*** Impressionen aus der Pfarrkirche St. Michael in Lutzingen ***

*** Impressionen aus der Pfarrkirche St. Michael in Lutzingen ***

KHMFotografie


Premium (World), Kaiserstadt / GosLar in NDS

*** Impressionen aus der Pfarrkirche St. Michael in Lutzingen ***

Nikon D 800 / Sigma 12 - 24@12mm / F 4,5 / ISO 1000 / Aufnahmemodus M / 1/30 Sek / 0 EV / freihand / Einzelaufnahme / ... Entwickelt mit silkypix developer studio 10 pro und BEa Photochop CC/

auf grosser Fototour in Oberbayern und Baden-Württemberg mit Andreas Liwinskas

 St. Quirinus Tegernsee
St. Quirinus Tegernsee
Andreas Liwinskas


 St. Quirinus Tegernsee
St. Quirinus Tegernsee
Andreas Liwinskas


 Münster St. Georg (Dinkelsbühl)
Münster St. Georg (Dinkelsbühl)
Andreas Liwinskas


Die katholische Pfarrkirche St. Michael in Lutzingen, einer Gemeinde im Landkreis Dillingen an der Donau im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben, wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet und im 18. Jahrhundert umgebaut und vergrößert. In dieser Zeit erhielt die Kirche ihre Ausstattung im Stil des Rokoko.

Der Ort wird 1250 erstmals als Luzzingen genannt. Das Patrozinium des hl. Michael deutet auf eine sehr frühe Gründung hin. Eine erste Erwähnung der Pfarrei findet sich in einer Urkunde von 1264. Von der mittelalterlichen Kirche ist allerdings nichts mehr erhalten. Sie wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg von dem Baumeister Georg Danner aus Unterbissingen durch einen Neubau ersetzt. 1677 wurde ein neuer Chor errichtet und 1680/81 das Langhaus fertiggestellt. 1688 wurde die neue Kirche geweiht. 1766/68 wurde die Kirche von Simon Rothmüller erhöht und um ein Joch nach Westen verlängert. Anstelle des ursprünglichen Gewölbes wurde eine Flachdecke eingezogen. 1804 war der bis dahin erhalten gebliebene romanische Satteldachturm baufällig geworden und musste einem Neubau weichen, den der Höchstädter Maurermeister Franz Anton Schönherr ausführte.

Kommentare 31