Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Angelika Witt-Schomber


World Mitglied, Heiligenhaus

Ach, Hoody ...

Hoody geht es schon seit ein paar Tagen nicht wirklich gut. Laufen will sie nicht, ich trag sie stundenlang auf der Fototasche, oft will sie weder essen noch trinken. Sie scheint mir noch mehr abwesend zu sein als sowieso schon und schläft so tief, daß ich manchmal denke ich krieg sie nicht geweckt.

Heute nachmittag dann, wir waren kaum vom Spaziergang drinnen, hat sie plötzlich am ganzen Körper gezittert als würde sie furchtbar frieren. Ich hab sofort gefühlt und der ganze Körper war eiskalt. Hab sie in eine Decke gepackt und sie von unten mit einer Wärmflasche gewärmt. Marvins Frauchen hat uns ein Taxi gerufen und wir sind sofort mit ihr zur Tierärztin gefahren.

Fakt ist, es ist ihr Herz ... ihr Puls war da nur bei 60, obwohl ihre Temperatur bis dahin schon wieder auf über 38 Grad geklettert war. Blut abnehmen ging fast gar nicht, ihr Herzschlag war kaum zu hören.

Ach, Hoody ... bleib doch noch ...

Ich hätte es nie für möglich gehalten, ich bin völlig in Tränen aufgelöst, schon den ganzen Nachmittag ... das perfekte Bild des Jammers auch in der Praxis ... das ganze Programm mit zerlaufener Schminke, verquollenem Gesicht und heillosem Schluchzen statt reden ... das war sooo peinlich ...


Wir versuchen jetzt nochmal, ihren Herzschlag mit Ephedrin zu pushen. Ich glaube der Tierärztin, wenn sie sagt, alles andere macht keinen Sinn. Die Untersuchungsergebnisse lassen nur den Schluß zu, daß ihr Herz aufgibt. Als Mensch bekäme sie einen Herzschrittmacher.

Bin vorerst zu nichts zu gebrauchen ..




Leroy hat sich übrigens ganz doll ins Auge gestochen. Nix Bindehautentzündung sondern eine richtig fette Verletzung. Der arme Kerl ... ich denke, für ihn wird es eine Hundebrille geben demnächst.


Ich möchte hier meinen ganz ganz großen Dank an Marvins Frauchen aussprechen .. ich hatte nicht einen Cent Bargeld und ein Taxi nimmt keine EC - Karte ... sie hat sich um das Taxi gekümmert und mir so toll geholfen, ich hatte in meinem wirren Zustand ja auch noch Leroy dabei.



Bitte keine Bilder verlinken.

Kommentare 30

  • TwightLight 16. November 2011, 17:26

    Da heute schon der 16.11. ist, hoffe ich, daß es Hoody
    wieder besser geht... Ein schönes Portrait der Dame ist
    dir hier gelungen...
  • Petra R. 14. November 2011, 18:57

    Ihr macht gerade eine schlimme Zeit durch, ich kann das sehr gut nachvollziehen. Peinlich finde ich Dein Verhalten übrigens gar nicht, zeigt es doch, wie sehr Du mit Deiner Hoody verbunden bist. Ich wünsche Dir viel Kraft und drück Dich ganz lieb.
    LG Petra
  • FrauBine 13. November 2011, 20:59

    Ach, Angelika... ich hab's gestern gesehen und es fällt mir so schwer, was dazu zu schreiben, weil mir Hoody wahnsinnig ans Herz gewachsen ist. Diese Aufnahme von ihr ist eines der schönsten Hoody-Portraits überhaupt... da guckt sie mir direkt ins Herz, blind oder nicht.
    Es ist so schwer zu akzeptieren, dass alles, was wir lieben, nur geliehen ist... und dass wir uns von unseren Hunden immer viel zu früh verabschieden müssen, egal wann sie gehen.
    Ich denke aber auch, dass Hoody dir sagen wird, wenn es bei ihr so weit ist. Und du wirst wissen, wann es an der Zeit ist, eine Entscheidung zu treffen. Eigentlich wünsche ich dir, dass Hoody dir diese Entscheidung abnimmt und einfach eines Tages einschläft...
    Aber sie ist eine kleine Kämpferin, sie hat sich schon so oft wieder hochgerappelt - solange du merkst, dass sie nicht leidet und es noch Dinge gibt, die ihr Freude bereiten, schliesse ich mich dir an: Hoody, bleib doch noch ein bisschen...
    Ach ja... und deiner Tränen brauchst du dich nun wirklich nicht zu schämen... du siehst ja, jeder hier kann das nur allzugut nachvollziehen und würde selbst keinen Deut anders reagieren.
    Fühl dich mal umärmelt!!!!
    Viele liebe Grüße,
    Sabine
  • laurabeate 13. November 2011, 17:37

    Denke ganz fest an Euch.

    Mitfühlende Grüße

    Ellen
  • Pöapö 13. November 2011, 10:33

    Liebe Angelika,bin grad mal 2Tage nicht in diesem Club und lese jetzt gerade von Hoody.
    Ich drück Dich einfach nur , weil ich mir vorstellen kann wie es Dir geht.
    Wenn Du jemanden zum zuhören brauchst,schicke ich Dir meine Nummer und Du kannst Dich melden,jederzeit
    Claudia
  • Baumbewohnerin 12. November 2011, 14:56

    Auch ich bin ja seit langer Zeit verliebt in eine verrückte exotische Großfamilie mit dem etwas griechisch klingenden Namen Gelirighthoodyleroyiris.

    Als ich gerade all diese Kommentare hier über mir las, war mir danach, zuerst mal ein großes Kompliment auszusprechen. Alles Geschriebene klingt unendlich warmherzig und wirklich und aufrichtig Anteil nehmend. Sowas erlebt man selten.
    Hautnah wie hier zu merken, dass es so viele tierliebe und seelenreiche Menschen gibt, die sich schon allein durch ihre Tiere miteinander verbunden fühlen und die auch zusammenhalten, wenn es jemandem mal schlecht geht, ist ein Lichtblick in einer Welt, die ja manchmal immer schneller, immer berechnender und kühler zu werden scheint.

    Nicht alle Hunde oder Katzen haben eine gleichermaßen starke Persönlichkeit. Das ist wohl ähnlich wie bei Menschen. Manche vergisst man leichter und manche bleiben immer präsent. Ich denke, Hoody hat etwas ganz Besonderes an sich, was man nicht unbedingt in Worte fassen kann.
    Ich möchte das auch gar nicht....

    ich möchte nur sagen, dass diese kleine alte Hoody der einzige Hund ist, den ich bisher nie persönlich kennenlernte und den ich trotzdem in einigen dieser zauberhaften Portraits, die Angelika so oft von ihr einstellt, an meiner Wand hängen habe.
    Ich hoffe und wünsche von Herzen, es kommen noch neue hinzu.
    Alles Gute, Hoody.

    LG
    Drea





  • MiRu99 12. November 2011, 8:56

    Ich weiss, dass es mir genauso wie dir ergangen wäre, diese Gefühle kann und soll man nicht unterdrücken...
    Die allerbesten Wünsche für deine alte Lady und dass euch noch ein wenig Zeit zusammen bleibt!
    Sie kann's ja vieleicht nochmal schaffen, weil sie eine Kämpferin ist!
    Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt!
    GLG, Michaela
  • Ute K. 12. November 2011, 8:53

    *schluck* ... das sind ja ganz traurige Nachrichten ...
    Ich drück dich und meine Gedanken sind bei euch,
    lg, Ute
  • katzenstube 12. November 2011, 8:24

    Ach Angelika......da fehlen uns allen die Worte....aber zu allererst...schämen... wofür?

    Als 2006 meine große "Katzenliebe" gestorben ist (so einen Kater gibts nicht noch mal), musste ich innerhalb von 5 Minuten entscheiden, einschläfern oder was..Während dessen hatte mein Kleiner Erstickungsanfälle!! Bis dahin galt mein Schatz als gesund. Ich bin so ausgeflippt, weinen war noch da Wenigste, ich habe Gott verflucht, diese Entscheidung treffen zu müssen- aus heiterem Himmel!!!! Bis heute weiss ich nicht 100%, ob es richtig war. Ich bin so ausgeflippt, dass tatsächlich die Tierärztin angefangen hat mit zu weinen. Aber das war mir doch so was von egal.

    Es gibt Bücher über Sterbebegleitung für Tiere, sie helfen dir zu sehen, was du nicht sehen willst. Wir alle nicht sehen wollen. Aber sie helfen auch dem Tier, das vielleicht gehen will, aber dich nicht enttäuschen möchte. Oft halten wir die Tiere bei uns, länger als es nötig wäre! Für Tiere bedeutet der Tod nicht das, was er für uns bedeuted! Wenn ihre Zeit gekommen ist...lass sie gehen.....und mach ihr den Übergang so angenehm wie möglich...

    Ich wünsche euch viel Kraft.

    Jessi aus der katzenstube
  • CuK doch noch mal 12. November 2011, 8:03

    Du brauchst Dich Deiner Tränen nicht zu schämen, ein jeder der Gefühle und Herz hat, hätte genauso reagiert ...
    ich wünsche sehr, daß das Mittelchen ein wenig An- und Aufschub bringt
    ich drück Euch
    und liebe Grüße Caren
  • Silvia Schattner 12. November 2011, 6:58

    Mir steigt es kochend heiss und eiseklat hoch gerade ... will nix grosses schreiben ... denke nur einfach an euch...
    drück!!!
  • Achim L. 12. November 2011, 1:31

    Die Tränen und das Schluchzen sollten dir nicht peinlich sein. Das geht auch gestandenen, kernigen Männern vom Land so, niemand schämt sich.. Vielleicht ist euch noch etwas Zeit gegeben, aber Hoody wird an einem nicht so fernen Tag über die Brücke gehen. Als ich es bei meinem Vater gewahr wurde, habe ich ihn nach Hause geholt. Wenn es soweit ist, tu ihr diese Liebe auch an und lass sie friedvoll aus ihrer gewohnten Umgebung gehen. Du wirst es spüren, wenn sie gehen will, da bin ich mir sicher.
    Ganz lieben Gruss und drückdich fest, Achim
  • Ossi-Bär 11. November 2011, 23:30

    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft! Hoffentlich erholt sie sich Hoody wieder!
    LG Simone
  • Inga Wölfel 11. November 2011, 23:27

    Oh Angelika, da beibt mir nur zu sagen wir drücken euch, denken fest an euch und senden die allerbesten Wünsche!!!
    Begleite sie würdig, so wie du es immer getan hast und ermögliche es ihr, sollte die Zeit gekommen sein, auch würdig zu gehn.
    Du wirst wissen wann der Zeitpunkt nah ist, es wird schwer sein, aber du macht es ihr damit leichter.
    GLG Inga
  • Kitty Goerner 11. November 2011, 22:48

    sie geben uns so viel, sie verdienen unsere Liebe und am Ende unsere Tränen.

    Ich drücke dich, und euch die Daumen für einen erträglichen Weg.

    Liebe Grüße
    Kitty

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Hoody
Klicks 1.118
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten