Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Reinhard Arndt


Pro Mitglied, Berlin

Wanna play ?

Galápagos-Seelöwe (Zalophus wollebaeki), Gordon Rocks, Isla Seymour, Galápagos

Mit diesem Foto melde ich mich nach drei Wochen unvergesslichem Galápagos-Abenteuer zurück in der FC.
Um es gleich vorweg zu sagen, Tauchen auf Galápagos - insbesondere bei Wolf und Darwin - ist von einem anderen Stern. Nirgendwo sonst auf der Welt haben wir auch nur Vergleichbares gesehen. Kaum eine Minute, in der wir nicht von großen Haien (vor allem Hammer- und Galápagos-Haie) begleitet wurden, nicht selten in riesigen Schulen. Verspielte Seelöwen treiben oft ihren Spaß mit den Tauchern, und mehr Adlerrochen habe ich noch an keinem anderen Tauchplatz getroffen. Manchmal fragten wir uns, ob da überhaupt noch Wasser zwischen den Fischen ist.
Trotzdem ist meine UW-Fotoausbeute nicht ganz so üppig wie ich gehofft hatte. Der Grund sind die hammerharten Stömungen, die wir bei Wolf und Darwin abwettern mussten. Meist hingen wir, mit beiden Händen in die Felsen gekrallt, waagerecht im "Wind" flatternd. Riffhaken waren nur bedingt einsetzbar, weil sie entweder verbogen, aus dem losen Lavagestein brachen oder die D-Ringe aus den Jackets rissen. Gelang es dann doch einmal, die Kamera vor die Maske zu heben, konnte es passieren, dass sich der Blitzarm in der Strömung einfach nach hinten bog. Die Guides meinten, dass diese Bedingungen selbst für die bekanntermaßen stömungsreichen Gewässer um Galápagos ungewöhnlich waren. Trotzdem konnte ich auch unter Wasser einiges für euch ablichten, allerding nicht so viel wie über Wasser.
Wer also auch etwas von der faszinierenden Galápagos-Tierwelt an Land sehen möchte, sollte hin und wieder direkt mein Portfolio besuchen oder einfach meine Fotos abonieren, denn die werden natürlich in anderen Sektionen gepostet.

Mehr Galápagos-Fotos von mir findet ihr auf meiner Homepage:
http://www.nature-pics.net

Kommentare 31

  • Silvia wEYRAUCH 18. März 2013, 22:27

    Hallo Reinhard, schön das Du zurück bist:) Gleich mit so einem schönen Bild. Toll mit der Spiegelung,es war bestimmt ein Erlebnis!!!!! Aber auch nicht einfach, denn die sind soi schnell da und weg.:)Freu mich auf weitere Bilder von Dir:)
    LG Silvia
  • ritayy 14. März 2013, 18:43

    Hallo Reinhard, das liest sich sehr abenteuerlich...
    aber das Begrüßungsmotiv ist schon ganz verspielt... schön mit der Spiegelung auf der Wsseroberflächer ! bin auf weitere Fotos sehr gespannt... VG Rita
  • andi like 14. März 2013, 11:16

    Hallo! Schön, dass Du wieder da bist. Freue mich schon auf Deine Bilder. Das muss ein tolles Erlebnis gewesen sein. Gute Perspektive, mir gefallen auch die Reflexe der Wasseroberfläche. Sehr freundlicher Ausdruck.
    Liebe Grüße Andi
  • B.Schalke 12. März 2013, 21:11

    Mensch klasse hört sich paradiesisch nach unberührtheit an ich denke gerade wegen der Ströhmungen ist der Fischreichtum so genial
    Schönen FC Einstieg trotz Alaska-Wetter
  • Roland Sax 12. März 2013, 18:59

    tönt gut, Galapagos und es freut mich, dass die Haie immer noch zahlreich da sind. den Seelöwen hier hast du super eingefangen, dazu die wunderbaren Reflexionen im Wasser.
    lg roli
  • Karlheinz Grosch 12. März 2013, 18:05

    viel Strömung, viele Haie/Fische; keine Strömung - keine Haie/Fische. So ist es leider meistens. Willkommen zurück, in Erwartung der hart erkämpften Aufnahmen und mit einem vielversprechenden Start.
    Gruss
    Kalle
  • Joew 12. März 2013, 14:46

    Starke Aufnahme mit herrlichem Wassereffekt. VG Joe
  • Christa 747 NMI 11. März 2013, 21:30

    Ich schliesse mich mal allen "willkommen zurueck Gruessen" an und bin gespannt wie ein Flitzebogen auf deine Fotos ueber und unter Wasser!!! Dein Bericht hoert sich abenteuerlich an. Na dann mal anschnallen und gucken....
    Lieber Gruss Christa
  • JochenZ 11. März 2013, 20:46

    Ein herzliches Willkommen zurück. Deinen Schilderungen zufolge war das ja richtig harte Arbeit Unterwasser. Die Reflektionen der Robbe an der Wasseroberfläche gefallen. Die Drehbewegung des Seelöwen hast Du gut festgehalten. Das bringt Spannung ins Bild. Zur dunklen Unterseite wurde schon einiges geschrieben. Was mich mehr stört sind die doch relativ großen zeichnungslosen Flecke in der Wasseroberfläche.
    Viele Grüße Jochen
  • Urs Scheidegger 11. März 2013, 19:54

    Willkommen zurück.
    Das hört sich doch spannend an!!
    Dieses Ziel steht bei mir schon lange auf der Wunschliste.. :-)
    Der Einstieg ist dir schon mal geglückt. Sehr dynamische Aufnahme.
    Da bin ich auf mehr gespannt.

    Gruss Urs
  • Maria J. 11. März 2013, 17:52

    Oh, welch charmante Pose ... .-)
    Da ward ihr ja in allerbester Gesellschaft unterwegs!
    Klingt sehr abenteuerlich, was ihr da unter Wasser
    erlebt habt!
    Anseilen ... im "Wind" flattern usw ...;-)
    Bin sehr gespannt auf das,
    was du uns uns noch zeigen wirst!!
    LG Maria
  • Carin St. 11. März 2013, 16:59

    Danke für das spielerisch wirkende Foto und Deine immer interessanten Reiseberichte, lieber Reinhard.
    Ich wundere mich immer etwas über Deine Beschreibungen von den Haien, finden sie doch auch manchmal Geschmack an Tauchern und Schwimmern.
    Liebe Grüsse, Carin
  • Ayubowan 11. März 2013, 13:12

    Hallo zurück Reinhardt (sind auch heute wieder von unserer Reise zurück gekommen ;-) , Deine Beschreibung liest sich schon fantastisch und ich bin überzeugt, dass wir ganz sicher trotz der widrigen Bedingungen super Fotos von Dir zu sehen bekommen - das sagt mir mein Gefühl! Ob nun unterhalb oder oberhalb der Wasserlinie sollte keine Rolle spielen - ich freue mich schon sehr auf Deine Aufnahmen! Dieses schöne Foto ist eine gelungene Einstimmung.
    LG Ute
  • Conny Müller 11. März 2013, 12:48

    Sieht aus, wie der Beginn einer tollen Freundschaft.
    Die Bedingungen für diese Shootings hören sich ja abenteuerlich an. Ja lieber Reinhard, die Mühe hat sich gelohnt und man muss manchmal über sich hinauswachsen um ein bestimmtes Motiv zu bekommen. Bin gespannt auf mehr (ähhh Meer)
    ,-))))
    LG
    Conny
  • Sven Hewecker 11. März 2013, 10:53

    ... na, dann werde ich Deine Bilder mal abonieren ...;o))
    Das hört sich ja sehr spannend an. Rausgerissenen D- Ringe und glattgezogene Strömungshaken..... alle Achtung.
    Zu dem flinken und agilen Schwimmer wurde eigentlich schon alles Anmerkenswerte geschrieben. Klar, die Drehung bingt Dynamik und der Blick gegen die Wasseroberfläche, die nötige Weite und Tiefe, ins Bild.
    Ein bisschen mehr vom Gesicht würde die Bildaussage noch mehr unterstützen und den dunklen Bauch bekommst Du sicherlich noch etwas aufgehellt.
    Auf jeden Fall ein stimmiges 'welcome back home' Bild mit Neidfaktor ;o))
    Jetzt lebe Dich erstmal wieder ein und viel Spass beim Schneeräumen.... hast wohl gedacht, der ganze Zauber ist vorbei, wenn Du wiederkommst...oder ???
    LG aus HH
    SVEN

Informationen

Sektion
Klicks 728
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-410
Objektiv Zuiko 11-22mm
Blende 8.0
Belichtungszeit 1/180
Brennweite 11 mm
ISO 100