Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Angela Höfer


Pro Mitglied

„Giraffenhals“

Schon im Mittelalter gelangte die Tradition des Spiralschmucks zu lokaler Berühmtheit. Wiederholt wurden Padaung-Frauen im Königspalast zu Mandalay dem birmanischen Hofstaat als Attraktion vorgeführt, später auf Empfängen des britischen Vizekönigs herumgereicht und sogar – wie beide Großmütter des Padaung-Schriftstellers Pascal Khoo Thwe – für die „Freak Show“ des Bertram Mills Circus nach England gebracht. Bald interessierten sich Reisende und Anthropologen dafür. Der polnisch-französische Asienforscher Vitold de Golish, der Burma in den 1950er Jahren besuchte, lieferte die erste ausführliche Beschreibung der Padaung und prägte den Begriff „Femmes Girafes“ (Giraffenfrauen).Lange wurde gerätselt, wie sich die Halswirbelsäule der Frauen derart verlängern konnte. Der amerikanische Arzt Dr. John M. Keshishian holte 1979 eine Padaung vor den Röntgenschirm und lüftet das Geheimnis ihrer Anatomie: Zu seiner Überraschung waren weder die Wirbel noch die Bandscheiben gedehnt. Stattdessen hatte sich der ganze Schultergürtel samt Schlüsselbeinen und oberen Rippen durch das Gewicht des Metalls so stark keilförmig nach unten verformt, dass der Eindruck eines extrem langen Halses entstand. Die flache Schulterspirale, die die hängenden Schultern optisch entschärft, verstärkt diese Täuschung noch. (wikipedia)

Kommentare 32

  • Doro2 7. Juni 2013, 19:15

    Das Portrait ist super aber mir tut schon beim bloßen Hinschauen das Genick weh. Gesund ist das sicher nicht aber wir hier machen auch oft ungesunde Sachen. Ich bin froh, dass ich diesen "Schmuck" nicht tragen muß. Deine Dokumentation ist sehr interessant und top in der Ausführung.
    LG Doro
  • Heribert Niehues 9. April 2013, 17:39

    Wahnsinn, da wird mir ganz anders. Eine feine Doku-Serie ist das.
    LG Heribert
  • Sigrid E 8. April 2013, 14:53

    Jedes Volk hat sein eigenes Schönheitsideal, merkwürdiger sind es meist die Frauen, die das mitmachen (müssen?)
    Ein fantastisches Portrait in Topqualität!!!
    LG
    Sigrid
  • Albizia-Foto 19. März 2013, 18:18

    Eine gelungenes Portrait und eine feine Dokumentation!
    VG K.-H.
  • Bernd-Dieter Kiehnlein 18. März 2013, 15:16

    Ein großartiges Foto!
    LG Bernd
  • Dieter Behrens K.T. 18. März 2013, 3:00

    Einfach nur sagenhaft.

    LG a.ID, Dieter
  • ingrid320 16. März 2013, 10:45

    Eine eindrucksvolle Serie! Die feinfühlige Hintergrundinformation nimmt den Bildern das Voyeuristische und wertet sie enorm auf.
  • Mario Maindl 15. März 2013, 22:18

    Portrait vom feinsten!
    Lg,Mario
  • Carin St. 15. März 2013, 19:31

    Das Foto ist toll, Angela!
    Zum "Giraffenhals" kann ich nichts sagen, ich möchte diesen Schmuck nicht unbedingt tragen!
    Gruss, Carin
  • EdelS 15. März 2013, 16:16

    Ich weiß nicht was ich zu dem gelesenen und dem Schicksal sagen soll! Wie schon gesagt finde ich Deine Fotos ganz großes Kino! Liebe Grüße Edel
  • Marianne Th 15. März 2013, 15:15

    Wie grausam, obwohl deine Erklärung verblüffend ist, tut mir der Nacken weh vor Mitleid.
    LG marianne th
  • Marianne Hüsch 15. März 2013, 12:25

    Das Portrait ist TOP
    doch ob der Halsschmuck bequem ist
    INTERISSANTE Info
    lg Marianne
  • Stefan R. Senft 15. März 2013, 9:29

    großartig, die kenn ich aber auch, ist schon lange dort.

    lg stefan
  • Rainer Klassmann 15. März 2013, 8:24

    Manche pflegen Traditionen und andere verdienen so ihr Geld. Man kann dazu stehen wie man will, jeder Mensch ist eben anders. Magermodels der westlichen Welt sind für mich abschreckender.
    lg Rainer
  • Lichtspielereien 15. März 2013, 0:09

    Trotzdem, auch wenn sie das schon lange tragen und es Tradition hat, ich finde dieses zu Schaustellen nicht ok.
    Ist ja fast so wie früher (vor meiner Zeit) hier bei Hagenbeck im Zoo, mit der Menschenshow, da soll es ein ganzes Dorf mit fremdländischen Menschen, als Schaudorf gegeben haben, stelle ich mir grausam vor.
    LG
    verena
  • Rebekka D. 14. März 2013, 23:13

    deine Portraits sind top .. ich empfinde es auch als Menschenzirkus.. ob Wirbel oder Schlüsselbein .. irgend etwas muss ja leiden .. bei uns gibt es ja auch Frauen die ihre Fusssehnen durch das ständige Tragen von Highheels verkürzen .. der Mensch und seine Schönheitsempfindungen .. das ist so ein spezielles Ding .. o) Rebekka
  • Kirsten G. 14. März 2013, 22:06

    Sie schaut dabei gar nicht so unzufrieden....aber ich denke, sie macht es für die Touristen..Feines Bild.
    Lg
    Kirsten
  • Sperrling 14. März 2013, 20:51

    Wie die anderen Aufnahmen und Beschreibungen sehr
    eindrucksvoll und nachhaltig.
    GLG Hildegard
  • Reinhard Arndt 14. März 2013, 19:41

    Was Menschen manchmal Menschen (oder sich selbst) antun...
    LG
    Reinhard
  • Siegfried Duerschlag 14. März 2013, 19:33

    ein besonders schöner
    und langer Spiralschmuck
    gute Einführung in eine
    uns fremde Welt.
    Gefällt mir.
    LG Siegfried
  • Dieter Uhlig. 14. März 2013, 19:25

    ***
  • Makrodoro 14. März 2013, 18:11

    Sieht eingeengt aus, sie wird es sich gewohnt sein.Ein feines Portrait, sehr lebensnah.
    Liebe Grüsse, Doro
  • Legolas1709 14. März 2013, 16:24

    Ferne Welten - nicht immer schön...

    LG
    Christine
  • - Edith Vogel 14. März 2013, 15:13

    das würde ich nicht aushalten um den Hals,
    sehr schön deine Aufnahme
    l.g.edith
  • nur ein moment 14. März 2013, 15:02


    Sehr beeindruckend dein Einblick in diese Welt, toll gemacht!
    lg, nur ein moment

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Menschen
Ordner Thailand
Klicks 2.675
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1