Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
auch drinnen blieb noch etwas

auch drinnen blieb noch etwas

340 10

auch drinnen blieb noch etwas

wsp
Wanderung 18. Mai 2009
Zarrenthien-Granzin

Kommentare 10

  • weber henry 21. Mai 2009, 21:27

    Etwas bleibt immer
    nie
    ist alles auslöschbar
    bei
    aller Bemühung
    nie
    weil
    Alles
    ja Alles
    schon
    mal da war
    in einer Form
    in
    einer anderen
    auch
    gelebten
    Daseinsverwirklichungsmöglichkeitsgelegenheitsselbstsich findungsform...
    Henry
  • Brigitte Specht 21. Mai 2009, 18:17

    ...au weia, so hatte ich es mir drinnen eigentlich nicht wirklich vorgestellt..::))
    L:G:BRIGITTE
  • Carl-Jürgen Bautsch 20. Mai 2009, 19:07

    KIMs. Kombinate industrieller Mast. Gratuliere zu der Besichtigungsmöglichkeit ;-)
    LG, Carl
  • Gisela Aul 20. Mai 2009, 18:17

    solche hallen oder lökation findet man überall nicht nur im Osten!!! Das ist nun einmal der Lauf der Zeit,ob wir es wahrhaben wollen oder nicht,gut so das Foto
    lg. Gisela
  • Martin Weber 20. Mai 2009, 8:04

    altlasten, dem verfall unterworfen. einst wichtig
    und hektisch,
    nun abbruchreif!
    das sind einblicke die wir selten haben.
    lg
  • Willi Thiel 19. Mai 2009, 21:20

    jo man kanns abreißen oder als sogenannte coole location für div fotos verwenden
    und wenns mal regnetdients dem wanderer als unterstand oder
    hg willi
  • Wolfgang Weninger 19. Mai 2009, 20:42

    da kann wohl nur mehr der Bagger aufräumen ...
    Servus, Wolfgang
  • Foto-Volker 19. Mai 2009, 17:29

    Ja, so sieht es hier noch an vielen Orten aus.
    Ansonsten kann ich mich dem Rolf nur anschließen.
    VG Volker
  • Inge Striedinger 19. Mai 2009, 15:27

    Sieht sehr trostlos aus - egal was hier zu Ende ist. Hier haben Menschen gearbeitet .... AUSSSSS, kein Bedarf mehr.
    LG Inge
  • Rolf Gleitsmann 19. Mai 2009, 14:58

    Diese Altlasten, in den Abgrund befördert mit der Vereinigung Deutschlands vor fast 20 Jahren, sind ein Überbleibsel der damaligen unersättlichen Treuhandgesellschaft dieses Staates. Nur auf Profit bedacht, und von der damaligen Regierung unterstützt,
    wurde vieles, was uns am Herzen lag, vernichtet.
    Unerbittlich und mit Arroganz begleitet, wurde diese Tafahrt eingeleitet.
    Es wird sich rächen, nicht heute, aber spätenstens morgen, Gruß Rolf