Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias Endriß


Pro Mitglied, Gerolzhofen

Wenn Sonnenblumen Trauer tragen

Sonnenblumenfeld im Gegenlicht bei Buchbrunn in Franken
Aufgenommen auf Kodax TriX Pan 400
Minolta XG-1
Minolta MC 38mm
Im Freundes- und Kollegenkreis scheiden sich die Geister an der Sonne, die ich hier als hellen, überstrahlten Fleck mit ins Bild einbezogen haben. Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren.

Kommentare 10

  • KLEMENS H. 30. August 2009, 23:55

    ...diese Wortschöpfung "schwarze Anti-Sonne"
    ist sinngemäß einem aktuellen,
    allerdings anderen Sinnzusammenhang entlehnt...:

    DORNEN IN SEIN SCHWARZES HERZ... (Trauerbild mit Gedicht)
    DORNEN IN SEIN SCHWARZES HERZ... (Trauerbild mit Gedicht)
    KLEMENS H.

    ...vielleicht verstehst Du umso mehr,
    wie wenig Sonne:

    Sonnen-Blume (1. der Serie Girasol) - "WERDEN UND VERGEHEN"
    Sonnen-Blume (1. der Serie Girasol) - "WERDEN UND VERGEHEN"
    KLEMENS H.

    ...ich in deinem Bild erkenne, Matthias...

    LG Klemens
  • Matthias Endriß 30. August 2009, 11:53

    Danke, Klemens, für diese treffende Analyse. Heute sehe ich es selbst so und würde wohl die Sonne nicht mehr ins Bild integrieren.
    Aber "Schwarze Anti-Sonnen des Todes" klingt gut... Wäre auch ein Bildtitel gewesen...
    LG Matthias
  • KLEMENS H. 29. August 2009, 17:18

    ...in dieser SW-Wirkung... -
    dazu noch grafisch reduziert auf härteste Kontraste,
    kann nicht die SONNEN-Blume das Thema sein... -

    sie wirken nur noch wie abgestorbene Silhouetten,
    wie Schatten ihrer selbst...
    ...schwarze Anti-Sonnen...

    ...des Todes...

    ...deswegen stört auch - nach meinem Empfinden -
    der grelle "Blitz" der Sonne...

    HG Klemens
  • Katja Eberhard 19. Oktober 2004, 14:02

    Uhhh - das Bild drückt aber gewaltig auf die Stimmung, da kann ich garnicht lange hinsehen.
    Und der Fleck ... muss weg :-)

    Grüsse Katja
  • Sonja D. 18. Oktober 2004, 19:07

    Hallo Matthias, Die Idee ist fantastisch, aber auch ich schließe mich meinen Vorschreibern an: ein nicht so harter Kontrast (Graustufen) kämen vermutlich besser. Vielleicht machst Du ja einen Versuch und stellst es noch rein. Es würde mich echt interessieren, was dabei heraus kommt.
    Freundliche Grüße von Sonja
  • Manfred Fiedler 18. Oktober 2004, 16:36

    Der Scherenschnitt ist mal was Anderes! Hat etwas Bedrohliches!
    LG Manni
  • Rebekka Krummenacher 18. Oktober 2004, 15:46

    Idee, Titel und Umsetzung sind sehr gut.
    Aber der helle überstrahlte Fleck der Sonne stört mich tatsächlich, bzw. ich habe auch erst auf den zweiten Blick erkannt, dass es bewusst so gestaltet ist und kein "Bildfehler" ist.
    Im Scherenschnitt, denke ich, käme es besser ohne Sonne. Im Grauton oder in Farbe könnte es durchaus einen Reiz haben.
    Viele Grüße, Rebekka
  • Christine Spielmann 18. Oktober 2004, 14:42

    Klasse ,sieht aus wie ein Scherenschnitt!
    Titel und Bild find ich sehr gut!
    Lg Christine
  • Nina Weather 17. Oktober 2004, 23:30

    Guter Titel - da muss ich an einen sehr guten Film denken;-)
    Ich finde das Motiv hammerstark, gefällt mir sehr gut, auch der Titel sitzt. Nun ja, das mit der Sonne; ich schließe mich meinem Vorschreiber an und denke, dass es in einer anderen Stufenformierung vielleicht besser rauskäme. So sieht es ein bisschen wie ein Fehler/starker Bruch aus. Aber nicht wirklich störend. Bin zweigeteilt. Idee und Umsetzung stark!
    Weinberge im Abendrot
    Weinberge im Abendrot
    Nina Weather

    LG, Nina.
  • Der Dicke II 17. Oktober 2004, 22:28

    ich denke mal, wenn die kontraste nicht ganz so hart wären, würde das gegenlicht der sonne besser rauskommen. so als graustufenfoto eben. das hier ist ja reines schwarz/weiß. muss aber nicht verkehrt sein. nur hier gefällts mir persönlich nicht so. aber das motiv an sich hat was ...