Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jo Kurz


World Mitglied, Marchfeld

nachwuchs für spanien

dieser etwa 3 monate alte bartgeier wurde gestern für seine freilassung markiert, er bekam fussringe verpasst und einige schwungfedern gebleicht.
an der farbkombination der ringe wäre er eindeutig zu identifizieren, leider bekommt man diese im freiland wegen der befiederten beine sehr selten zu sehen.
am federmuster bleibt ist junge vogel aber auch - oft bis ins 4. lebensjahr - individuell unterscheidbar.

freigelassen wird er nicht wie die meisten geier, die in der station aufgezogen werden, im rahmen des alpenprojekts, sondern in der sierra de cazorla. auch dort wird zur zeit versucht, bartgeier wieder anzusiedeln. wie in den alpen werden dazu die jungen ungefähr ein monat vor erreichen der flugfähigkeit in eine als horst adaptierte felsnische gesetzt und - ohne sichtkontakt zum betreuer - weitergefüttert. auch nach dem ausfliegen wird noch längere zeit futter in der horstumgebung verteilt. die anfangs nur wenige meter langen erkundungsflüge werden bald häufiger und weiter, und die tiere selbständiger und damit immer seltener auf diese depots angewiesen. bis zum winter haben die jungen geier ihre völlige unabhängigkeit erreicht und unterscheiden sich in ihrem verhalten durch nichts von ihren im freiland geborenen artgenossen.
diese methode der auswilderung wird als 'hacking' bezeichnet.

satt und müde...
satt und müde...
Jo Kurz

richard faust - bartgeierzuchtzentrum bei wien

L1 • 14-50mm@20mm (40mm kb) • f/5 • 1/125s • iso-200 • IS • RAW
P1080384.JPG • 05.05.2008 12:48

Kommentare 15

  • Helmut Johann Paseka 7. Mai 2008, 12:31

    . . "man", . . ich lerne nie aus . . und schon dafür bürgt auch dank Deiner, der ständige Besuch in der FC . . ;-))
    LG Helmut
  • Frau Ge aus Rümpel 7. Mai 2008, 8:46

    starkes bild, so nah.. und tolle info
    lg astrid
  • Stefan Jo Fuchs 7. Mai 2008, 7:15

    er ist stattlich gewachsen und versprüht auf deinem nah-portrait richtiggehend aura!
    lg stefan
  • Elisabeth Bach 6. Mai 2008, 23:30

    Ein herrliches Portrait!
    LG Elisabeth
  • Fabienne Muriset 6. Mai 2008, 22:44

    Höhö, der streckt dir ja die Zunge raus...! ;-)
    "Hübsch" ist vielleicht anders, aber interessant ist der Vogel wie auch seine Geschichte allemal. Wünschen wir ihm alles Gute!

    Grüsslis
    Fabienne
  • Angelice W 6. Mai 2008, 22:23

    BOEH ist der klasse und er scheint zu lächeln.
    Gefällt mir ausgesprochen gut.
    LG Angie
  • Werner Bartsch 6. Mai 2008, 22:14

    wenn der sich erst mal majestätisch in die lüfte schwingt...
    lg. werner
  • N. Nescio 6. Mai 2008, 22:06

    oh, der lacht aber freundlich. und die bezeichnung der art des freisetzens kommt bestimmt vom scharfen schnabel *g*
    lg gusti
  • Tanya R. O. 6. Mai 2008, 22:03

    es wäre super wenn das gelingen würde!
  • Stevie 65 6. Mai 2008, 21:53

    Das ist ein sehr gelungenes Portrait in ausgezeichneter Schärfe und Belichtung!!!
    Wünsche dem Jungtier alles Gute in der neuen Heimat!!
    Grüoss, Stevie65
  • Charly 6. Mai 2008, 21:05

    Das Foto ist spitze. Und die Infos sehr interessant.
    Ich drücke dieser ganzen Aktion die Daumen.
    LG charly
  • Marianne Schön 6. Mai 2008, 20:36

    Ist ein kräftiges Kerlchen geworden, ein schönes
    Foto und eine interessante Info dazu, danke Jo.
    NG Marianne
  • Silvia O. A. 6. Mai 2008, 19:30

    Grossartige Nahaufnahme und mit den Infos eine tolle Doku. Vielen Dank und liebe Grüsse
    Silvia
  • Karl H 6. Mai 2008, 19:22

    Schönes Portrait!

    lg Karl
  • B. Walker 6. Mai 2008, 19:16

    Danke für die Info zur weiteren Entwicklung des Geiers, den Du uns im Februar hier vorgestellt hast!
    LG Bernhard