Früher hat mich Radsport sehr interessiert. Bin wegen der Fernsehübertragung, in Holland, immer mal schnell über die Dünen, und zwar die höchsten Dünen von Holland, 250 Stufen rauf und runter, gelaufen. Fernsehen geguckt und dann wieder 250 Stufen zurück. Das war in den 70er, und auch damals waren nicht alle sauber. Aber heute weiß ich nicht, fährt der Fahrer über den Berg, oder bringt ihn ein Medikament nach oben. In anderen Sportarten, z.B. Leichtathletik sieht es auch nicht besser aus. Man verliert den Glauben an all den tollen Leistungen, wenn sich später rausstellt, "gedopt".  Radsport ist eigentlich so faszinierend. Schade.