Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dirk Steinis


Free Mitglied, Hechingen

WestStrandTosen

Am ersten Abend, an dem ich zum Weststrand geradelt bin, war dieser nicht nur menschenleer gefegt,
sondern auch ansonsten von starkem Wind durchpustet.

http://www.youtube.com/watch?v=tbZiVBjQqy0

Kommentare 16

  • Feenharfe 24. September 2013, 21:51

    Ach, was bin ich doch schlicht gestrickt....
    Beim Anblick dieses Bildes ist es mir fast völlig egal, wie man diesen Effekt erzielt...denn allein die Wirkung fasziniert mich, ohne daß ich da an Technik denken kann. Dazu ist es viel zu bewegend im wahrsten Sinne des Wortes.
    Und wenn ich es mir in Verbindung mit Telemann ansehe, erzählt es mir Geschichten...
    Von Sehnsucht, Umarmungen und Freiheit.

    Danke dafür ;-)

    Sei herzlichst gegrüßt
    von Daggi
  • Manuel Gloger 14. September 2013, 12:22

    Man erkennt Rügen auf den ersten Blick, auch wenn man noch nie dort war. Die fehlenden Menschen haben der Naturaufnahme nicht geschadet und der Wind von See bringt Dynamik ins Bild. Ein wunderbar sanftes Licht und traumhafte Pasteltöne hast Du mit deiner Kamera eingefangen.
    LG Manuel

    (sent via fotocommunity Android App)
  • MarlenD. 12. September 2013, 22:11

    Wer bei einem solchen Wind mit dem Fahrrad zu einer LIeblingsstelle radelt, der Gegenwind der Extraklasse in Kauf nimmt,
    der vielfach drumrum versucht und wahrscheinlich ganz mit sich und total glücklich war dabei,
    das ist ein Fotograf mit Herz und Seele und sicher auch einer mit Leidenschaft..:.)
    Malerisch ist das Bild, das wuscht ja so richtig durch Gras und Baumkronen und das Meer sieht dagegen sanft und ruhig aus und die Wolken kümmerte die steife Brise wohl auch nicht.
    Ja...und die Farben, die herblich oder zumindest spätsommerlich anmuten und durch das späte Licht einen warmen Charme haben, schön auch diese Wirkung hier.

    Sei lieb gegrüßt
    Marlen
  • Marie Laqua 12. September 2013, 14:12

    eine perfekte Abendstimmung an diesen besonderen Stränden .... Licht Wind und Farben sehr schön wieder gegeben !
    lg Marie
  • Eva Winter 12. September 2013, 12:41

    Ein wunderschöner Strand, der mir auch ganz besonders gut gefallen hat. Noch sehr ursprünglich und hier tummeln sie tagsüber die Nackten sehr gerne.
    LG Eva
  • Dirk Steinis 12. September 2013, 10:41

    @ Stefan: ja genau, daher die doch trotz viel Licht lange Zeit. Für mich jetzt im Ergebnis auch verblüffend... Virtuos wäre anders, da sind viele Versuche drumrum...:-)
    @ Günter: unglaublich!
    @Günter2: nochmal unglaublich :-)
  • Stefan Jo Fuchs 12. September 2013, 10:05

    neben dem ganz fantastischen licht ein schöner Wischeffekt, wie mit dem Pinsel gemalt.
    Hast du hier Grau- und Grauverlaufsfilter gleichzeitig eingesetzt? Das wäre schon fast eine virtuose Handhabung der Filtertechnik mit beachtlichem und nachahmenswertem Resultat - werde ich mir merken! ;-)
    lg stefan
  • DiEnsBlickwinkel 12. September 2013, 9:57

    Ein super schönes stimmungsvolle Bild !
    Genau das was ich für meinen Foto Wettbewerb gebrauchen könnte!
    Aber ich bin ja leider nicht an der See !
    Lg Diana
  • Günter K. 12. September 2013, 9:42

    also nee, jezz bin ich mal so mutig und klicke den link an und höre kein lied von dem jim knopfler.... also nee ;-) der ist doch ein gestandenes mannsbild, das hätte doch prima gepasst, hat er doch einen tollen song zum OstStrandTosen gesungen, das inzwischen in Polen schon Kultstatus erlangt hat......... :)))
  • Günter K. 12. September 2013, 9:33

    wie ein bärtiger mund, der gerade das tägliche willkommenslied zum besten gibt.

    "Wir lieben die Stürme,
    die brausenden Wogen,
    der eiskalten Winde raues Gesicht.
    Wir sind schon der Meere so viele gezogen
    Und dennoch sank unsre Fahne nicht.
    Heio, heio, heio, heio, heioho. heio, heioho, heioho"

    er hat gerade ein stück lecker sahnetorte gegessen und dieser mix aus seemannsromatik und das gurgelnde geräusch von frischer noch im mund befindlicher landsahne ergibt einen ganz besonderen sound.

    das treibt eine witwe, deren mann ein kerniger bayerischer berufsbergsteiger war, fast jeden morgen zum wahnsinn. sie ruft dann immer die hotline des örtlichen ordnungsamtes an und möchte anzeige erstatten, doch die mitarbeiter legen einfach auf, für sie ist es die frau des bergsteigerfuzzis. tja, hier hält man zusammen und hat für reingeplackte null verständnis. so hallt es über den strand ..."
    heio, heio, heio, heioho. heio, heioho, heioho" und die witwe des berufsbergsteigers knallt wieder mal das draifachverglaste fenster zu, das eine äußerst gute qualität hat.
    in deinem bild ist WestStrandTosen zu sehen, alleine der Titel konkurriert mit dem sprichwörtlichen alten mann, boah, wie dramatisch....., flüchtende bäume, der die sonne heimleuchtet und allergisch gegen dieses WestStrandTosen sind, das geht so auf die empfindsamen ohren. sie treffen sich im garten der witwe des berufsbergsteigers, die ne runde kaffee ausgibt und aus ihrer leistungsfähigen soundanlage gröhlende schuhplattler ertönen lässt. das letzte widerstandsnest gegen die sturmumtosten einfältigen einheimischen nordlichter. ja, und das meer natürlich, das sich mit einer nebenrolle begnügt, den wind übermütig nassspritzt, und das kann der gar nicht haben, denn er ist wasserscheu bis zum gehttnicht mehr. ein fröhliches strandbild, der bartige mund hat inzwischen die leckere landsahne hinuntergeschluckt und intoniert ein ergsteigerlied !! Häää ?? dann war oder wird es ein richtig schöner Tach. ;-) vielleicht könnte sich die witwe des berufsbergsteigers sogar in den behaarten mund verlieben, denn ihr alois hatte auch einen kratzigen bayerischen almöhibart, den sie so vermisst.............
    lg Günter
  • Petra-Maria Oechsner 12. September 2013, 9:19

    mit rad und stativ in die dünen...:-))
    es hat sich aber wirklich gelohnt, wie ich finde
    denn diese langzeitbelichtung, die die gräser so weich erscheinen läßt, hat mal eine ganz andere wirkung..eine schöne und interessante abweichung von den sehgewohnheiten...
    lg petra
  • Dirk Steinis 12. September 2013, 7:55

    @Doris: die lange Belichtungszeit sorgt dafür, dass der Wind in Gräsern und Bäumen zur 'Weichheit' wird.
  • el len 12. September 2013, 7:47

    Klasse, da sieht man den Wind - toll ist das!
    lg ellen
  • Doris H 12. September 2013, 7:43

    oh ja an diese windgebeugten bäume kann ich mich auch bestens erinnern.
    ist diese weichheit auf dem dünengras durch bearbeitung? Mir jedenfalls gefällt das, es hat was malerisches.

    lg doris
  • Sylvia Schulz 12. September 2013, 7:39

    ein sehr schöner Blick über die Dünen, der Wind ist förmlich spürbar Dirk. Da hattest Du sicher Mühe einen sicheren Halt zu haben. .Aber dein Einsatz hat sich gelohnt, eine fantastische Aufnahme.
    LG Sylvia
  • Angela .M. 12. September 2013, 7:26

    das weiche Windspiel in den Dünen gefällt mir hier besonders. Das Licht ist auch sehr schön.
    lg Angela

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Reisen
Klicks 687
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A850
Objektiv Sigma AF 12-24mm F4.5-5.6 EX DG
Blende 29
Belichtungszeit 4
Brennweite 24.0 mm
ISO 100