509 14

Prost Marlies


Premium (Pro), Coesfeld

*es war einmal*

Es war einmal - so fangen alle Märchen an.
Dies Märchen hat eine junge Frau im Krieg auf einfachem Papier geschrieben und wunderschöne Bilder dazu gemalt...
...für einen Sack Kartoffeln, wie mir erzählt wurde, als ich es auf einem Flohmarkt kaufte.

Mein Beitrag zum Thema des Fight Clubs.
Diese Woche: Das geschriebene Wort



*der schweinehirt*
*der schweinehirt*
Prost Marlies

Kommentare 14

  • nikon d5000 22. Juli 2013, 23:17

    Eine sehr ausgefallene Bildidee.
    Zu der Zeit als die Geschichten geschrieben wurden, hatten Kartoffeln einen sehr hohen Wert. Irgendwie drehte sich alles um die Kartoffel. Deshalb finde ich passen sie auch so gut zum Bild

    lg rolf
  • Peh 22. Juli 2013, 17:38

    Wie schön, ich mag Märchen und solche alten Bücher erst recht, das sind wahre Schätze. LG, Petra
  • Lautrec 22. Juli 2013, 16:01

    ...sehr rührendes Zeitdokument !!

    Herzlichst Uli
  • simba44 22. Juli 2013, 15:39

    Ein Schnäppchen hast du auf dem Flohmarkt gefunden. Es gibt davon nicht mehr sehr viele.
    LG simba44
  • fred 1199 22. Juli 2013, 0:19

    eine anrührende geschichte wo in den buch viel liebe steckt
    lg gerd
  • Erhard Nielk 21. Juli 2013, 21:57

    sehr gut gelungen. lg rhard
  • panoRAL Foto 21. Juli 2013, 13:00

    Irgendwie sind die Kartoffeln dort fehl am Platz, dort wo sie jetzt liegen oder stehen.
    ralf
  • picture-e GALLERY70 21. Juli 2013, 12:40

    Das sind so die Schätze, die wir heute irgendwo ausbuddeln. Gruss von: picture-e GALLERY70
    ..................................................
    danke für Deine Anm. zu:
    http://fc-foto.de/31519348
    Hört ihn Euch doch mal "in Konzert" an, auch könnt Ihr dann die Schuhe sehen.
    http://www.youtube.com/watch?v=5C8kc8piOIM

    ..................................................
  • M.Anderson 21. Juli 2013, 11:59

    berührt
  • Anette Z. 21. Juli 2013, 10:51

    Als erstes habe ich mich gefragt, ob die Kartoffeln zufällig eine ähnliche silouhette haben wie die Prinzessin und des Prinz ;-) Oder bilde ich mir da etwas ein :-)) Sogar die Kartoffeltriebe kann man irgendwie mit den Haaren und den Kleiderfalten identifizieren. Das schafft eine sehr skurrile Verbindung zwischen Buch und damals aktueller Währung... Übrigens ist das heute noch so, dass Autoren und Illustratoren von Kinderbüchern mies bezahlt werden. Weil der Markt total übersättigt ist von begeisterten Mamas, die für ihren Nachwuchs durchaus tolle Bücher entwerfen. Muss ähnlich sein, wie bei Fotografen, da kann man ja auch nichts wirklich neues mehr schaffen ;-)
    Technisch hätte ich mir eine etwas ansprechendere Präsentation gewünscht. Das Buch ist angeschnitten -aber den Sinn hinter dem Schnitt kann ich nicht erkennen. Dazu haben die Kartoffeln einen ordentlichen Schlagschatten.
    Fazit: Gute Idee mit schönen Elementen. Technisch noch nicht ganz auf der Höhe.
    Gruß, Fotomama
  • Elke Ilse Krüger 21. Juli 2013, 10:40

    Hallo Marlies, nach solchen alten Büchern schaue ich auch des öfteren. Die schönen Handschriften sind das Objekt meiner Begierde. Leider gibt es nicht viele davon...
    LG Elke
  • R A G N A R 21. Juli 2013, 9:57

    Ah...deshalb die Kartoffeln im Bild^^ Hab mich schon gewundert...der Text erklärt's ;-) Aber passend zum Thema: Wer lesen klar ist halz klar im Vorteil^^
    lg Ragnar
  • Stebbi 21. Juli 2013, 9:55

    Ganz toll, Marlies! Du hast ein Talent für das Aussergewöhnliche.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag.
    LG Stebbi
  • aorta-besler 21. Juli 2013, 8:48

    Eine sehr emotionale Geschichte die berührt.