Klein aber fein – Kameras ohne Wechselobjektive. Hier findest Du alles rund um Kompaktkameras und Bridgekameras.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 13:59
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
745 Klicks
Jacobineb

Nikon P900 oder Sony DSC HX 400V

Hallo Zusammen,

ich kenne zwar die Kameras nicht, habe aber viele Fotos, Videos und Tests angeschaut, da ich die Nikon für mich selbst als Backup, bzw. Drittkamera neben GH4 und Sony A7 kaufen wollte.
Meiner Meinung nach ist die Nikon keine Kamera für Naturfotografen, da die Detail-Auflösung des kleinen Sensors für die wirklich tollen Fotos nicht ausreichend ist.
Die Kamera stelle ich mir vor eher in der Hand von Ornithologen die nur dokumentieren wollen, oder die Privatdetektive werden wahrscheinlich mit der Nikon ebenfalls glücklich. Aber für ambitionierten Naturfotografen ist es m. E. nur ein nettes Spielzeug.
Ich habe entschieden mir die Nikon nicht mehr zu kaufen.

Grüße
Sasa
337 Klicks
wst1960

Canon Powershot G3X

Ich hatte Gelegenheit, die G3X in den letzten paar Tagen ein bisschen auszuprobieren.

Mein erster Eindruck ist der einer ausgesprochen soliden und zuverlässigen, Kamera, die aber leider auch etwas "gemächlich" daherkommt. Wenn man im RAW-Format aufnimmt, wird die Kamera richtig lahm.
Der AF ist zwar auch nicht superschnell, arbeitet aber doch recht zügig und zuverlässig.

Die Stärken der Kamera sind klar die Optik und der Sensor, die sich in einer wirklich beeindruckenden Bildqualität zeigen. Wobei die Optik - vom großen Zoombereich abgesehen - auf dem Papier ja auch nicht unbedingt so fantastisch abschneidet. Die relativ hohe Anfangslichtstärke ist nur bei der kürzesten Brennweite nutzbar, sie sinkt beim Zoomen sehr schnell auf weniger beeindruckende Werte. Aber Lichtstärke ist auch nicht alles und das Objektiv der G3X ist ohne Zweifel von ausgesprochen hoher Qualität.

Mir persönlich gefällt die G3X trotz ihrer Schwächen sehr gut. Ich mag ihren "robusten Charme" und von der Qualität der Aufnahmen bin ich sehr angetan. Eigentlich hatte ich vor, mir demnächst ein ordentliches Tele für die SLR anzuschaffen, aber vielleicht wäre die G3X eine gute (und günstigere) Alternative.
793 Klicks
Rotaiewr

Eine Kompaktkamera für Nordkorea

Zu lesen auf www.nordkorea-info.de ist folgendes:

"Fotografieren in Nordkorea

Zu Beginn der Reise werden die Reiseleiter Sie über die Einschränkungen beim Fotografieren informieren. In Nordkorea darf man mit “herkömmlicher” analoger oder digitaler – also nicht professioneller Ausrüstung – fotografieren und filmen. Maximale Objektiv-Brennweite: 150 mm (Kleinbild). Nicht erlaubt sind Aufnahmen von militärischen Einrichtungen, Militärpersonal; Menschen bei schwerer körperlicher Arbeit, z.B. Bauarbeiter; Nahaufnahmen von Personen, denen wir unterwegs begegnen. Wenn Sie aus dem Bus heraus fotografieren möchten, besprechen Sie das bitte vorher mit Ihrem Reiseleiter.

Fotos sind erlaubt an den Besichtigungspunkten der Demarkationslinie, d.h. die “Grenze” zu Korea (einschl. Soldaten, Gebäude etc.). Natürlich auch von allen Reiseleitern, örtlichen Touristenführern, feiernden Menschen im Moran-Park, Verkehrspolizistinnen usw. – Grundsätzlich können Sie, aus diskreter Entfernung, eigentlich auch die meisten Personen fotografieren. Das ist genauso wie hier in Deutschland (oder in anderen Ländern), wo wir ja auch nicht wollen, dass sich ein exotischer Tourist vor uns hinstellt und uns ungefragt fotografiert. Und in Nordkorea sind das die Leute noch viel weniger gewohnt. Fragen Sie aber bitte vorher Ihren Reiseleiter. – Fotos aus dem Zug (bei Ein-/ Ausreise von/nach China per Eisenbahn) sind nicht gestattet.

Die digitalen Foto-Speicherkarten werden stichprobenartig kontrolliert und müssen formatiert werden, falls man sich nicht an die Anweisungen der Reiseleiter gehalten hat.

Fotos und Filme, die Sie in Nordkorea aufnehmen, sind nur für Ihren privaten und persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nur im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis gezeigt werden. Jede weitere Veröffentlichung, Ausstellung oder Verwertung von Fotos, Filmen und Reiseberichten, z.B. im Internet, ist nicht gestattet."


Das klingt ja alles nicht nach einem Paradies für Fotografen.
Da solltest Du echt vorsichtig sein, denn dass sie Dir Deine Fotos löschen oder die Speicherkarte abnehmen, wäre vermutlich das geringste Problem, möglicherweise gibt es da auch richtige Strafen....

Und zu Deiner Frage nach einer geeigneten Kamera: Die Sony RX100 III ist sicherlich eine gute Kamera, damit machst Du sicher nichts falsch.
23.07.15, 18:22
Zu lesen auf www.nordkorea-info.de ist folgendes:

"Fotografieren in Nordkorea

Zu Beginn der Reise werden die Reiseleiter Sie über die Einschränkungen beim Fotografieren informieren. In Nordkorea darf man mit “herkömmlicher” analoger oder digitaler – also nicht professioneller Ausrüstung – fotografieren und filmen. Maximale Objektiv-Brennweite: 150 mm (Kleinbild). Nicht erlaubt sind Aufnahmen von militärischen Einrichtungen, Militärpersonal; Menschen bei schwerer körperlicher Arbeit, z.B. Bauarbeiter; Nahaufnahmen von Personen, denen wir unterwegs begegnen. Wenn Sie aus dem Bus heraus fotografieren möchten, besprechen Sie das bitte vorher mit Ihrem Reiseleiter.

Fotos sind erlaubt an den Besichtigungspunkten der Demarkationslinie, d.h. die “Grenze” zu Korea (einschl. Soldaten, Gebäude etc.). Natürlich auch von allen Reiseleitern, örtlichen Touristenführern, feiernden Menschen im Moran-Park, Verkehrspolizistinnen usw. – Grundsätzlich können Sie, aus diskreter Entfernung, eigentlich auch die meisten Personen fotografieren. Das ist genauso wie hier in Deutschland (oder in anderen Ländern), wo wir ja auch nicht wollen, dass sich ein exotischer Tourist vor uns hinstellt und uns ungefragt fotografiert. Und in Nordkorea sind das die Leute noch viel weniger gewohnt. Fragen Sie aber bitte vorher Ihren Reiseleiter. – Fotos aus dem Zug (bei Ein-/ Ausreise von/nach China per Eisenbahn) sind nicht gestattet.

Die digitalen Foto-Speicherkarten werden stichprobenartig kontrolliert und müssen formatiert werden, falls man sich nicht an die Anweisungen der Reiseleiter gehalten hat.

Fotos und Filme, die Sie in Nordkorea aufnehmen, sind nur für Ihren privaten und persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nur im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis gezeigt werden. Jede weitere Veröffentlichung, Ausstellung oder Verwertung von Fotos, Filmen und Reiseberichten, z.B. im Internet, ist nicht gestattet."


Das klingt ja alles nicht nach einem Paradies für Fotografen.
Da solltest Du echt vorsichtig sein, denn dass sie Dir Deine Fotos löschen oder die Speicherkarte abnehmen, wäre vermutlich das geringste Problem, möglicherweise gibt es da auch richtige Strafen....

Und zu Deiner Frage nach einer geeigneten Kamera: Die Sony RX100 III ist sicherlich eine gute Kamera, damit machst Du sicher nichts falsch.
134 Klicks
RuHei

Kaufberatung Kompaktkamera > Sony

Wie ich schon weiter oben geschrieben habe - ich vergleiche nie direkt unter identischen Bedingungen und ich war schon mit der RX100 sehr zufrieden. Zur II habe ich nur aufgrund des Klappdisplays gewechselt und weil ich auf Reisen gern WIFI nutze zu Übertragung der Bilder aufs Tablet.

Dass die Bildqualität ab der II noch besser geworden ist wird ja allgemein bestätigt und kannst du sicher auf den oben verlinkten Vergleichsseiten von dkamera.de selbst prüfen. Inwieweit sich diese Verbesserungen bei Wiedergabe am TV oder bei A4-Ausdrucken wirklich bemerkbar machen und den Mehrpreis rechtfertigen kann ich dir leider nicht beantworten.

Zur Zeit habe ich gar keine Kompakte, weil ich mir als Ersatzbody eine zweite kleinere Systemkamera gekauft habe und diese mir zusammen mit einer lichtstarken Festbrennweite als Immerdabei-Kamera vorläufig genügt.
448 Klicks
Nach
oben