Klein aber fein – Kameras ohne Wechselobjektive. Hier findest Du alles rund um Kompaktkameras und Bridgekameras.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
isi_coco

Hilfe Sony Alpha 6000

Zitat: MissC 30.01.18, 20:16"Bestmögliche Bilder" und "Automatikmodus" ist ein sehr großer Widerspruch, das funktioniert nicht.
Also da bin ich mittlerweile ganz anderer Ansicht. Es ist ein bisschen, wie beim Autofahren; ein modernes Automatikgetriebe schaltet einfach sauberer und schneller, als jeder Fahrer eines Schaltwagenmodells.
Ich habe viele Jahre mit manuellen Messsucherkameras gearbeitet, teilweise sogar ohne Belichtungsmessung. Mittlerweile habe ich gelernt, dass moderne Kameras, die teilweise mehrere Lichtsituationen übereinander in eine Bilddatei schreiben, einfach bessere Ergebnisse liefern. Gerade, wenn man das Handwerk (noch) kennengelernt hat, weiß man (ich) solche Dinge zu schätzen !
1.194 Klicks
Picthusalem

Weshalb ich mit einer Kompakten/Bridge fotografiere...

Zitat: Karen Goerttler 15.04.18, 18:34 Mir wird das alles zu schwer zum Tragen.


Ich hab Hanni (ist Dir wohl auch ein Begriff) in ähnlicher Situation nen Rollator empfohlen.
Erstmal war sie gegen diesen Schubkarren. (Eitelkeit)
Inzwischen hat er sogar Einzug in ihr Alltagsleben gefunden.
Auch bei Einkäufen muss man da nicht schleppen.
Der Buckel wird nicht belastet.

Aber nur soviel zur Bridge:
Verkehrt ist die nicht, kommt halt auf den Einsatz an.
Mit der Gabel kann man keine Suppe löffeln, mit nem Löffel kein Steak essen.
O.k. mit Improvisation bekommt man auch das hin.....


Bildbetrachtung:
Einer schaut auf Fotoqualität, der Andere auf Bildaussage.
Beides zusammen zu bringen ist wohl die Kunst.
2.349 Klicks
DX-Axel

Canon G1x III

Hab das Teilchen seit fast drei Monaten. Als erste Kompakte. Hübsch klein und unscheinbar, liegt sehr gut in der Hand, macht aber auch einen robusten und wertigen Eindruck. Hat bis jetzt kleinere Regenschauer überstanden. Über die Bildqualität kann ich nicht klagen. Sehe bezüglich Auflösung praktisch keinen Unterschied zur 5D2, das Rauschverhalten kommt bei hohen ISO nicht ganz mit und liegt sicher deutlich unter dem Niveau einer neuen FF-DSLR. War aber auch zu erwarten.
Einen Vergleich mit aktuellen APSC-DSLRs kann ich leider nicht bieten.

Der Sucher ist brauchbar, der AF recht schnell und treffsicher. Gut als Point-and-Shoot zu verwenden. Die Bedienung darüber hinaus recht logisch, allerdings muss man mit den kleinen Knöpfchen zurecht kommen. Die Lichtstärke des Objektivs fällt mit der Brennweite ziemlich schnell ab, f4 schon ab 50mm. Stört mich wenig, da ich fast nur den WW-Bereich nutze.

Das einzig wirklich Negative ist die Batterielebensdauer. Unter aller Sau. Bei Displayverwendung kann schon nach 100 Bildern Schluss sein. Mit zwei Ersatzbatterien geht es, aber die kosten halt auch und das Wechseln nervt in vielen Situationen. Ach ja, der fummelige Objektivdeckel nervt ebenfalls. Arme Fingernägel.
980 Klicks
Nach
oben