Kompaktkameras und Bridgekameras sind Kameras ohne Wechselobjektive. Oft sind sie dies die Einsteigerkameras in das Hobby Fotografie.
Bekanntmachungen Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Chris Pietsch

Unsere Forenrichtlinien

Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus ehrenamtlichen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
10.10.13, 15:49
Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus ehrenamtlichen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
12.999 Klicks
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
SteveHH1965

Suche Empfehlung für schnelle Kompaktkamera

Ja, der kleine Sucher kann schon manchmal sehr nützlich sein.
Allerdings haben alle RX100-Modelle ein sehr gutes Display, mit der Einstellung auf "sonnig" kann man fast immer genug erkennen. Durch das Klappdisplay der M2 kann man die Kamera auch alternativ nah am Körper halten und mit diesem abschatten.
Bisher gab es für mich nur einmal eine Situation, in der ich mit einer RX100 ohne Sucher aufgeschmissen war: Unter praller karibischer Mittagssonne auf dem Wasser beim Whale-Watching... ;-))

Davon mal abgesehen bietet die M3 aber ausstattungsmäßig noch etliche Verbesserungen mehr. Ob sie einem in der Summe den Mehrpreis wert sind muss natürlich jeder für sich selbst herausfinden.
501 Klicks
walterbrunner

Sony a6000 oder Leica v-lux

Schau Dir mal die Fuji X-T1 mit dem XF18-135 an!

Sie hat bei mir eine D3 inklusive Nikkor 14-24, 24-70 und 70-200 (alles in 2.8) ersetzt und ich habe - nach nunmehr >6 Monaten diese Entscheidung nicht bereut.
M.E. für Bergwanderungen eine perfekte Kombination. Gibt natürlich noch das XF10-24, eine Brennweite die man gegenüber dem 14-24, das aus Gewichtsgründen häufig zu Hause blieb, ohne Probleme dazu nehmen kann und - wenn es mal mehr Tele sein soll, das 55-200. Alle 4 passen in eine kleine, unauffällige Fototasche von Hama, die dann zusammen knapp über 2 kg wiegt.

Konzert- und Theateraufnahmen mache ich nur noch ohne Blitz, denn bis 3200 ISO ist das absolut kein Problem, das leichte Rauschen bei 6400 ISO bekommt man auch in den Griff. 10 Bilder/sek. waren bei der D200 ja auch nicht drin, außerdem durch den klappbaren LCD Perspektiven, die man mit der Nikon so auch nicht kannte. Die D200 hatte ich nämlich auch mal.

Was natürlich fehlt ist der Bereich 200-500 mm, aber da kommt nächstes Jahr ein XF180-400 und dann ist auch das Geschichte.
79 Klicks
fherb

Erfahrungsberichte heute - LUMIX DMC-CM1

Hi!

Sehr enttäuscht war ich über die in der Community-Mail angekündigten Erfahrungsberichte zur neuen Lumix. Die Seite macht, ohne dass man tiefer nachdenken muss, den Eindruck, dass es sich um reine Werbung und nicht um Nutzer-(Tester-)Information handelt. -- Kein Problem, wenn das Produkt gut ist. Nur, ist es das? Das geht für den versierten Leser nicht aus dem Text hervor. Wozu also Tester engagieren, wenn dies das dann das Ergebnis ist? Was ich meine? ->

Der Schreib-Stil der einzelnen kurzen Tester-Komentare überrascht durch professionellen Gleichklang. Nicht zu übersehen ist, dass die Texte der Tester stilistisch zu einem Werbe-Gesamtkunstwerk zusammen gefasst wurden. Ob das gute Publicity für die betreffenden "Berichterstatter" ist, wage ich zu bezweifeln. Für einen Leser, der zwischen den Zeilen liest, ist dieser Stil eine katastrophale Abwertung eines Produktes. Selbst dann, wenn das Produkt gut sein mag.
Man hat es natürlich nicht vergessen, dezente halb-kritische Punkte, die das Produkt nicht wirklich schwer treffen, mit aufzunehmen. Für den professionellen Leser sieht das aber eher negativ aus. Ich muss sagen, dass ich nach dem Durchlesen eher dem Produkt abgeneigt bin. Rein aus dem Bauchgefühl. Bei zu viel Positivem in einem klaren, professionellen Schreibstil von Werbetextern, vermutet man, über's Ohr gehauen zu werden. Unabhängig davon, ob das tatsächlich so ist. Denn das kann man erst bewerten, wenn man das Produkt in der Hand hat. Der vorsichtige, versierte Leser wird sich also den Kauf mehrfach überlegen, wenn er in der Foto-Community Erfahrungsberichte dieses Stiles findet. Mag sein, dass dieser Test wieder etwas Geld in die Kasse Betreiber der fc bringt. In dem Stil kann das aber nach hinten los gehen.

Keine Produkt-Kritik von mir, aber ein Punkt bezüglich dem Datenblatt: Betriebssystem ist Android. Der Vertrieb erfolgt nicht von Google unter dem Google-Namen. Eigentlich nichts Besonderes, Nur: Nach bisherigen Erfahrungen (u.a. kürzlicher aktueller Bericht in der c't) gibt es keinen Smartphone-Hersteller (außer den direkt von Google vertriebenen Produkten ausgewählter Hersteller), bei denen die Hersteller die beim Verkauf installierte Betriebssystemversion weiter pflegen. Das heißt, die Geräte verlieren nach kurzer Zeit, Größenordnung 2 Jahre, erheblich an Nutzungswert. (Die eingebaute Obsoleszenz besteht in dieser Branche also in Supportverweigerung. Das ist, als ob Microsoft ein neues Windows verkaufen würde, und dann nichts mehr tut: Keine Bug-Beseitigungen, keine Sicherheitsupdates...)

Die Kamera mag dann noch funktionieren. Aber wer nimmt dann schon gern 2 Smartphones mit? Eins zum Smartphonieren und eins zum Fotografieren? Bei dem Preis?

Nichts gegen die gute Idee! Genau genommen ist es das, was ich mir seit Jahren wünsche. Ein Immer-Dabei-Gerät mit vernünftiger Bildqualität. Nur bin ich selbst noch nicht überzeugt. Von den bisherigen Android-Gepflogenheiten diverser Smartphone-Hersteller.

Sobald es "echte" Nutzererfahrungen gibt: Gern hier posten. Mein Smartphone ist in die Jahre gekommen. Es wäre ja vielleicht doch eine Option...

Viele Grüße, Frank!
07.11.14, 22:59
Hi!

Sehr enttäuscht war ich über die in der Community-Mail angekündigten Erfahrungsberichte zur neuen Lumix. Die Seite macht, ohne dass man tiefer nachdenken muss, den Eindruck, dass es sich um reine Werbung und nicht um Nutzer-(Tester-)Information handelt. -- Kein Problem, wenn das Produkt gut ist. Nur, ist es das? Das geht für den versierten Leser nicht aus dem Text hervor. Wozu also Tester engagieren, wenn dies das dann das Ergebnis ist? Was ich meine? ->

Der Schreib-Stil der einzelnen kurzen Tester-Komentare überrascht durch professionellen Gleichklang. Nicht zu übersehen ist, dass die Texte der Tester stilistisch zu einem Werbe-Gesamtkunstwerk zusammen gefasst wurden. Ob das gute Publicity für die betreffenden "Berichterstatter" ist, wage ich zu bezweifeln. Für einen Leser, der zwischen den Zeilen liest, ist dieser Stil eine katastrophale Abwertung eines Produktes. Selbst dann, wenn das Produkt gut sein mag.
Man hat es natürlich nicht vergessen, dezente halb-kritische Punkte, die das Produkt nicht wirklich schwer treffen, mit aufzunehmen. Für den professionellen Leser sieht das aber eher negativ aus. Ich muss sagen, dass ich nach dem Durchlesen eher dem Produkt abgeneigt bin. Rein aus dem Bauchgefühl. Bei zu viel Positivem in einem klaren, professionellen Schreibstil von Werbetextern, vermutet man, über's Ohr gehauen zu werden. Unabhängig davon, ob das tatsächlich so ist. Denn das kann man erst bewerten, wenn man das Produkt in der Hand hat. Der vorsichtige, versierte Leser wird sich also den Kauf mehrfach überlegen, wenn er in der Foto-Community Erfahrungsberichte dieses Stiles findet. Mag sein, dass dieser Test wieder etwas Geld in die Kasse Betreiber der fc bringt. In dem Stil kann das aber nach hinten los gehen.

Keine Produkt-Kritik von mir, aber ein Punkt bezüglich dem Datenblatt: Betriebssystem ist Android. Der Vertrieb erfolgt nicht von Google unter dem Google-Namen. Eigentlich nichts Besonderes, Nur: Nach bisherigen Erfahrungen (u.a. kürzlicher aktueller Bericht in der c't) gibt es keinen Smartphone-Hersteller (außer den direkt von Google vertriebenen Produkten ausgewählter Hersteller), bei denen die Hersteller die beim Verkauf installierte Betriebssystemversion weiter pflegen. Das heißt, die Geräte verlieren nach kurzer Zeit, Größenordnung 2 Jahre, erheblich an Nutzungswert. (Die eingebaute Obsoleszenz besteht in dieser Branche also in Supportverweigerung. Das ist, als ob Microsoft ein neues Windows verkaufen würde, und dann nichts mehr tut: Keine Bug-Beseitigungen, keine Sicherheitsupdates...)

Die Kamera mag dann noch funktionieren. Aber wer nimmt dann schon gern 2 Smartphones mit? Eins zum Smartphonieren und eins zum Fotografieren? Bei dem Preis?

Nichts gegen die gute Idee! Genau genommen ist es das, was ich mir seit Jahren wünsche. Ein Immer-Dabei-Gerät mit vernünftiger Bildqualität. Nur bin ich selbst noch nicht überzeugt. Von den bisherigen Android-Gepflogenheiten diverser Smartphone-Hersteller.

Sobald es "echte" Nutzererfahrungen gibt: Gern hier posten. Mein Smartphone ist in die Jahre gekommen. Es wäre ja vielleicht doch eine Option...

Viele Grüße, Frank!
121 Klicks
Kewie

Neueinsteigerin für Mehr

Zitat: R-on 07.11.14, 16:17Hallo :)
Na, dann nutze ich den Thread mal für mich. Würde mir gern eine Kamera anschaffen. Bin demzufolge ziemlicher Anfänger. Außer mit günstigen Digitalkameras oder Smartphone hab ich bisher noch nich fotografiert. Fotografieren wollen würde ich: Naturfotos, wenn sich irgendwo ein tolles Motiv ergibt oder Urlaubs/Erlebnisfotos, sowas in die Richtung, vielleicht auch mal ein Portrait.

Die Lumix DMC fz-200 sieht gar nicht mal so schlecht aus und liegt auch in meiner Preisklasse, mehr als 400 Euro würde ich nich ausgeben wollen.
Gibts sonst noch Empfehlungen? Vermutlich sollte ich als ambitionierter Anfänger in der Kategorie "Bridgekamera" schauen, oder?

Danke!
Grüße
R-on


Damit es hier nicht unübersichtlich wird, wäre es besser, wenn Du ein eigenes Thema aufmachst ;-)

Zur Frage: die FZ200 ist schon eine sehr gute Bridgekamera, mit der man sich gut in die "ernsthaftere" Fotografie jenseits der Vollautomatik einarbeiten kann. Natürlich bietet sie auch Vollautomatik, aber sie macht es auch leicht, sich mal an manuelle Einstellungen heranzutrauen. Das dazugehörige Buch von Frank Späth kann ich sehr empfehen, weil es jeden einzelnen Menüpunkt genau erklärt, auch die Auswirkungen verschiedener Einstellungen auf die Fotos.
427 Klicks
I. C. L.

Neue, TOP Bridge gesucht! Eure Empfehlungen?

o.k.,
eine kürzere Verschlusszeit ist schon ein Argument, was hier eine Rolle spielt. Das habe ich übersehen.
Und richtig, der große Sensor hat erheblich mehr Potential bei höheren Isos und bricht erst sehr viel später ein. Das sehe ich nicht anders.

Vor kurzem stand ich vor der Entscheidung, mir für die G3 noch ein Telezoom zuzulegen in der Annahme, dass ich damit in etwa vergleichbar gut ausgestattet wäre. Effektiv sieht es wohl so aus, dass die Lichtschwäche und vielleicht auch ein weniger effektive Stabi ausgeglichen werden müssen. Meine Kamera setzt deswegen die ISO's hoch, was vielleicht auch gar nicht so nötig ist. Andererseits muss man sich da aber auch im klaren sein, welche Isos bzgl. der BQ denn effektiv noch akzeptabel sind. Das kann man Pauschal erst mal nicht sagen. Aber Schlechtlicht-Reserven sehe ich da erst mal nicht so viele. Mit lichtstärkeren Objektiven, bei anderen Brennweiten und einem neueren Sensor würde das natürlich wieder etwas anders aussehen. Die Faktoren darf man dann aber nicht mehr außer acht lassen.
1.010 Klicks
Nach
oben