Kompaktkameras und Bridgekameras sind Kameras ohne Wechselobjektive. Oft sind sie dies die Einsteigerkameras in das Hobby Fotografie.
Bekanntmachungen Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Chris Pietsch

Unsere Forenrichtlinien

Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus freiwilligen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
10.10.13, 15:49
Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus freiwilligen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
14.565 Klicks
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Papiertieger

Kompaktkamera für Blog und Privat gesucht

Hallo,

ich bin auf der suche nach einer gutem kompakten Digitalkamera. Sie soll in die Jackentasche passen, denn ich möchte sie sehr viel dabei haben. Ich habe ein Kind, welches kaum noch Fotografiert wird, seit wir eine Digitale Spiegelreflex Kamera haben. Die ist einfach zu groß.
Die Bilder der Kamera sollen sich auf 40x60cm ausdrucken lassen und dann noch gut aussehen. Ich fotografiere viel drinnen für den Blog, (da kann ich noch Licht mit dahzu holen) oder eben unser Kind.

Die Kamera soll schnell auslösen. Kind, und Hund sollen viele alltägliche Bilder liefern, das Kind ist reiten, da möchte ich auch gerne mal Bilder machen. Hierfür wäre es auch gut das Motiv nah ran holen zu können. Videofunktion sollte dabei sein, das haben sie aber glaube ich mittlerweile so ziemlich alle, oder?

Ich weiß nicht genau wie es heißt, aber ich fände es klasse wenn (wenn gewünscht) der Hintergrund "verschwommen" ist, und das Motiv scharf. (ist das Tiefenunschärfe?)

Wahrscheinlich werde ich viel mit Automatik fotografieren, sind Manuelle Programme vorhanden werde ich sie hin und wieder nutzen, da könnte ich aber Abstriche machen.

Was mir wichtig ist, ist WLAN.

Budget: Natürlich gerne günstig (wie wohl jeder), aber ich will etwas das mich total überzeugt. Ich habe lieber wenige Dinge, dafür aber hochwertige. Sonst kaufe ich nur zweimal. Wenn es teuer wird spare ich eben etwas länger.

Es wäre ganz ganz toll, wenn mir jemand helfen kann!

Liebe Grüße
12 Klicks
Jl Co

Kompakte Kamera für Kind gesucht

Hm, ich hab vor längerem ein kleines Teil mit Behelfssucher erstanden und finde es in fast jeder Situation ungenügend und wenig Freude bringend - 16 Mpx ohne optischen Stabi und bei geringer Lichtstärke ist unsäglich, außer in der Ausgangsbrennweite und gutem Licht .. aber da kannst Du genau so gut für ein ordentliches Telefon sorgen ... die können Heute vieles besser.
Alles andere wird vermutlich zu teuer - aber wenn es etwas gäbe das preiswert ist und einen "optischen Stabi" hat, würde ich es vorziehen, einen Durchsichtsucher (egal auf welchem Niveau) halte ich nach wie vor für praktisch und gegen Norm Akkus ist auch nichts einzuwenden, wenn es das denn alles zusammen gibt. (z. B. Canon Powershot A1300 leider ohne richtigen Stabi).. aber um 150 € bekommt man in größeren Läden vielleicht auch ein Ausstellungs- oder Auslaufexemplar - sicher findet sich auch etwas auf dem Gebrauchtmarkt.

Ansonsten ist vielleicht ein sog. Outdor oder ein tauchfähiges Modell zu empfehlen, die haben keine ausfahrendes Objektiv, was Unfällen vorbeugt und die können vielleicht auch mal runter fallen ... z. B. Panasonic Lumix DCM-FT 25....
64 Klicks
LiuLi

Kompakte gute Kamera für unterwegs

Für gute Bildqualität brauchst Du einen großen Sensor und/oder Lichtstärke.

Hier mal eine Aufstellung einiger lichtstarker Kompakter mit (mehr oder weniger) großem Sensor:
Sony RX100 III (1-Zoll-Sensor, Objektiv mit Blende f1,8-2,8, 3,6fach Zoom) Preis ca 710 Euro
Panasonic LX7 (1/1,7-Zoll-Sensor, Objektiv 1,4-2,3, 3,7fach Zoom) Preis ca 330 Euro
Panasonic LX100 (micro-four-thirds-Sensor, Objektiv 1,7-2,8, 3fach Zoom) Preis ca 710 Euro
Canon Powershot G16 (1/1,7-Zoll-Sensor, Objektiv 1,8-2,8, 5fach Zoom) Preis ca 390 Euro
Canon G7X (1-Zoll-Sensor, Objektiv 1,8-2,8, 4,2fach Zoom) Preis ca 540 Euro
Nikon Coolpix P7800 (1/1,7-Zoll-Sensor, Objektiv 2,0-4,0, 7fach Zoom) Preis ca 420 Euro
Olympus Stylus XZ-2 (1/1,7 Zoll-Sensor, Objektiv 1,8-2,5, 4fach Zoom) Preis ca 400 Euro

Wie man sieht, haben diese lichtstarken Kompakten alle nicht so einen großen Zoom-Faktor

Ich habe auch eine Kompaktkamera als Ergänzung für meine DSLR gesucht und mich schließlich für die Canon Powershot G16 entschieden. Habe sie jetzt auch im Urlaub dabei gehabt und festgestellt, dass für normale Gelegenheitsaufnahmen der 5fach Zoom ausreichend ist.
So ganz kompakt sind diese lichtstarken Modelle aber alle nicht. Hosentasche geht da nicht mehr, Jackentasche hingegen schon.
160 Klicks
1Claudia69

Suche Bridgekamera

Habe die FZ150 und die Fz1000. Ist doch eine Binsenweisheit,daß kleinere Sensoren wegen der Schärfentiefe die besseren Ergebnisse bei Macros liefern. ich verstehe auch nicht den Hype um die Raynox Linsen. Kann man im Grunde vergessen. Sie sind viel zu stark. Max. +2 Dioptrin sind völlig ausreichend um z.B. Insekten aller Art zu fotografieren. Hier hat man ausreichend Schärfentiefe und einen vernünftigen Aufnahmeabstand 30-50cm (Fluchtdistanz/Blitzmöglichkeit).Eine achromatische Nahlinse sollte es allerdings schon sein.
Im übrigen kommt die FZ1000 (1 Zoll Sensor) selbst mit dem schwächsten Achromaten nicht an die Schärfentiefe der FZ150 heran. Sie hat dafür allerdings andere Vorzüge.
M.f.G. Jürgen
688 Klicks
Pentun

Konzertfotografie

Die x20 kann doch RAW
91 Klicks
fotofreund11

Umstellen auf Bridge Kamera

Hallo fotofreund11!
Für deine bevorzugten Aufnahmen und der Sony A77 kommend,kann das nur die V-Lux114 oder FZ1000 sein.Mit etwas Anderen wirst Du nicht glücklich werden.
Der 1 Zoll Sensor spielt in einer anderen Liga wie die kleineren Sensoren. Die ganze Charakteristik geht eindeutig mehr nach System/DSLR Kamera. Die FZ150 liefert nach meiner Meinung die beste BQ mit kleinen Sensor,hat aber ein entscheidenes Manko (wie alle Anderen auch),kein Bokeh.Das stellt sich erst ansatzweise ab 300mm Telebrennweite ein. Das zum Einen.Zum Anderen,sind Handhabung und Einstellmöglichkeiten mit der V-Lux/FZ wesentlich professioneller gestaltet und hält jeden Vergleich zu System/DSLR stand. Abesehen davon,kann man problemlos bis ISO800 bei hoher Lichtstärke (2,8-4,0) fotografieren,wo ISO 400 Blende 5,2 bei den kleinen Sensoren schon grenzwertig ist. Das allein ist schon ein gewaltiger Vorteil.
Ich behaupte aus eigener Erfahrung,daß die BQ bis ISO800 sich nicht signifikant von der Alpha 77 unterscheidet.Schon gar nicht auf dem Bildschirm oder Monitor.
Du kannst also beruhigt zu V-Lux114 oder FZ1000 greifen,du wirst nicht entäuscht werden. Eins sollte dir aber
klar sein. Diese Kameras können alles sehr gut,aber nichts perfekt. Als Perfektionist mußt du zu System/DSLR und dementsprechenden (hochwertigen) Wechselobjektiven greifen.
Also dann viel Spaß und Grüße,Jürgen.
905 Klicks
Heribert Wettels

Empfehlung Kompakte gesucht für erfahrenen DSLR-Nutzer

Hallo Heribert,

ich stand diesen Sommer vor dem gleichen Problem. Auf Grund der Erfahrungen im Bekanntenkreis habe ich um Nikon einen weiten Bogen gemacht. Die DSLR´s sind wirklich gut, aber die Kompaktkameras, insbesondere die P5000...na ja. Teuer in Relation zum gebotenen, nicht gut zu bedienen, Bildqualität so la la.

Geworden ist es zuerst eine Fuji X20 als Amazon-Angebot:

+Robust
+Schnell
+Sehr kompakt
+Gute Bedienbarkeit
+Lichtstarkes Objektiv
+Optischer Sucher brauchbar, Display auch bei Sonne zu gebrauchen
+Farbwiedergabe
+Preiswerte Ersatzakkus verfügbar

-kleiner Sensor: Fuji holt heraus was geht. aber die Kombination aus Schärfe, Kontrastumfang und Brilianz einer DSLR liegt in weiter Ferne (mit 2/3 Zoll ist er aber schon größer als bei den meisten preiswerten Kompaktkameras)
-Paralaxe des Suchers
-Zentralverschluss bei Offenblende auf 1/1000s begrenzt
-Weitwinkelbereich: Nur 28,x mm umgerechnet auf Kleinbild
-Akkukapazität recht klein (etwas über 200 Bilder sind nur möglich)

Im Endeffekt aber führte der Kauf dazu, dass in Situationen Fotos gemacht worden sind, wo ich die DSLR wohl kaum gezogen hätte...z. B. mitten im Klettersteig.

Mit der LX100 versprach Panasonic, dass es noch besser geht, leider bei entsprechenden Preis. Ich habe mich entschlossen noch mal zu investieren, da ich auf die gewohnte Bildquali nicht verzichten möchte. Erster Eindruck:

+Robust, aber nicht ganz so wie die Fuji
+Schnell
+Sehr kompakt, aber nur externer Blitz
+Gute Bedienbarkeit
+Lichtstarkes Objektiv
+Elektronischer Sucher sehr gut (Display habe ich bei Sonne noch nicht getestet, ansonsten auch guter Eindruck)
+Weitwinkelbereich bis auf 24mm bezogen auf KB
+Erster Eindruck bei Kontrastumfang und Rauschen: Viel besser als bei der Fuji...klar, der Sensor ist mit über einen Zoll genutzter Diagonale viel größer
+43 mm Objektivgewinde => Raynox-Makroadapter kann direkt aufgeschraubt werden

-Nur moderater Telebereich möglich...ich glaube so etwa 70mm bezogen auf KB.
-Ein und Ausfahren des Objektives mit Motor: Nach Anschalten ist der Zoom stets auf Weitwinkel...im Stromsparmodus fährt das Objektiv unvermittelt ein
-Zubehör wie selbst schließender Objektivdeckel oder Orginalakku sehr teuer
-Insgesamt mit 700-800€ weit über deinen Preislimit

Die Panasonic ist wesentlich leistungsstärker aber sehr teuer. Als DSLR-Ersatz macht sie einen den Umstieg aber wesentlich leichter. Die Frage ist ob die Systemkameralternative Panasonic GM5 nicht besser wäre. Mit den Standardzoom ist sie genau so kompakt. Die Lichtstärke dieses Objektives ist aber wesentlich geringer. Ein kleines Makro mitzunehmen wäre denkbar. Die Alternative auf die LX100 einen Raynox-Makrovorsatz zu schrauben ist nicht so leistungsstark wie ein echtes Makro. Der fehlende Tele-Bereich macht seinen Einsatz übrigens nicht so effizient wie bei der Fuji, wo aber ein Adapterring erforderlich ist (die schnellschnapplösung von Raynox geht erst ab 52mm Objektivgewinde aufwärts).

Die Fuji X30 ist eine weitere Alternative. Sie verfügt über die gleiche Kombination von Objektiv, Sensor und Datenverarbeitung => etwa gleiche Bildquali und Charakteristik. Die Kamera habe ich nur kurz auf der Photokina in der Hand gehalten. Der elektronische Sucher ist etwa gleich zu dem der Panasonic. Das Display hat mehr Auflösung und ist jetzt klappbar. Ein Einstellring am Objektiv ist hinzugekommen. Das ganze mach die Kamera schon etwas klobig. Hier liegt der Preis wohl auch schon über deiner 500€-Grenze.

Viele Grüße

Christoph
21.01.15, 22:26
Hallo Heribert,

ich stand diesen Sommer vor dem gleichen Problem. Auf Grund der Erfahrungen im Bekanntenkreis habe ich um Nikon einen weiten Bogen gemacht. Die DSLR´s sind wirklich gut, aber die Kompaktkameras, insbesondere die P5000...na ja. Teuer in Relation zum gebotenen, nicht gut zu bedienen, Bildqualität so la la.

Geworden ist es zuerst eine Fuji X20 als Amazon-Angebot:

+Robust
+Schnell
+Sehr kompakt
+Gute Bedienbarkeit
+Lichtstarkes Objektiv
+Optischer Sucher brauchbar, Display auch bei Sonne zu gebrauchen
+Farbwiedergabe
+Preiswerte Ersatzakkus verfügbar

-kleiner Sensor: Fuji holt heraus was geht. aber die Kombination aus Schärfe, Kontrastumfang und Brilianz einer DSLR liegt in weiter Ferne (mit 2/3 Zoll ist er aber schon größer als bei den meisten preiswerten Kompaktkameras)
-Paralaxe des Suchers
-Zentralverschluss bei Offenblende auf 1/1000s begrenzt
-Weitwinkelbereich: Nur 28,x mm umgerechnet auf Kleinbild
-Akkukapazität recht klein (etwas über 200 Bilder sind nur möglich)

Im Endeffekt aber führte der Kauf dazu, dass in Situationen Fotos gemacht worden sind, wo ich die DSLR wohl kaum gezogen hätte...z. B. mitten im Klettersteig.

Mit der LX100 versprach Panasonic, dass es noch besser geht, leider bei entsprechenden Preis. Ich habe mich entschlossen noch mal zu investieren, da ich auf die gewohnte Bildquali nicht verzichten möchte. Erster Eindruck:

+Robust, aber nicht ganz so wie die Fuji
+Schnell
+Sehr kompakt, aber nur externer Blitz
+Gute Bedienbarkeit
+Lichtstarkes Objektiv
+Elektronischer Sucher sehr gut (Display habe ich bei Sonne noch nicht getestet, ansonsten auch guter Eindruck)
+Weitwinkelbereich bis auf 24mm bezogen auf KB
+Erster Eindruck bei Kontrastumfang und Rauschen: Viel besser als bei der Fuji...klar, der Sensor ist mit über einen Zoll genutzter Diagonale viel größer
+43 mm Objektivgewinde => Raynox-Makroadapter kann direkt aufgeschraubt werden

-Nur moderater Telebereich möglich...ich glaube so etwa 70mm bezogen auf KB.
-Ein und Ausfahren des Objektives mit Motor: Nach Anschalten ist der Zoom stets auf Weitwinkel...im Stromsparmodus fährt das Objektiv unvermittelt ein
-Zubehör wie selbst schließender Objektivdeckel oder Orginalakku sehr teuer
-Insgesamt mit 700-800€ weit über deinen Preislimit

Die Panasonic ist wesentlich leistungsstärker aber sehr teuer. Als DSLR-Ersatz macht sie einen den Umstieg aber wesentlich leichter. Die Frage ist ob die Systemkameralternative Panasonic GM5 nicht besser wäre. Mit den Standardzoom ist sie genau so kompakt. Die Lichtstärke dieses Objektives ist aber wesentlich geringer. Ein kleines Makro mitzunehmen wäre denkbar. Die Alternative auf die LX100 einen Raynox-Makrovorsatz zu schrauben ist nicht so leistungsstark wie ein echtes Makro. Der fehlende Tele-Bereich macht seinen Einsatz übrigens nicht so effizient wie bei der Fuji, wo aber ein Adapterring erforderlich ist (die schnellschnapplösung von Raynox geht erst ab 52mm Objektivgewinde aufwärts).

Die Fuji X30 ist eine weitere Alternative. Sie verfügt über die gleiche Kombination von Objektiv, Sensor und Datenverarbeitung => etwa gleiche Bildquali und Charakteristik. Die Kamera habe ich nur kurz auf der Photokina in der Hand gehalten. Der elektronische Sucher ist etwa gleich zu dem der Panasonic. Das Display hat mehr Auflösung und ist jetzt klappbar. Ein Einstellring am Objektiv ist hinzugekommen. Das ganze mach die Kamera schon etwas klobig. Hier liegt der Preis wohl auch schon über deiner 500€-Grenze.

Viele Grüße

Christoph
1.805 Klicks
Nach
oben