pottfotograf.


Premium (Complete), Wetter (Ruhr)

Folterkeller...

...in einer alten Fabrik. Wurden hier einst die Daumenschrauben angelegt? Ich hoffe nicht ;-)

Wofür diese große Spindelpresse wirklich genutzt wurde, weiß ich leider nicht. Sie passte vom Durchmesser des Hebelarms her so gerade in diesen finsteren, fensterlosen Raum.

entdeckt in der verlassenen Knopffabrik
("getaschlampt")

Kommentare 14

  • T. Schiffers 3. Februar 2021, 16:36

    ... an sowas dachte ich auch direkt ... !;.) wird einem ja angst und bange...tino
  • Wolfgang P94 1. Februar 2021, 19:14

    Ja, da kann schon mal die Phantasie durchgehen....starkes Foto!
    LG
    wolfgang
  • Kilian Philipp 27. Januar 2021, 22:26

    Schaut in der Tat irgendwie brutal unheimlich aus, diese Presse mit dem überdimensionalen Hebel. Zu was die diese wohl in einer Knopffabrik benötigt haben...? Ich hätte da eher an das Umformen massiver Metallteile gedacht...Eindrucksvolles Foto aber auf jeden Fall!
    LG Kilian
  • Conny11 26. Januar 2021, 22:23

    Wer weiß..... was die hier noch für Nebenprodukte hergestellt haben...
    oder war es doch ein Folterkeller :-)
    LG, dir einen schönen Mittwoch Conny
  • BeSd 26. Januar 2021, 19:13

    Cooler Fund !
    Da kannst du ja mal dein
    Olivenöl schön selber pressen ;-)
    Gruß
    Bernd
    Habe auch verwundert vor diesem Ding gestanden -
    und habe den Zweck auch noch nicht heraus bekommen.
  • Gerd Ka. 26. Januar 2021, 18:10

    Für die ganz dicken Daumen ;-))
    Klasse!
    Viele Grüße
    Gerd
  • Fred- 26. Januar 2021, 16:26

    Eindrucksvoll wie immer!
    Fred
  • Marco896 26. Januar 2021, 16:24

    Für z.B 5 Tonnen Druck brauchte es schon einen langen Hebel und eine gut geschmierte Spindel,vielleicht war damals die Hydraulik noch zu teuer!?


    Gut ausgeleuchtet in der Finsterkammer :-)


    LG MArco
    • pottfotograf. 26. Januar 2021, 17:47

      Danke für die interessante Info dazu! Etwas gruselig war's dort wirklich: Denn ich war an diesem Tag alleine unterwegs und gerade, als ich den Raum fotografieren wollte, hörte ich komische Geräusche, wie das Schlagen mit einer Eisenstange. Also habe ich erst mal Licht ausgemacht und abgewartet. Das Bild ist dann eher auf die Schnelle entstanden, es war das letzte Motiv auf dieser Tour, was ich aber gerne noch knipsen wollte. Zum Glück blieb eine unangenehme Begegnung aus...
    • Fred- 26. Januar 2021, 17:58

      Na dann bringe ich Dir bei Gelegenheit mal Selbstverteidigung bei :-))).
      Wenn Deine Taschenlampe eine starke Stroboskopeinrichtung hat,
      ist jeder, den Du damit ins Gesicht strahlst, erst einmal minutenlang blind :-)))
      Entschuldigen kannst Du Dich dann immer noch ...
    • pottfotograf. 26. Januar 2021, 18:11

      Haha, danke! Kommt auf die Taschenlampe an, hab mehrere. Mit der X.21 könnte man auch jmd. erschlagen ;-) In diesem Fall war's aber nur ein "sanftes" LED-Panel, glaub ich...
  • Karsten Janotta 26. Januar 2021, 16:16

    Irgendwie unheimlich... Und hoffentlich nicht zweckentfremdet worden...
  • hansa5044 26. Januar 2021, 15:53

    Wenn, dann kamen die Füße rein.... LG Hansa