Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Engelbert Mecke


Free Mitglied, Itzehoe

Kommentare 22

  • Engelbert Mecke 26. Januar 2004, 8:32

    Ach, Silke.....nun haste mich aber erwischt. Also welche Doppelcam ich dabei hatte, das weiss ich noch.
    Es war die 2xOlympus C 4040 mit Weitwinkelkonverter.
    Ich glaube das sind 28 mm Brennweite. Was die Basis angeht, da gehe ich mal davon aus, das ich die maximal mögliche (ca. 20cm) genommen habe.
    So ich hoffe das hilft dir weiter.

    Gruss der Engelbert
  • Silke Haaf 25. Januar 2004, 23:33

    Hallo Engelbert,
    ja der Reichstag ist immer einen Besuch wert, vor allen Dingen, wenn man so ein gutes Bild mitbringt. Na, dann kann ich ja meine Reichtagskuppel erst mal von der Liste der in nächster Zeit hochzuladenden Fotos streichen.
    Übrigens wüßte ich doch bei den meisten Aufnahmen gern mit welcher Kamera, welchem Abstand, Basis, Belichtung u.s.w. gearbeitet worden ist. Wollen wir das nicht wieder einführen?
    Silke
  • Engelbert Mecke 25. Januar 2004, 8:47

    Paul und Roland, seid bedankt für die Anerkennung.
    Übrigens Paul.... der Pure Anaglyphenmodus ist nicht so ganz mein Geschmack. Die Farbveränderung stört micht doch sehr und sie verhindert die Schattenbildung auch nur teilweise.

    Guss der Engelbert
  • Ro Land 24. Januar 2004, 23:52

    Punkte geb ich dir keine, Engelbert. Aber den hier:
    Der Scheinfenster Award - Teil 1 (Geschlossen!!!)
    Der Scheinfenster Award - Teil 1 (Geschlossen!!!)
    Ro Land

    Hätt ich schon weiter oben machen wollen ... habs aber vergessen ... *schäm*
  • Engelbert Mecke 24. Januar 2004, 0:36

    Paul....das mit dem Pure Anaglyphmodus hab ich noch nicht ausprobiert, ist aber sehr interessant.
  • PAUL H. WEISSBACH 24. Januar 2004, 0:17

    Engelbert, Du kennst doch Depht Charge, da gibt es die Betrachtungsweise: Color Anaglyph (f.Rot/Blau)
    Grey Anaglyph )f.Rot/Blau) und Pure Anaglyph (f.Rot /Blau).
    Wie und welche Faerbung fuer diese letzte (Pure Anaglyph) Version notwendig ist weiss ich noch nicht genau. Erstaunlicherweise verschwinden mit dieser Betrachtungsweise alle Ghosts. Das Bild wird im Gamma erheblich dunkler aber das stoert eigentlich nicht sonderlich denn der Raumeindruck ist dafuer echt phantastisch. Ach ja, der Farbeindruck geht leider dabei verloren.
    Das Multichrom, also das Farbbild im Gegensatz zum Monochrom, ist nach meinen, bis jetzt geringen Erfahrung hinsichtlich Geisterschatten einfach schwerer, da das Auge sie leichter erkennt. Ich helfe mir da mit der Farbsaettigung, welche ich, mit der Brille auf, so einstelle dass die Farbdichte der Ghosts mit der Hintergrundfarbe uebereinstimmen. Nur so lindere ich den optischen Effekt. Natuerlich ist die eher kleinere Basis immer von Vorteil. Dein Beispiel ist TOP. Es hat Brillianz, ist farblich gut und auch in der Schaerfe optimal, haette ich ganz uebersehen....
  • Engelbert Mecke 23. Januar 2004, 23:37

    Paul.....danke für die Anerkennung, man kann also noch Hoffnung haben, was die Qualität von Anaglyphen angeht. Ich glaube übrigens nicht, das Farbanaglyphen problematischer sind, was die Ghosts betrifft. Ich finde zB. die Praktisix besonders gelungen.
    Praktisix II #2 130K - 3D
    Praktisix II #2 130K - 3D
    Engelbert Mecke


    Gruss der Engelbert
  • PAUL H. WEISSBACH 23. Januar 2004, 20:36

    Bin erstaunt, die Anaglyphen werden offensichtlich immer besser. Dieses hier ist absolut das beste was ich bisher sah. Das Bild ist meiner Meinung nach Ghostfrei, da es praktisch dem Monochrombild sehr nahe liegt. Eine farblich reichere Vorlage wuerde, was die Ghosts betrifft, komplizierter sein.

    Hier meine Wertung (nur als Beispiel)
    mit den von mir vorgeschlagenen Kategorien:

    A (Motiv und Qualität von fotografischer Seite) 6,0
    B (Rahmung, Montage, Präsentation) 5,3
    C (Raumeindruck) 5,0
    Gesamtnote 5,4*
    und dazu mein Steff! LGPaul
    Der Scheinfenster Award - Teil 1 (Geschlossen!!!)
    Der Scheinfenster Award - Teil 1 (Geschlossen!!!)
    Ro Land

  • Tobias Nackerlbatzl 22. Januar 2004, 23:31

    Die 260 kb haben uns auf jeden Fall richtig viel gebracht!
  • Nico Winkler 22. Januar 2004, 22:48

    Ich konnte diese Anaglyphen mal nicht leiden... mitlerweile schau ich sie mir wirklich gern an. Dies kann eigentlich nur an der Verbesserten Qualität liegen...
    Ich sehe das sie immer ruhiger werden. Ich könnte allerdings nicht sagen woran das liegt...

    Gruß der Nico
  • Engelbert Mecke 22. Januar 2004, 22:41

    Erich.....man muss eigentlich nicht wirklich was anderes machen, bei der Anaglyphe ist es nur wichtig, die richtige Basis und den Nahpunkt möglichst genau zu bestimmen.

    Gruss Engelbert
  • Erich Fluck 22. Januar 2004, 21:43

    Mit meiner Pappbrille kommt die Kuppel ganz gut.
    Was macht man eigendlich anders bei der Aufnahme im Gegensatz zum Kreuzblick, wenn man Anaglyphen macht ?

    Viele Grüsse

    Erich

  • Engelbert Mecke 22. Januar 2004, 15:31

    Ja....Roland, ich glaube wir werden die Rot/Cyan-Pappbrille zur Referenzanaglyphenbrille ernennen.

    Hubert..... ich glaube schon, das der weisse Rand den SF-Konflikt verstärkt, besser wäre hier gewesen, näher ran und kleinere Basis.

    Gruss der Engelbert
  • Ro Land 22. Januar 2004, 14:41

    Aaaaaah ... mit der Pappbrille tut sich ja hier ein richtiger Kosmos auf!
    Wundervolle Anaglyphe - vollkommen Ghostfrei! Sogar die Kuppel wirkt jetzt plastischer (kann auch an dem größeren Büro-Monitor liegen.)
    Gefällt mir gleich noch besser ... :-)
    Werd mir auch sofort ein paar Pappbrillen bestellen ...
    Gruß, Roland
  • Engelbert Mecke 22. Januar 2004, 13:59

    Nico....ne saubere Anaglyphe ist was feines, ich hoffe du siehst auch, das meine Ergebnisse so ganz allmählich besser werden.

    Gruss der Engelbert