Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Nochmal Supersonne und schöner Raureif nach den vielen grauen Tagen, an denen...

Nochmal Supersonne und schöner Raureif nach den vielen grauen Tagen, an denen...

Velten Feurich


World Mitglied, Dohna

Nochmal Supersonne und schöner Raureif nach den vielen grauen Tagen, an denen...

...das tägliche Leben für mich nur aus Schneeschippen unten und auf den Dächern meiner Gartenhäuser und Lauben bestand.( besonders wichtig dabei die Futterstellen für die Vögel) Ich äußere mich dazu noch mal ausführlich auch aus der Sicht der exemplarischen Faulheit vieler Zeitgenossen, deren Egoismus bis hin zum Verlust der Parkmöglichkeiten führt, wenn dann die Städte wie in Chemnitz mit katastrophenbedingten Notfallplänen reagieren müssen.
(Einbahnstraßen und Halteverbote)
Leider haben viele immer noch nicht verstanden, was der Tausch zwischen dem Islandhoch und dem Islandtief für unsere Mitteleuropäischen Winter zu tun hat, was ein generelles umdenken erfordert. Das die Marktwirtschaft es auch verschlafen hat, zeigt mir eine Meldung heute, das ein Schweizer Chemiebetrieb zeitweise die Produktion von Auftaumitteln wegen einer fehlenden " Zutat" einstellen muß...!!
Aber genug des Frustes und zurück zum heutigen Tag. (30.12.)
Auf einer bestens geräumten Autobahn sind wir am späten Vormittag bis zur ersten tschechischen Abfahrt (Petrovice , Peterswald) gefahren und haben uns problemlos vorher die Jahresvignette geholt. Dann auf gut geräumter Straße in Richtiung Tisa, bekannt durch die herrlichen Tissaer Wände. Festgefahrene Schneedecke mit einigen Eisbuckeln, die noch so Tempo 40-50 ermöglichten, wobei es außerhalb der Orte unmöglich war zu parken . Schneehöhen schwer zu schätzen, wegen intensivster Verwehungen aber in den letzten Wochen über einen Meter insgesamt gefallen.
Nebel teilweise im Böhmischen Becken und je östlicher desto mehr Nebel
(für alle die das näher interessiert)
Mit dem Raureif war es wie im Märchenwald , allerdings mußte ich mit Warnblinker für das Pano stehen bleiben.
Für das Osterzgebirge und Elbsandsteingebirge und das Vorland kann man einschätzen, das es zum Jahresausklang noch nie soviel Schnee gegeben hat. In meinem Garten hatte ich noch nie soviel in den letzten 30 Jahren...
Aufnahmedaten:
Canon EOS 50 D
Canon 28-135 IS
1/800
f. 14.0
ISO 400
35 mm
8 Normalaufnahmen freihand
30.12. 10
mit Panoramastudio 2pro gestitcht

Ich wünsche Euch allen ein tolles Fotojahr 2011, gute Gesundheit und Freude an unserer schönen Natur und vergeßt bitte die nicht, die unserer Hilfe dringend bedürfen. (egal ob mit 2 oder 4 Beinen oder auch noch mehr...)
Ich komme in den nächsten Tagen noch mal zu Euren Bildern, auf jeden Fall allen die mir auch schreiben.
Hoffentlich halten sich die Massen mit der sinnlosen Knallerie wenigstens ein bischen zurück, aber das sind wohl illusionäre Wünsche....
100 Millionen geben nur die Deutschen dafür aus, was man da alles gutes und sinnvolles tun könnte... !!!

Kommentare 26

  • Christoph Schrenk 6. Januar 2011, 20:49

    Wow muss ich sagen und das ist ne Winterlandschaft die der Hammer ja wäre auch. Wunderschön einfach und es gefällt mir riesig.

    Wünsche euch ein ganz tolles neues jahr 2011 mit tollen Fotos dazu auch.

    lg
    chris
  • Frank ZimmermannBB 4. Januar 2011, 10:42

    Freunden von uns, die auch den Weg über Autobahn, Petrovice und Tisa genommen haben, um mit uns den Jahreswechsel in der Böhmischen Schweiz um Jetrichovice zu verbringen, musst du da ja fast begegnet sein! Wir haben den direkten Weg am 30. über Hrensko genommen, wenn auch offiziell wegen den Felsstürzen gesperrt. Den letzten Blick mit Sonne haschten wir dann am Hotel Lipa in Vysoka Lipa auf Dittersbacher Wände und Ostroh, bevor wir uns dann per Ski ins Kamnitz-Tal machten. leider ist dort an Brücken kaum noch was geblieben und über die Talmühle nahe der Himmelsleider kommt man nicht hinaus. Die "Sieben Brücken" hats wie auch beide Klammen zunächst komplett erledigt. In den Dörfern dort herrscht akuter Gästemangel wegen der schlechten Erreichbarkeit.
    Dir ürbigens noch alles Gute für 2011!
    Beste Grüße
    Frank
  • Ingo Höppner 3. Januar 2011, 3:57

    Wowwww, was für ein Panorama!!!!!
    Frohes Neues Jahr!!!!!
    VLG Ingo
  • Wilhelm Fotos 2. Januar 2011, 19:49

    Eine total schöne Winterlandschaft und klasse Panorama.
    LG
    Norbert
  • Hilde M.H. 2. Januar 2011, 17:30

    Proscht Neijohr! Ein wunderbarer Anblick! Und wenn ich im Winter kaum draußen laufen kann, so kann ich wenigstens solche Fotos von anderen ansehen.
    Ein gutes neues Jahr!
  • bernardo braccini 1. Januar 2011, 7:23

    Una foto stupenda !!!!
    Ti auguro un felice 2011 !!!!!!
    bernardo
  • Alfred Bergner 31. Dezember 2010, 17:05

    Hallo Velten, ein schönes Pano zeigst du da. Bei mir ist was los mit den Vögeln unmittelbar am Waldrand. Mit Futter hatte ich mich eingedeckt und ich komme auch noch eine Weile hin. Vier Futterstellen habe ich jetzt. Ein Silo musste ich noch kaufen für die Meisen und anderen kleinen, denn da kommen die Eichelhäher nicht ran und sind nicht in der Lage, dort Futter aufzunehmen.
    Dir und deiner Familie wünsche ich ein gesundes und friedliches Neues Jahr.
    LG Alfred
  • Kalmia 31. Dezember 2010, 16:51

    Hallo Velten, danke für die guten Wünsche!
    Dir und Deinen Lieben auch ein schönes und vor allem gesundes 2011 - und einen schönen Urlaub!!
    LG, Karin
  • Martin Ki 31. Dezember 2010, 16:23

    Auch Dir wünsche ich ein Frohes Neues Jahr 2011

    Gruß
    Martin
  • Helga Blüher 31. Dezember 2010, 16:11

    Ein wunderschönes Panorama hast du uns hier mitgebracht.
    So viel Schnee schon vor Weihnachten hat es sicher schon lange nicht mehr gegeben und der Weg in den Garten ist auch bei uns sehr beschwerlich geworden.
    Aber es nützt nichts, die Vögel haben Hunger und sie warten schon immer auf unseren Besuch. Also heißt es
    erst stapfen und dann schippen.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben auch einen guten und hoffentlich nicht so beschwerlichen Rutsch ins Neue Jahr und für 2011 wünsche ich Euch Gesundheit und ganz viel Freude an der Natur und schönen Fotos.




    LG Helga
  • Norbert Siegel 31. Dezember 2010, 12:31

    Eine traumhafte Winterlandschaft!!
    Auch ich wünsche Dir einen guten Rutsch und alles Gute, vor allem Gesundheit, in 2011.
    Liebe Grüße
    Norbert
  • Jürgen H 31. Dezember 2010, 10:55

    Velten, das ist mir zu fadenscheinig! Die Sonne raste nicht übern Horizont und sie war ganztägig anwesend, der Wolf hat eigene Parkplätze und Du hast den ganzen Tag, also auch am späten Vormittag Zeit, dorthin zu kommen. Ich bekomme dort immer Platz... Die Sensorflecken, die Du entfernt hast, sehe ich logischerweise nicht, da stellt sich schon die Frage, warum noch welche da sind....
    Sei´s drum!
    Schönes Silvester wünsche ich!
    Jürgen
  • Velten Feurich 31. Dezember 2010, 6:00

    @ an Jürgen natürlich hast Du Recht aber es war gestern ein schneller Entschluß und viel Zeit war auch nicht. Von den Eichelhäheraufnahmen auf dem Balkon war noch die ISO 400 (von der ich bei Landschaften abgekommen bin)
    und die schlimmsten Sensorflecken habe ich ja entfernt. Die gründliche Reinigung traue ich mir selber nicht zu und mangels von Parkmöglichkeiten am Weißen Hirsch komme ich auch nicht zu Foto Wolf zur Zeit...Velten
  • Jürgen H 30. Dezember 2010, 23:38

    Dir auch ein gutes, gesundes und schönes neues Jahr!

    Das Bild hätte mit etwas mehr Genauigkeit bearbeitet werden sollen. Es rauscht im Himmel und die Sensorflecken dürften weg...
    Kommt gut frein!
    Jürgen
  • RMFoto 30. Dezember 2010, 22:00

    Hallo Velten,
    ein Panorama welches man mit Wonne betrachtet!
    Aber ich geb Dir recht der Winter besteht nur noch aus schippen, schippen und schippen!
    Meine Schneeschippe ist abgebrochen,ich hab mich auf die Bestelliste setzen lassen wie zu Trabbizeiten!
    So viele Sonnenblumenkerne für meine Piepmätze hab ich noch nie verfüttert. sogar das Futter wird schon knapp!
    Und dann muß ich ja noch durch den Hüfthohen Schnee zum Vogelhäusschen stapfen
    Aber ich mach's gerne
    Allerdings lassen sich die Kerlchen bei mir nicht so ablichten wie bei Dir.

    Dir und Deiner Petra einen gesegneten und friedvollen Jahreswechsel !

    Ich freu mich auf Deine immer wieder inspirierendend Anmerkungen,
    Deine Panoramen und Deine Fotos

    Von Herzen, seid lieb gegrüßt, Roland

    l