Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Moser


Pro Mitglied, Althüttendorf

Keller-Röhrling

Vor einigen Wochen rief mich ein Bekannter an und erzählte mir, im Keller des ehemaligen Gemeindeamtes von Altenhof/Werbellinsee würden Pilze wachsen. Ichnichts wie hin - und da standen wirklich 3 Pilze (die anderen 2 bei Gelegenheit!) - Röhrlinge! Auf dem nackten Boden bzw. der nackten Wand! Ich konnte nichts finden, was dem Pilz das Wachsen und Fruktifizieren hätte ermöglichen können! Der Keller war völlig leer. Kann nicht sagen, was es genau für eine Art ist.

Canon Pro 1

Kommentare 18

  • Stefan Traumflieger 3. November 2004, 16:58

    Hallo Frank,
    gut dass ich diese Aufnahme bei Dir noch entdeckt habe. Der Pilz ich echt was für Freaks - gefällt mir ausgezeichnet auch durch die aussergewöhnliche Atmosphäre im Foto in Verbindung mit dem Licht !

    Hab hier den Hintergrund noch eine Idee entrauscht und abgedunkelt - nur als Variante zu verstehen:


    grüsse
    Stefan

  • Christiane WoM 17. Oktober 2004, 19:18

    Das Motiv ist wirklich klasse und noch die interessante Geschichte dazu :-)
    Besonders gefällt mir auch die feine Stimmung, die wohl durch die verschiedenen bzw. nur braunen Töne und das Licht so besonders wirkt.
    LG Chris
  • Karl G. Vock 17. Oktober 2004, 13:09

    Was immer es auch nun für ein Pilz sein mag, eine aussergewöhnliche Aufnahme bleibt es allemal.

    Gruß Karl
  • Ullrich Klemm 17. Oktober 2004, 11:15

    Ein Wunder mehr was uns die Natur zu bieten hat.
    Deine gelungene Aufnahme bringt den Keller- Röhrling
    ins rechte Licht.
    Gruß Ullrich.
  • Manfred Bartels 16. Oktober 2004, 23:26

    Wirklich erstaunlich an welchem Ort dieser Pilz sich zu einem solchen Prachtexemplar entwickelt hat.
    Die Lichtsituation ist sehr schön gelungen.
    Das schafft eine ganz einzigartige Stimmung.
    Ich bin beeindruckt.
    Gruß Manfred
  • Karl-Heinz Schmitz 16. Oktober 2004, 22:22

    Das hat schon etwas mystisches.
    Natürlich wieder entsprechend von Dir rübergebracht.
    Diesen würde ich auch mit Xerocomus badius, Maronenröhrling ansprechen.
    Gruß
    Karl-Heinz
  • Karlheinz Walter Müller 16. Oktober 2004, 21:36

    Die Art ist nicht so wichtig, denn das Bild ist gut, dass es auf eine Art verzichten kann ;-)
    Gruß Walter
  • KLEMENS H. 16. Oktober 2004, 21:17

    KUPFERROTE GELBFUSS - GOMPHIDIUS VISCIDUS
  • KLEMENS H. 16. Oktober 2004, 21:14

    @ Klaus Moser,

    Es gibt einen Schneckling ("Frostschneckling" - hygophorus hypotheius), der diesen Pilzen hier ähnlich sieht, hat aber einen weißen Stiel.
    So kommt wohl eher der kupferrote gelbfuss
  • KLEMENS H. 16. Oktober 2004, 20:51

    An alle.
    Vielleicht bringe ich ja etwas Licht in das Dunkel des Kellers.
    In meiner etwas feuchten, dunklen Garage (Solling-Sandstein-Schiefer-Wände) wachsen aus welchen unerfindlichen Gründen auch immer und zu nicht nachvollziehbaren Zeiten Fruchtkörper der ZIEGENLIPPE - BOLETUS SUBTOMENTOSUS (ein ebenso mittelgroßer, ähnlicher Pilz wie der "Rotfußröhrling"- boletus chrysenteron) aus der Wand bzw. aus dem Boden, wo Dreck in den Fugen der Sollingplatten liegt.
    Ein Existenz-Wunder.
    Eben weder Tier noch Pflanze.
    Dieser Pilz hier sieht ihm ähnlich:
    braune Kappe, im Alter nach oben gebogen,
    blau anlaufende Röhren bei Berührung (hier auch?), manchmal ein "knolliger" Fuß -
    allerdings zeigt dieses Exemplar einen extrem dicken Knollenfuß.
    Da müsste man mal die anderen Exemplare sehen. Das Foto inszeniert diese eigenwillige Lebensform sehr subtil im Seitenspot, der den Fruchtkörper plastisch vor Augen führt.
    Gruß Klemens
  • Hans-Werner S 16. Oktober 2004, 20:49

    Hallo Frank, Du hast diese Rarietät sehr stimmungsvoll aufgenommen, genial gemacht.

    LG HW
  • Angelika H. 16. Oktober 2004, 20:47

    pilze sind echte lebenskünstler.
    klasse aufnahme.
    lg angelika
  • Bernd Schlenkrich 16. Oktober 2004, 20:31

    Hallo Frank, die Natur ist voller Rätsel.
    Hast Du schon Rene Müller von myconet.ch konsultiert?
    Der Pilz in der kahlen Umgebung ist ein Star.
    VG
    Bernd
  • Ludger Hes 16. Oktober 2004, 20:00

    Eine recht morbide und eigenartige Stimmung vermittelt dieses Pilzfoto, das mir besonders aufgrund des Bildaufbaus gefällt.

    Schönen Sonntag noch,
    Ludger
  • JörgD. 16. Oktober 2004, 19:39

    ...ich lass jetzt mal meinen "Artefaktemüll"
    u.s.w. aussen vor ;-)
    Das es ein KELLER - Röhrling ist, hast Du
    jedenfalls sehr überzeugend ´rübergebracht ;-)
    Ich hatte sowas auch 2x in meinem (recht trockenen)
    Keller - direkt aus der Wand! Die gleichen Pilze wuchsen zeitgleich auch an schattigen Stellen
    vereinzelt im Garten. Hab welche zur Pilzberatung geschleppt - aber selbst der gestandene Fachmann
    war sich nicht sicher...
    Druckstellen auf den Röhren wurden blau...
    Grüße
    Ded