Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Reinhard Arndt


Pro Mitglied, Berlin

upside down

Wellentunnel und Steuerbordschraube des Wracks der "Al Kahfain" am Sha'ab Sheer (ost), Safaga, Ägypten

Am 31. Oktober 2005 brach auf der Al Kahfain während der Fahrt nach Safaga ein Feuer aus. Die Mannschaft wurde komplett evakuiert, und das führerlose,115 Meter lange Schiff driftete nach Süden, bis es am Sha'ab Sheer auf das Riff trieb und schließlich sank.
Leider drehte sich der Rumpf beim Untergang, sodass das Wrack heute kieloben bei 30 Meter auf Grund liegt. Die Aufbauten haben sich weit in den Boden gegraben. Das Tauchen ins Innere ist nicht ganz ungefährlich, weil sich das Wrack immer noch in einer instabilen Lage befindet.
Die Al Kahfain steht ein bisschen im Schatten der ganz in der Nähe liegenden Salem Express. Einige schöne Fotomotive bietet aber auch dieses Schiff, nicht zuletzt, weil der Rumpf nach nur 8 Jahren auf dem Meeresgrund schon mit vielen Korallen bewachsen ist.
In den nächsten Wochen werde ich euch weitere Fotos von beiden Wracks präsentieren.

Kommentare 32

  • Charly Winkler 1. Februar 2015, 15:00

    Farbe- eben etwas - was die Blicke mehr anzieht ...
    das SW Bild- ist zwar das bessere Doku....

    LG- charly
  • andi like 16. November 2013, 23:42

    Gutes Weitwinkel mit schöner Tiefenwirkung. Doch immer wieder schön zu sehen wie schnell neu besiedelt wird, leider nicht an verbrannten Stellen.
    Liebe Grüße Andi
  • ritayy 13. November 2013, 11:04

    sieht spektakulär aus ! tolle Farben und alles so fein bewachsen... VG Rita
  • tbanny 11. November 2013, 15:30

    Eine klasse Ww-Aufnahme, mit schönem Licht und tollen Details. Der Sensorfleck rechts neben deiner Uschi ist mir auch sofort ins Auge gefallen (Armin sagte es ja bereits), und ich glaube auch noch einen weiteren, rechts neben dem oberen Schiffschraubenflügel erkennen zu können, sowie am oberen Rand links, in einem durch eine Welle helleren Bereich der Oberfläche!? Ansonsten ein echter Arndt würde ich mal sagen.

    VG
    Thomas

  • Reinhard Arndt 10. November 2013, 20:19

    @Christiane: Wohlgemerkt - das Wrack liegt bei ca. 30 Meter auf Grund. Die Schraube befindet sich rund 15 Meter höher.
  • Maria J. 10. November 2013, 18:41

    Die gute Nachricht ist, dass die Korallen sich schnell neu ansiedeln können, wenn man ihnen die entsprechende Grundlage liefert .. ,-)
    Eine beeindruckende Perspektive hast du hier gefunden
    ... und beinahe hätte ich dieses Wrack für den Schwanz einer riesengroßen Meerjungfrau gehalten .. ;-)
    LG Maria
  • snapshot21 10. November 2013, 18:38

    Die mit Algen bewachsene Schraube und der gut ausgeleuchtete VG gibt den Blick in die Tiefe frei und die Dimensionen werden durch den Taucher sehr deutlich. Schön der Blick auch gegen die Wasseroberfläche, hätte nicht gedacht, dass es sich hier schon um 30 Meter Tiefe handelt. Wieder mal ein sehr feines UW-Foto.
    LG Christiane
  • Nina7000 10. November 2013, 15:15

    Eine klasse Perspektive, die einerseits die Größe der Schraube sehr schön darstellt und andererseits eine herrliche Tiefenwirkung erzielt. Sehr gut gefällt mir die ausgezeichnete Lichtsituation. Der Verlauf von Blitzlicht zu Umgebungslicht ist perfekt.
    Und auch Dein Model bekommt wieder Bestnoten:o).
    LG Nina
  • Joew 10. November 2013, 14:18

    Atemberaubend schön deine Aufnahme und die vielen verschiedenen Farbtöne der Korallen am Schiffsrumpf. VG Joe
  • Dagmar Gernt 10. November 2013, 13:53

    Toll aufgeteilt. Bringt eine feine Tiefe.
    LG
  • Armin Trutnau 9. November 2013, 20:25

    Sehr schöne Aufteilung und erneut eine gute Haltung Deines Models unter Wasser. Den Sensorfleck hinter dem Model würde ich noch entfernen und die Lichter am leicht überblitzten Wrack links etwas dämpfen.
    Viele Grüße, Armin
  • Diana von Bohlen 9. November 2013, 20:15

    eine sehr spannende Geschichte und ein tolles Foto !

    muß aufregend gewesen sein dort zu tauchen !

    LG Diana
  • Sven Hewecker 9. November 2013, 19:21

    .... und dadurch, dass sie nur bei relativ guten und ruhigen Wetter angefahren werden kann, wird sie hoffentlich noch lange ein unzerstörtes Dasein haben ... wenn ich nur an die Zerstörungen an der "Salem" denke .....;o((((
    Überlegter Bildaufbau, gute Blickrichtung mit Einbeziehung der Wasseroberfläche ... und so ein Propeller mit Model geht irgendwie immer. Nice Shot.
    LG aus HH
    SVEN
  • Thomas Tetzner 9. November 2013, 18:48

    Schöne Komposition in der deine Frau Tiefenwirkung und auch ein Vergleich für die Dimensionen gibt. Mischlicht wie immer einwandfrei. Hat mich im ersten Moment auch an die Salem erinnert. Oben dürfte es ganz schön kabbelig sein. Schöne Wrackaufnahme.
    Gruss
    Thomas
  • B.Schalke 9. November 2013, 17:04

    Wow super das Frack mit Bewuchs klasse belichtet
  • Sigrid E 9. November 2013, 15:57

    In der relativ kurzen Zeit ist die Welle und die Schraube schon ganz schön bewachsen. Toll die Perspektive und der Größenvergleich mit der Taucherin.
    LG
    Sigrid
  • Roland Sax 9. November 2013, 15:57

    schöne Komposition mit prima Klarheit, Farben und Schärfe. Die Lichtführung unterstützt die Tiefenwirkung.
    lg roli
  • Renate Pilz 9. November 2013, 15:54

    Mit Hilfe Deines treuen Modells kommt hier die Größe der Schraube hervorragend zur Geltung. Der Bewuchs ist schon ganz ordentlich und mit Deiner gekonnten Belichtung entstand wieder ein Meisterwerk.
    Im Gegensatz zur Salem brauchst Du hier zumindest auch kein ungutes Gefühl zu haben,
    lg Renate
  • gemaa24 9. November 2013, 13:47

    Ja, sehr beeindruckendes farbenreiches und mächtig wirkendes Foto. Die Natur arbeitet anscheinend Unterwasser etwas schneller. Man glaubt kaum, dass so etwas bereits nach 8 Jahren entsteht.
  • Roland Maywalt 9. November 2013, 13:41

    Eindrucksvolle Aufnahme, gerade durch den Größenvergleich der riesigen Schiffsschraube zum Taucher, den herrlichen Farben des Vorder- und dem tiefen Blau des Hintergrunds.
    Gruß Roland
  • gabimaus 9. November 2013, 13:34

    das sieht ja richtig spektakulär aus - ich freue mich schon auf weitere Aufnahmen !
    LG Gabi
  • Bernd Catman 9. November 2013, 11:59

    ****** EINFACH WUNDERSCHÖN und PERFEKT ******
    Brillante Aufnahme, welche man so nicht besser machen kann, gefällt mir in jeder Hinsicht AUSGEZEICHNET !!
    LG Bernd
  • Starcad 9. November 2013, 11:46

    Kein Wunder, wenn deine Bilder auf der Startseite landen, sie sind wirklich aussergewöhnlich eindrucksvoll, wie auch dieses hier. So bekomme auch ich einen lebendigen Einblick in die Unterwasserwelt vermittelt. Herrlich anzuschauen!!!!!!!!!
    LG Marc.
  • J.Kater 9. November 2013, 10:14

    Klasse abgebildet das Wrack eine eindrucksvolle Ansicht!
  • Karlheinz Grosch 9. November 2013, 10:08

    eine gewaltige Weitwinkel Aufnahme mit sehr schönem Bildaufbau.
    Die ausführlichen Beschreibung rundet das gänzlich gelungene Werk ab.
    Extraklasse.
    Gruss
    Kalle

Informationen

Sektion
Klicks 823
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera E-410
Objektiv Zuiko 8 mm Fisheye
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/180
Brennweite 8 mm
ISO 100