Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Jan, - der ganze Stolz des Opas

Heute gibt´s zur Abwechslung mal ein Foto das nicht in meinen Schuhkarton lag, sondern eines, das sich in einen Fotoalbum versteckte.

Aufgenommen wurde es vom Vater des kleinen Jan, der hier kritisch, jedoch ohne Angst mit seinen nicht einmal 2 Jahren in die vom Dampfaroma geschwängerte Welt der alten Eisenbahn schaut.

Sein Gesicht bringt bereits cool zum Ausdruck:
"Was die nur alle so heraufschauen - hoffentlich fährt Opa bald noch mal los mit mir".

Er hatte halt bereits frühzeitig das Glück, auf Dampflokomotiven mitfahren zu können...
Kein Wunder, wenn der Opa ein "übriggebliebener", bei den Museumsbahnen begehrter Dampflokführer ist.
Stolz, doch zugleich mit liebevoll-sicherem Griff halte ich den Kleinen in
meinen Armen, der irgendwie weiß, das er ein Privileg den anderen
gegenüber hat, wenn er beim Opa auf der Lok mitfahren darf;
Zumal die 41 150 im Nördlinger Museum für Opa nicht irgendeine der unzähligen vielen Dampfloks ist, die es Gott sei Dank immer noch gibt.
Mit ihr hatte er früher in seinem Heimat-Bw Saalfeld so einige schwere Züge mit Bravour und der unverwechselbaren, dazugehörigen Musik über die Rampe befördert.

Warten auf den Startschuß mit 41 1150
Warten auf den Startschuß mit 41 1150
Ralf Göhl

Vor der Fahrt wurde aber erst mal die alte Liebe zwischen Lok und Meister
aufgefrischt, in dem ich, untermalt von liebevollen Worten,
ihren Kessel ein wenig tätschelte.
- Dampflokomotiven, egal ob groß oder klein, wollen eben behandelt werden wie eine Frau. Vergißt der Meister das, können sie auf alle möglichen Arten unangenehm zickig werden. ;-)

Doch Genug über das Verhältnis von Mensch und Maschine, das wohl bei der Dampflok immer schon ein besonderes war.
Zurück zu meinem Enkel, der nicht nur den Führerstand einer 41er gesehen hat.

Dazu fällt mir immer seine Frage von damals wieder ein, die da lautet:
- "Opa...?! - Hast du diese Dampflok auch schon gefahren?"
- Antwort: "Ja Jan, die hat Opa auch mal gefahren..."
- Wenn er später dann eine 01 sah, hörte sich das aus seinem
- kindlichen Mund und einem verschmitzten Lächeln etwas großspurig
- so an:
- "Gell Opa, die Lok sind wir auch schon gefahren!"

Natürlich wuchs er heran und wird bald 10 Jahre, sein Opa kann
gesundheitlich leider nicht mehr Dampflok fahren.
Jan mag Dampfloks noch immer, aber noch mehr seine Gitarre. Die beherrscht er mittlerweile rockig gut mit unglaublicher Leichtigkeit, die kein Lampenfieber kennt.
Street Musician
Street Musician
Michaela Heckers

Was habe ich nun falsch gemacht? - Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht... ;-)

Ralf

Kommentare 8

  • Günter Stingl 7. Juli 2012, 18:53

    Darauf kann der Opa stolz sein. Seine Kunst als Dampflokführer und viel wichtiger auf seinen Enkel.
    Ein tolles Bild!
  • Michaela Heckers 10. September 2007, 15:44

    Ja ja, und da murrt man über Kinderarbeit in China - Wie´s scheint, mußten ja vor einigen Jahren sogar hier noch die jüngsten Museumsbahn-Mitarbeiter Kohlen schippen... ;-)))
    LG, Michaela
  • Steffen°Conrad 7. September 2007, 15:57

    Ein Bild zum Schmunzeln !!!
    Stolzgeschwellt der Opa, und der Lütte mit den großen Kinderaugen , in der sich Opas Welt spiegelt!!
    Und nix geht darüber, vor den anderen zu zeigen, Poa is der beste, jedenfals in solch jungen Jahren...
    Das ist der Aufmunterer der Woche nun kann nix schiefgehen am WE!
    (als Lütter nahm mich Papa ab und zu mal mit in seine U-Bahnwerkstatt*ggg*)
    VG Steffen
  • Achim-Kübo 7. September 2007, 15:23

    Mensch Ralf, das wurde nun aber Zeit, mal ein Foto von Deinem Enkel. Nicht immer nur erzählen - Bilder beflügeln die Fantasie. Und zur 41, die wummerte nicht, die knallte das man glauben konnte, die Rauchkammertür kommt jeden Moment geflogen.

    Liebe Grüße auch an Jan und vor Allem an Rita, denn sie ist die stolze Oma.

    Achim
  • Klaus Kieslich 7. September 2007, 14:24

    Ein top Erinnerungsbild super präsentiert !
    Gruß Klaus
  • Anja Pfeifer 7. September 2007, 14:10

    Da ist ja das versprochene Bild :-) Das Glück Deines Enkel hätte ich auch gerne - einen Opa, der Dampfloks fährt :-). Eine schöne Aufnahme von Euch beiden :-)

    LG Anja
  • KA Mera 7. September 2007, 12:19

    Ich hatte immer das Gefühl, das die 01.5 Dein gaanzer Stolz war....

    Schönes Bild
  • manfredowitsch 7. September 2007, 11:35

    Nichts hast du falsch gemacht. Ist doch gut so. Hut ab vorm Opa und Hut ab vor dem jungen Mann! ;-)