Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
zwei Tage später ...

zwei Tage später ...

384 16

Angelika Witt-Schomber


World Mitglied, Heiligenhaus

zwei Tage später ...

... geht es meiner Hoody nur graduell besser. Sie reagiert jetzt zwar wieder besser, schafft es aber nicht, draußen ein Stück spazieren zu gehen. Ich überschwemme ihr verletztes Auger geradezu mit Tropfen und Salbe, sehe aber keine wirkliche Besserung, es ist einfach nur super schlimm. So wie Zeit ist, kuschle ich ganz viel mit ihr und merke, es tut ihr gut.

Die anderen haben einfach eine Riesen - Langeweile. Griffies sind ja Begleithunde, und wenn kein Tenor dabei ist, der vorläuft und Tempo macht, trödeln alle nur hinter mir her, da hilft auch kein Ableinen. Ich kann aber mit 11 Pfund Hoody auf dem Arm keine weiten Spaziergänge machen und allein bleiben will sie nicht mehr. Also kommt sie mit und die andere treten sich bald auf die Unterlippe.

Das Bild ist aus dem Juli.


mein altes Mädchen braucht ...
mein altes Mädchen braucht ...
Angelika Witt-Schomber



Bitte keine Bilder verlinken.

Neu hochgeladen. Jetzt bitte wirklich keine Bilder mehr verlinken, die so gar nichts mit meinem zu tun haben.

Kommentare 16

  • Rubberduck96 9. August 2010, 21:17

    Die arme Hoody. Wenn ich mir Deine Zeilen oben durchlese weiß ich das Du alles für sie tust. Ich hoffe das sie noch länger bei Dir bleibt und ihr noch viele Sommerabende draußen verbringen könnt.

    Lg Michael
  • Achim L. 9. August 2010, 0:50

    Ich wünsche ihr und dir, dass sie es schafft und ihr noch eine schöne Zeit miteinander haben könnt.
    LG, Achim
  • TIERpFOTO 8. August 2010, 22:48

    Ich drücke weiterhin alle Daumen und die Jungs ihre Pfoten!!
    lg Annette
  • Emma-Russel 8. August 2010, 17:28

    Man man die arme.
    Hör mal mein Ponylein hatte ja die schlimme Innenaugenentzündung.
    Er hat Globulis bekommen von meinem "Zauberdocktor"
    Apis D6 und Urtica D6 vielleicht kannst du im Inet nachlesen ob es auch was für Queen Mum wäre.
    Ihm hat das sehr gut geholfen.
    glg
    Heike
  • Heidi Bollich 8. August 2010, 16:25

    Ganz viel Glück und weiterhin drücke ich Euch ganz feste die Daumen.
    Mir ist mal bei einem Spaziergang im Winter eine Frau begegnet, die 4 Hunde bei sich hatte und einer lag warm eingebettet in einem Puppenwagen. Wir unterhielten uns und sie erzählte mir, dass das alte Mädchen nicht mehr mitlaufen kann, sie sie aber auch nicht alleine zu Hause lassen möchte. Sie schien mir glücklich in dem Wägelchen. Vielleicht wäre das eine Idee?
    LG Heidi
  • delia ... 8. August 2010, 16:04

    Tolles Portrait Deiner alten Lady.
    Wir drücken Euch weiterhin die Daumen !!!
    Ganz feste !
    lg delia.
  • Kathrins Hundeknipserei 8. August 2010, 14:59

    Ja, wieder ein ganz feines Portrait....Du hast sooo schöne Fotos von ihr!!!
    Und hier trägt sie die Nase ein kleines bisschen höher, das werte ich mal als positives Zeichen....!!
    Ansonsten wirst Du es fühlen....da bin ich sicher!!
    Vielleicht kannst Du Dir einen Kinderbuggy besorgen oder leihen....und sie darin auf Wiesen transportieren....??
    Hab ich mit meiner alten Cwiebel gemacht, die wegen Wasser in der Lunge auch nicht mehr so weit laufen wollte und konnte....sie thronte da ganz stolz und war dabei;)
    So...und nun drücke ich weiter die Daumen und Danke für das Update!!
    GGLG!!
  • Michael Düber 8. August 2010, 13:34

    wünsche gute Besserung, wirklich schönes Portrait

    lg micha
  • Alexandra Leitges 8. August 2010, 13:18

    Hornhautverletzungen sind langwierig, mein Kater hatte das auch mal und es hat ewig gedauert, aber am Ende ist es verheilt.
    Ich fühle auf jeden Fall mit Euch, denn ich habe vor 5 Jahren meinen 17 Jahre alten Yorkshire Mischling gehen lassen müssen.
    Ich wünsche Dir noch viele Stunden mit Hoody!
    Lg, aLEx
  • Angela 1711 8. August 2010, 9:44

    Wieder so ein süßes Foto von ihr!
    Ich hoffe es wird alles wieder gut! Drücke ganz fest die Daumen!
    Wünsche Euch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Angela
  • Angelika Witt-Schomber 8. August 2010, 9:40

    @ Heidrun: Danke für Deine Ideen ... hatte wegen einer Brille schon mit der Physiotherapeutin gesprochen ... sie sagt bei so alten Hunden ruft das nur noch Widerstand hervor, sie akzeptieren die Veränderung nicht mehr. Hoody ist ja auch dement und läßt auch für Fotos nichts mehr auf dem Kopf. Augentropfen und -salbe reinmachen ist jedes Mal ein Kampf. Die neue Augenverletzung war eine wedelnde Rute ... das kann hier jederzeit passieren. Ich red morgen mit der TÄ nochmal drüber. Draußen paß ich ja immer schon auf, ob was im Weg ist, ich würd sie nie vor sich hin dümpeln lassen. Äste auf dem Weg heißen "Vorsicht!" ;), ist der Weg zu sehr zugewachsen, nehm ich sie hoch. Mehr fällt mir nicht ein.

    LG A
  • Heidrun Ruetz 8. August 2010, 9:34

    Oh mein Gott ich bin total erschüttert..es ist so rührend, was Du alles für Hoody tust...ihr Lebenswille ist voll da..erst wenn sie Futter verweigern..dann wollen sie nicht mehr. Augenverletzungen sind aber auch extrem schmerzhaft..wenn Hoody es schafft überleg doch mal, ob Du ihr zum Spazierengehen nicht eine Schutzbrille anziehen kannst, sie sieht ja Äste und Hindernisse nicht, deswegen verletzt sie sich so oft...ich drücke Euch ganz fest alle Daumen..:-)))
    Lieber Gruß und vergiß die Regenkleidung nicht
    Heidrun
  • erica conzett ec 8. August 2010, 9:22

    uj du darfst mich nicht falsch verstehen, das wollte ich dir auf keinen fall unterstellen.....
    das sind für mich auch die zeichen, sollange sie fressen, trinken, und fraude haben wenn man sie liebkost, solange haben sie lebenswillen, und so lange darf man sie noch verwöhnen und umsorgen sie lieben und alles was dazugehört. sie liebt auch dich, und gibt dir zeit....
    ric
  • Angelika Witt-Schomber 8. August 2010, 9:17

    @ Erica: Ich hab schon unter dem anderen Bild geschrieben, gequält wird hier keiner. Aber solange ich sehe, sie will selbst noch, sie ißt, und wenn ich sie draußen runtersetze, schnüffelt sie auch noch, denke ich, sie hat selbst noch nicht aufegegeben, und dann tu ich das auch nicht. Up to her.


    Danke für Eure Gedanken.

    LG A
  • erica conzett ec 8. August 2010, 8:55

    ja vielleicht braucht sie etwas länger, oder aber, so schlimm es ist, musst du dich langsam von ihr verabschieden. bei cora ging es ja ach 4 monate bis sie wieder auf die alte war, aber cora ist erst 8. deine hoody ist ja nicht mehr die jüngste, hat ein tolles leben bei dir verbingen dürfen.
    geniesse die zeit, die dir noch bleibt. so schlimm wie es sich anhört. eine gute zeit die dir noch bleibt.
    sorry, so denke ich............
    ein ganz lieben gruss und eine streicheleinheit deinem lieben patient
    ric

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Hoody
Klicks 384
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz