Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Loknummer und Baureihenwechsel in Camburg

Interessante und überaus historische Begegnung in Camburg
Interessante und überaus historische Begegnung in Camburg
Ralf Göhl

Bei so einem Schrei nach alten Fotos die zwar nicht die erste Sahne darstellen, dafür historisch und unwiederbringlich sind, habe ich wie eine Lotteriefee auch heute noch mal ganz tief in den ollen Schuhkarton gegriffen.
- Vielleicht kann man es auch angeln nennen ? -
Eigentlich egal, wichtig ist was dabei heraus kommt!
Nun liegt es an Euch zu bewerten, ob es ein kleiner oder sogar ein großer Fisch ist, den ich hier nun eingestellt habe.
Sparen kann ich mir die Beschreibung der Bühne auf der dieser Auftritt gerade stattfindet, dazu hatte ich das letzte Mal einiges geschrieben.
Es handelt sich, wie viele sehen können, um den Umspannbahnhof Camburg an der Saale.
Der Tag der Aufführung ist der 7. März 1978 - Sozusagen fast 1 ½ Monate vor dem Foto mit der 41 1289 - mit dem selben Zug P 5035 von Großheringen.
Der Unterschied besteht nur darin, daß aus der 01 0522 - die 01 0521 wurde und statt der 41 1289 im März noch die 65.10 diese Leistung fuhr. Beide Loks gehörten zwar zum Bw Saalfeld, wurden aber wie die 41er mit Personal der Einsatzstelle Göschwitz besetzt.
An dem Tag war es die 65 1073, die ihren Doppelstockzug auf schnelle Fahrt brachte um den Fahrplan zu halten.
Die Lok hatte sich erst am 19. Januar zum Bw Saalfeld gesellt und kam nun auf der Saalebahn zum Rollen.
Für eine Sonderfahrt, „Erfurt – Schleusingen und zurück“ am 18. Februar zusammen mit der 94 1292 bekam sie ihre Kriegsbemalung. Daran beteiligt auch ich, allerdings war ich nicht derjenige, der großzügig die weiße Farbe verarbeitete.
Natürlich kam nach der Sonderfahrt die 65 1073 mit dem ihr verpaßten Aussehen ins tägliche Rennen, wo sie mir dann in meiner Ruhepause mit 01 0521 vor die Linse lief.
Wir haben jetzt noch 1 ½ Std. Zeit für all möglichen Blödsinn - Erholung verschiedener Art, die ich immer mal wieder zum Besten gegeben habe.
Bis dann auch unsere Stunde um genau 18.00 Uhr schlägt, um über den gleichen Laufweg dem Feierabend in Saalfeld entgegenzudonnern.

Übrigens: Ist der Feierabend in Sicht, wird die Lok seltsamer weise immer schneller.
Woran das nur liegen kann...? ;-)

Ralf

Kommentare 13

  • pldm 26. November 2015, 12:25

    Ein sehr schönes Dokument aus vergangener Zeit !
    Schön das Du uns das zeigst und Deine Kommentare sind das Sahnehäubchen zu Deinen Bildern !
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Hans Niemann 4. September 2007, 23:51

    Das waren noch Zeiten! Was ist heute von Camburg übrig!
    LG Hans
  • Steffen°Conrad 3. September 2007, 19:39

    Die Kriegsbemalung ist ja schon stark,
    noch besser die Anmerken...
    über enge Fahrpläne nebst wenig Pausen stöhnte ich letztes WE auch in Potsdam...
    und zur Geschwindigkeit zurück:
    es ist die HERDanziehungskraft...
    wenig Pause, großer Hunger, lecker Essen wartet ;-))

    Mach ruhig weiter mit Deiner Fotokiste, Ralf!!
    Wenn Du da vielleicht etwas 65er mit Donnerbüchsen Richtung Großbreitenbach findest???
    Vg steffen
  • Michaela Heckers 3. September 2007, 10:33

    Hiermit schlage ich unseren Erich aufgrund seiner innovativen Neu-Interpretation physikalischer Gesetze für den Nobelpreis vor!!! ;-)))
    @Ralf: Das mit Fixfoto machst Du schon ganz gut, aber gerade darum mäkele ich jetzt mal hier an, daß Du das Bild ja vor dem hochladen noch ein wenig mehr in die Senkrechte hättest drehen können! ;-)
    LG, Michaela
  • Manfred Gorus 1. September 2007, 0:06


    Hallo Ralf

    Ich kannte den Bhf Camburg eigentlich nur
    aus diversen Dampflokvideos und inzwischen
    fahr ich selber immer wieder mit dem
    ICE 1512 / 1511 hier durch.
    Der Bahnhof hat viel von seinem früheren Charme verloren,
    aber es gibt ja Deine Fotos.... zum Glück.... ;-)

    Viele Grüße

    Manfred

  • Bernd Kauschmann 1. September 2007, 0:02

    @Erich, da muss ich auch noch was zu sagen. Weißt Du, wie anstrengend die Pausen manchmal sind? Da läuft die Uhr dann wieder schneller, weil die Entfernung sich nicht ändert und Du mußt schnell überlegen, wie Du sie am besten durchschreibst. Außerdem liegt das alles am Bildungssystem. Wenn die Leute mit Einstein Bescheid wüssten, könnte man sich die Fahrpläne sparen, weil alles relativ ist. Man muss nur wissen, in welche Richtung der Lokführer gerade fährt. Dazu die passende Zugverbindung.
  • Sandhöfer 31. August 2007, 22:40

    Starkes Foto aus vergangener Zeit !
    Sehr schönes SW aus dem Alltag damals T
    Gefällt mir !
    Gruß Ettore
  • Ralf Göhl 31. August 2007, 20:38

    @Bernd, - haste nicht gemerkt ich habe beim Foto angeln ein wenig gemogelt damit eine 65.10 für Dich herauskommt.
    Wenn ich das nur beim Lotto könnte, nur 10 Euro habe ich heute ausgezahlt bekommen, drei Nullen angehängt einfach wie die Wagen hinter der Lok dann hätte es schon besser aufgesehen.
    @Erich, - Im Fernsehen fragte gestern einer einen Zuckertütenträger was er an der Schule gut findet, . - sagte der auch ganz cool " DIE PAUSEN". :-))
    Nun fang mal keine Neiddiskussion an, einen kleinen Unterschied gibt es da schon zwischen einen Museumsbahner und dem damaligen DR - Lokpersonal.
    Wir mußten nicht nur eine Tour fahren, nein faßt jeden Tag.
    An deiner Ausführung wie es kommt das die Lok zum Feierabend immer schneller wird ist natürlich was wahres dran wenn der Einstein sich da sogar einen Kopf gemacht hat.
    Ob Mehdorn davon inzwischen etwas mitbekommen hat ?
    Es grüßt Euch Ralf


  • Bernd Kauschmann 31. August 2007, 19:27

    Schön! Wie schon gesagt Ralf, war ich für 65.10 und 41 schon fast zu spät dran mit meinen Reisen nach Saalfeld. Einmal hab ich es auch noch in Arnstadt versucht und mir dabei auf einem lehmigen Acker solche Klumpfüsse geholt, dass ich mich fast nicht mehr unter die Menschheit getraut habe. Was da so manchmal passiert ist... Aber schön war es doch.


    LG Bernd
  • markus.barth 31. August 2007, 16:28

    einfach klasse die alten bilder.
  • Markus Peter 31. August 2007, 13:58

    Klasse - nicht nur das Foto, auch ein toller Text!

    VG Markus
  • Klaus Kieslich 31. August 2007, 11:33

    Aber gaaanz genau Mutzi1 !!!!!!
    Gruß Klaus
  • Mutzi1 31. August 2007, 11:17

    Super!