Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helene Kramarcsik


Free Mitglied, Landeck - Tirol

Kathedraleruine von Elgin # 03

All images are copyright © by Helene Kramarcsik - Alle Rechte vorbehalten!/All rights reserved!
Unauthorized copying or use of images is prohibited!

Für alle welche wieder glauben, daß zu stark nachgeschärft wurde:
Habe praktisch nicht wie üblich nachgeschärft, sondern nur leicht unscharf maskiert (50% und r = 0,5).
Dieser grafische Effekt dürfte wohl durch das harte Licht entstanden sein, galt es doch den dunklen Standpunktbereich (Vordergrund) mit Zeichnung auf das Bild zu bannen, und gleichzeitig den im vollen Sonnenlicht stehenden Außenbereich noch ohne Überstrahlungen festzuhalten.
Die schnell wechselnden Wetterbdingungen meinten es mir bei der Hochformataufnahme etwas besser, weil dort nicht so kontrastreiche Lichtverhältnisse herrschten, wie hier.

Mein vorigen Uploads:

Pluscarden Abbey # 02
Pluscarden Abbey # 02
Helene Kramarcsik
FB 209 Kinross Sunset # 01
FB 209 Kinross Sunset # 01
Helene Kramarcsik

Meine letzten Uploads von dieser Ruine:
FB 152 Kathedraleruine von Elgin # 04
FB 152 Kathedraleruine von Elgin # 04
Helene Kramarcsik
FB 150 Kathedraleruine von Elgin # 02
FB 150 Kathedraleruine von Elgin # 02
Helene Kramarcsik

Kommentare 42

  • Helene Kramarcsik 2. Dezember 2007, 7:46

    @ Eckhard
    Vielen herzlichen Dank für Deinen Erfahrungsbericht und Deine ausführliche Anmerkung. Solche Anmerkungen sind nicht nur für mich wertvoll, sondern auch für andere User. Kann zwar sein, daß dies von vielen als überflüssig betrachtet wird, weil ohnehin schon bekannt ist, aber Neulinge nehmen solche Tips sicher gerne auf, denn sie wollen auch dazu lernen.
    Danke für Deinen Besuch und Anmerkung. Wünsche noch einen schönen 1. Adventsonntag.
    LG Helene
  • Eckhard Meineke 27. November 2007, 21:12

    Das lichttechnische Problem ist hier gut gelöst. Ich selbst neige allerdings dazu, keinen Belichtungskompromiss einzugehen, wenn ich mit einer Digitalkamera fotografiere, sondern einfach auf die Lichter zu belichten. Denn Schwärzen kann man zwar ganz gut aufhellen, aber ausgefressene Lichter nicht zurückholen; da ist die Zeichnung einfach weg. Bei Kleinbildfilmen dagegen kann man der Matrixmessung eher trauen. Wahrscheinlich wird es das beste sein, bei Motiven dieser Art alle Belichtungsmethoden auszuprobieren ... und dann ist da noch dieser Aufhellblitz ;-). HG, Eckhard
  • Helene Kramarcsik 22. Oktober 2007, 23:21

    @ Wilhelm
    Danke
    LG Helene
  • Wilhelm H. 22. Oktober 2007, 16:24

    sehr schönes mystisches Bild
    Gruß Wilhelm
  • Helene Kramarcsik 4. Oktober 2005, 16:35

    @ von Hans- Jürgen bis Karl-Heinz
    Vielen herzlichen Dank.
    Gruß Helene
  • Karl-Heinz Köpnick 30. September 2005, 22:26

    Gute Perspektive und ein perfekter Bildaufbau.
    Zur "Schärfe" sag' ich nix.
    LG karl-Heinz
  • tomfoto 21. Juli 2005, 18:31

    Also bei den Lichtverhältnissen, ist es nicht nur schwierig sondern fast unmöglich. Meiner Meinung nach hätte es gut noch eine 1/2Blende weniger vertragen.
    Ich finde den Hintergrund leider viel zu überstrahlt.

    tom
  • Sonja Witter 15. Juni 2005, 11:08

    Bildaufteilung und Tiefenwirkung gefallen mir hier sehr gut...

    LG
    Sonja
  • Günter Kramarcsik 11. Juni 2005, 20:55

    "gesehen"
  • Hans-Jürgen G 7. Juni 2005, 0:41

    Unter den von Dir genannten Umständen ist es doch sehr gut geworden, mir gefällt es jedenfalls !
    Gruß Hans-Jürgen
  • Helene Kramarcsik 6. Juni 2005, 11:46

    @ Peter
    Kann mich nur noch erinnern, daß ich ewig wartete, bis sich die Besucher entfernt hatten und dann hatte ich es eilig, weil sich von hinten seitlich schon wieder welche Besucher näherten. Bereute es dann, als ich zu Hause das Ergebnis sah, daß ich die Zeit des Wartens nicht dafür nutzte, wenigstens den besten Standort zu suchen. Ich glaube ein Schritt zurück wäre noch möglich gewesen.
    Stellte es aber trotzdem ein, weil es doch einen guten Gesamteindruck von dieser riesigen Ruinenanlage zu vermitteln mag. Danke für Deine Anmerkung.
    @ Alfons
    @ Johann
    @ Marguerite
    Vielen Dank für Euer Lob.
    LG Helene
  • Marguerite L. 6. Juni 2005, 10:46

    Bei solchen Lichtverhältnissen ist es schwierig, Du hast es aber gekonnt und sehr beeindruckend gemeistert. Ein tolles Bild.
    Grüessli Marguerite
  • Belfo 3. Juni 2005, 15:43

    Sehr schwierige Licht (Kontrast)- Verhältnisse, aber gut gemeistert.

    Gruß Hans
  • Alfons Gellweiler 2. Juni 2005, 15:20

    Bildaufbau und Bildwirkung überzeugen mich.

    Grüße Alfons
  • Peter Krammer 2. Juni 2005, 14:51

    Ein faszinierender Ort,der trotz seines ruinösen Zustandes noch viel Schönes zu sehen bietet.
    Sicherlich war es von diesem Standort aus nicht einfach, den idealen Bildausschnitt zu finden.
    Da ich den Ort nicht kenne und nicht dabei war, kann ich den Ausschnitt nur als Betrachter beurteilen und würde sagen, ein Schritt zurück wäre kein Fehler gewesen...
    Trotz der partiellen Überbelichtung finde ich das Motiv und die Gesamtwirkung des Fotos ganz bezaubernd, Helene !
    Viele Grüsse
    Peter